Android 10: Diese Smartphones bekommen das Update

6 Minuten
Android 10 beziehungsweise Android Q ist Googles neuester Software-Coup. Die neue Betriebssystem-Version ist seit Herbst 2019 auf dem Markt. Welche Smartphones in den Genuss des neuen Systems kommen, verraten wir dir hier.
Zwei Android-Männchen mit dem Buchstaben Q.
Android Q löst Android Pie schon bald als aktuelle Firmware ab.Bildquelle: Pixabay / Montage: inside handy

Android 10 Q löste 2019 Android 9 Pie als aktuelle Betriebssystemversion ab. Obwohl Android Pie bereits seit Sommer 2018 zur Verfügung steht, hat die Version noch immer einen relativ kleinen Marktanteil. Das liegt unter anderem daran, dass ältere Smartphone-Modelle die höher werdenden Ansprüche der aktuellen mobilen Firmware nicht mehr erfüllen und somit das Update nicht erhalten. Hinzu kommt, dass viele Hersteller teils lange brauchen, bis sie die Software auf die Nutzeroberfläche ihrer Geräte angepasst haben. Das trägt ebenfalls zur Verzögerung bei. Mit Android 10 kommt zudem die neue Version auf immer mehr Handys. Das ist aber eine gute Nachricht für die meisten Nutzer.

Was ist neu?

Früher oder später wird sich auch Android 10 diesem Problem stellen müssen. Google führt mit der neuen Android-Version nicht nur neue Update-Pflichten für Hersteller ein. Die kommende Software bringt auch einen ganzen Schwall neuer Funktionen mit und wurde auch für neue Geräte-Kategorien wie die faltbaren Smartphones und 5G-Smartphones optimiert.

Pauschal lässt sich sagen, dass Google mit Android 10 das Augenmerk deutlich mehr auf Sicherheit und Datenschutz legt. Den Angaben zufolge kommen mit einem Update auf das neue Betriebssystem rund fünfzig neue Sicherheitsfunktionen auf dein Smartphone. Auch in den Einstellungen deines Handys finden sich alsdann mehr Kontrolle, wie und wann du deine Privatsphäre – wie beispielsweise den Standort – mit Apps oder anderen teilst. Wie die Neuerungen von Android Q im Detail aussehen, lässt sich hier nachlesen:

Update auf Android 10: Hinter den Kulissen

Doch nicht nur die Modelle, die vorab für das Beta-Programm zugelassen waren, erhalten das offizielle Update auf Android 10 Q. Viele Hersteller geben mittlerweile Update-Versprechen, sodass sich auch Besitzer anderer Smartphones über die neue Firmware freuen können. Wann die Updates für diese Modelle ausgeliefert werden, kann allerdings stark variieren. Manche Hersteller lassen sich deutlich mehr Zeit als andere, ihre Modelle zu aktualisieren.

Google bietet mit Android One eine reine und unveränderte Betriebssystem-Version an. Smartphone-Hersteller, die Android One auf ihren Geräten nutzen, haben den Vorteil, dass sie bei einem Update auf eine neue Android-Version keine umständlichen Anpassungen der Nutzeroberfläche vornehmen müssen. Außerdem gibt Google auf Geräte mit Android One eine Update-Garantie von zwei Jahren – sie erhalten somit zwei große Firmware-Updates. Hersteller, die Android-One-Smartphones anbieten, sind unter anderem BQ, HTC, Motorola, Nokia und Xiaomi.

Android 10: Diese Smartphones erhalten das Update

Nach der Ankündigung von Android 10 auf der Google I/O im Frühjahr 2019, bahnt sich die Version langsam aber sicher einen Weg auf den Markt. Der finalen Variante von Android 10 gingen insgesamt sechs Beta-Versionen voran, die nicht nur mit Googles eigenen Pixel-Smartphones, sondern auch mit Geräten anderer Hersteller getestet werden konnte.

Google Pixel

Googles hauseigene Smartphones kommen traditionell als Erstes in den Genuss der jeweils neuen Android-Version. Sämtliche Pixel-Modelle wurden so bereits 2019 auf den neuesten Stand gebracht.

ModellZeitraum
Google Pixel 4ab Werk/Herbst 2019
Google Pixel 4 XLab Werk/Herbst 2019
Google Pixel 3aHerbst 2019
Google Pixel 3a XlHerbst 2019
Google Pixel 3Herbst 2019
Google Pixel 3 XLHerbst 2019
Google Pixel 2Herbst 2019
Google Pixel 2 XLHerbst 2019
Google PixelNach dem Sicherheitspatch von Dezember 2019 endet der Support.
Google Pixel XLNach dem Sicherheitspatch von Dezember 2019 endet der Support.

Nokia verteilt Android-10-Updates

Abseits der neuen Pixel-Reihe hat Nokia viele seiner Smartphones bereits mit der neuen Version versorgt. Versprochen hat das finnische Unternehmen, alle Modelle zu aktualisieren, die zwischen 2018 und 2019 auf den Markt kamen – getreu der zweijährigen Update-Pflicht. Bis zum zweiten Quartal 2020 sollen alle Nokia-Smartphones ein Update auf Android 10 erhalten, so der Hersteller.

ModellZeitpunkt
Nokia 7.1Q4 2019
Nokia 8 SiroccoQ1 2019
Nokia 7 PlusQ1 2020
Nokia 6.1 PlusQ1 2020
Nokia 6.1 (2018)Q1 2020
Nokia 1 PlusQ1 2020
Nokia 5.1 PlusQ1 2020
Nokia 4.2Q1 2020
Nokia 3.2Q1 2020
Nokia 3.1 PlusQ1 2020
Nokia 3.1Q2 2020
Nokia 2.1Q2 2020
Nokia 5.1 Q2 2020
Nokia 1Q2 2020

Update auf Android 10 für Samsung-Smartphones

Zählte Samsung noch vor ein paar Jahren zu den Herstellern, die ihre Smartphones eher spät mit einer neuen Betriebssystem-Version versorgten, hat sich das seit einiger Zeit geändert. Zumindest die Flaggschiffe erhalten mittlerweile zeitnah die jeweils neue Android-Version. Neben der Oberklasse lässt der südkoreanische Hersteller aber auch seine Mittelkasse nicht im Stich und versorgt eine ganze Armada an Galaxy-A-Modellen mit Android Q.

 ModellZeitraum
Samsung S-SerieGalaxy S10, S10+ und S10e
Galaxy S10 5G
Galaxy S9 und S9+
Q4 2019
Samsung Note-SerieGalaxy Note 10 und Note 10+
Galaxy Note 10+ 5G
Galaxy Note 9
Q4 2019
Samsung A-SerieGalaxy A6 und A6+, Galaxy A7, A8, A9 und A9 Pro
Galaxy A10, A10s und A10e
Galaxy A20 und A20e, Galaxy A30 und A30s
Galaxy A40, Galaxy A50 und A50s
Galaxy A60, Galaxy A70 und Galaxy A80
Galaxy A90 5G
Q1/Q2 2020
Samsung M-SerieGalaxy M10 und M20
Galaxy M30 und M30s
Galaxy M40
Q1/Q2 2020
Samsung J-SerieGalaxy J3, Galaxy J5 und J7
Galaxy J4 und J4+
Galaxy J6, J6+ und Galaxy J8
Q1/Q2 2020
Samsung Fold-SerieGalaxy FoldQ2 2020
Samsung TabletsGalaxy Tab A8 (2019)
Galaxy Tab A 10.5
Galaxy Tab A 10.1 (2019)
Q3 2020

Huawei, Honor und das Update auf Android Q

Seit den US-Sanktionen gegenüber Huawei sind viele Nutzer verunsichert. Bekommt mein Huawei-Handy noch Updates? Funktioniert Android überhaupt noch auf Smartphones von Huawei? Gleiches Spiel auch bei Huaweis Tochterunternehmen Honor. Doch du kannst beruhigt sein: Alle Smartphones, die vor Sommer 2019 auf dem Markt waren, funktionieren weiterhin mit Android 10 und erhalten innerhalb der festgelegten Frist von zwei Jahren weiterhin Updates.

So sichert Huawei für seine Oberklasse- und Mittelklasse-Modelle mindestens zwei große Android-Updates zu. Die Y-Reihe ist von dieser Regelung somit ausgeschlossen.

 ModellZeitraum
Huawei P-ReiheP30 Pro und P30

P30 lite, P20 Pro, P20 und P20 lite
Q4 2019


Q1 2020 (vrsl. März)
Huawei Mate-ReiheMate 20, Mate 20 Pro und Mate 20 Lite
Porsche Design Mate 20 RS
Mate 20 X


Mate 10 Pro, Porsche Design Mate 10 und Mate 10

Mate 20 X 5G
Q4 2019


Q1 2020 (vrsl. März)


Q2 2020
Huawei P-smart-SerieP smart 2019, P smart+ 2019 und P smart ZQ2 2020

Honor ist nicht ganz so großzügig – hier haben Nutzer nur ein großes Update sicher. Bislang hat Honor außerdem nur für wenige Geräte eine Aktualisierung zugesichert. Wann Android 10 ausgespielt wird, ist ebenfalls nicht gesichert.

ModellZeitraum
Honor 20unklar
Honor 20 Prounklar
Honor View 20unklar
Honor 10 Liteunklar
Honor 10unklar
Honor 8Xunklar

OnePlus rollte Update früh aus

Auch das mittlerweile fest etablierte Startup OnePlus liefert in der Regel vorbildliche Arbeit, was Updates betrifft. Das Unternehmen ist nicht nur schnell, sondern auch strikt. Mit Android 10 soll auf OnePlus-Smartphones auch ein neues Design integriert werden.

ModellZeitraum
OnePlus 7Tab Werk
OnePlus 7T Proab Werk
OnePlus 7Q4 2019
OnePlus 6TQ4 2019
OnePlus 6Q4 2019
OnePlus 5TQ2 2020
OnePlus 5 Q2 2020

Motorola: Nur wenige Android-10-Updates?

Der zu Lenovo gehörende Hersteller Motorola hielt sich bislang recht bedeckt, was den Update-Fahrplan angeht. Zu erwarten ist, dass 2019er-Modelle ein Update auf Android 10 erhalten. Für Geräte, die bereits seit 2018 im Handel sind, ist eine Aktualisierung nicht eindeutig gesichert.

ModellZeitraum
Motorola One Hyperab Werk
Motorola Razrungewiss
Motorola G8 Plusungewiss
Motorola Moto One Actionungewiss
Motorola One Zoomungewiss
Motorola One Actionungewiss
Motorola One VisionQ1 2020
Motorola Moto G7ungewiss
Motorola Moto G7 Plus (7. Gen.)ungewiss
Motorola Moto G7 Play (7. Gen.)ungewiss
Motorola Moto G7 Powerungewiss
Motorola Oneungewiss

Android 10: Und was ist mit Sony?

2018 war Sony einer der ersten Hersteller, die ihre Smartphones mit Android 9 Pie versorgten. Mit Android Q verhält es sich anders: Der japanische Hersteller lässt sich Zeit und hat nur für ein paar Smartphones definitive Updates angekündigt.

ModellZeitraum
Sony Xperia 5ab Werk
Sony Xperia 1ab Werk
Sony Xperia 10Anfang 2020
Sony Xperia 10 PlusAnfang 2020
Sony Xperia XZ3Anfang 2020
Sony Xperia XZ2 Anfang 2020
Sony Xperia XZ CompactAnfang 2020
Sony Xperia XZ2 PremiumAnfang 2020

Xiaomi verteilt Android-10-Update

Xiaomi sitzt mittlerweile fest im Sattel – auch in Europa, beziehungsweise Deutschland. Mit Updates auf Android 10 ist es hier nicht weit. Bis Ende des vergangenen Jahres ist bereits ein Großteil an Mi-Smartphones auf den neuesten Stand gebracht worden. 2020 sollen nun weitere folgen.

ModellZeitraum
Xiaomi Mi 9Q4 2019
Xiaomi Mi 9 SEQ4 2019
Xiaomi Mi 8Q4 2019
Xiaomi Mi 8 ProQ4 2019
Xiaomi Mi 8 Explorer EditionQ4 2019
Xiaomi Mi Mix 2SQ4 2019
Xiaomi Mi Mix 3Q4 2019
Xiaomi Mi Mix 3 5GQ4 2019
Xiaomi Redmi K20 ProQ4 2019
Xiaomi Redmi K20Q4 2019
Xiaomi Redi Note 7Q1 2020
Xiaomi Redmi Note 7 ProQ1 2020

Für diese Handys wird ein Update erwartet

Wie eingangs erwähnt, geben nicht alle Hersteller im Vorhinein ein eindeutiges Versprechen ab, welche Smartphones ein Update erhalten. Dennoch kann man für die jeweiligen Modelle Android 10 erwarten – schon allein aufgrund der Update-Pflicht. Unternehmen wie LG, Asus und BQ haben sich bislang noch nicht offiziell zu Wort gemeldet.

Android 10 richtig installieren

Das Update auf Android 10 wird in der Regel automatisch auf dem Smartphone angezeigt. Möchtest du aber direkt wissen, ob dein Gerät die neue Betriebssystem-Version bekommt, kannst du auch manuell in den Einstellungen im Unterpunkt „Softwareaktualisierung“ danach suchen.

Empfehlenswert ist, dass Update in einer bestehenden WLAN-Verbindung herunterzuladen sowie zu installieren. So garantierst du, dass der Prozess dein mobiles Datenvolumen nicht belastet und während des Prozesses keine Störungen auftreten. Sicherheitshalber solltest du außerdem vorher ein Backup deiner Daten vornehmen, damit sensible Daten im Zweifelsfall nicht verloren gehen.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen