Smartphone-Updates: Neue Software für Handys von Apple, Samsung, Huawei und Co.

7 Minuten
Neuer Monat, neue Update-Welle für Android-Smartphones. Google hat eine neue Firmware für Android-Smartphones aus dem Hut gezaubert. Die bringt nicht nur neue Funktionen auf Pixel-Smartphones, sondern landet in den kommenden Wochen in Form eines Sicherheitsupdates nach und nach auch auf vielen Handys anderer Hersteller. Und auch von Apple gibt es ein Update für iPhones. 
Google Android Update
Bildquelle: Google

Apple verteilt iOS 13.5.1 für iPhones

Wichtige Botschaft für alle Nutzer eines iPhones neuerer Generation. Ab sofort kannst du iOS 13.5.1 installieren, wenn du mindestens das iPhone 6s beziehungsweise das iPhone SE nutzt. Neue Funktionen bekommen iPhone-Nutzer mit diesem Update allerdings nicht. Apple selbst spricht in seinen Release Notes nur davon, dass iOS 13.5.1 wichtige Sicherheitsupdates enthalte und allen Benutzern zur Installation empfohlen werde.

Als gesichert gilt, dass Teil des Updates wohl auch ist, dass es mit iOS 13.5.1 keine Möglichkeit mehr besteht, den kürzlich veröffentlichten uncover-Jailbreak zu nutzen. Damit ist es möglich, Software zu installieren, die nicht aus dem App Store von Apple stammt – ein potenzielles Sicherheitsrisiko. Nebenbei bemerkt: Auch für iPads steht ab sofort das passende Update in Form von iPadOS 13.5.1 zur Verfügung.

Google mit großem Pixel-Update

Auch Google startet in den Monat Juni mit einem neuen Update. Wie eingangs erwähnt, schließt es in Form des Juni-Patches für Android unter anderem auf den konzerneigenen Pixel-Smartphones zahlreiche Sicherheitslücken. Doch das ist noch längst nicht alles. Pixel-Nutzer können sich auch auf neue Funktionen freuen. So verbessert Google ab dem Pixel 2 zum Beispiel das adaptive Batteriemanagement. Die Pixel-Smartphones erkennen, wann der Akku leer sein wird und reduzieren automatisch unwichtige Hintergrundaktivitäten von Apps, um eine längere Akkulaufzeit zu ermöglichen.

Neu ist auch, dass du mit beruhigenden Tönen wie Wellenrauschen einschlafen und dich von deinem Lieblingssong wecken lassen kannst. Und auch einen Sunrise Alarm hat Google neu integriert. Der Bildschirm deines Smartphones wird damit morgens nach und nach immer heller und du wachst so in einem abgedunkelten Zimmer wie bei einem Sonnenaufgang auf. Ferner neu: Der Google Assistent bietet dir ab sofort die Möglichkeit, per Sprachbefehl Meetings aufzuzeichnen.

Zudem kannst du fortan auf allen Pixel-Smartphones die Personal Safety App installieren. Die Erkennung von Autounfällen steht ab sofort auch für Pixel-3-Modelle zur Verfügung. Allerdings nur in Englisch und bisher auch nur in Australien, Großbritannien und in den USA. Eine neue Notruf-Funktion informiert von dir zuvor festgelegte Kontakte, wenn du zum Beispiel nach einer allein durchgeführten Wanderung nicht wie erwartet zu deinem Startpunkt zurückkehrst. Sofern du es wünschst, landen auch Hinweise zu Naturkatastrophen oder andere öffentliche Warnungen über die Personal Safety App direkt auf deinem Smartphone-Display.

Aktuelle Updates von Samsung

Flott unterwegs ist natürlich auch wieder Samsung. Wie aus der Vergangenheit gewohnt, stellt der südkoreanische Elektronikkonzern für erste Smartphones ab sofort den Juni-Patch für Android zur Verfügung. Los geht es mit der Galaxy-S20-Reihe, weitere Modelle werden nach und nach folgen. Andere Smartphones wie das Samsung Galaxy S8 und das Samsung Galaxy S8 Plus haben in den zurückliegenden Tagen ein Update auf den Mai-Patch erhalten. Parallel dazu wurde von Samsung bei diesen beiden Smartphones auch eine Bluetooth-Sicherheitslücke aus der Welt geschafft.

Sammobile berichtet zudem von einem neuen Update für das Galaxy S20 Ultra, das die Kamera des Smartphones verbessert. Künftig kannst du eine Art Makro-Modus nutzen (Close Up Zoom), um noch näher an Objekte heranrücken zu können und diese zu fotografieren.

Neue Updates von Huawei und Honor

Nutzt du ein Smartphone von Huawei? Dann haben wir möglicherweise auch für dich wichtige Informationen. Denn der chinesische Hersteller hat verraten, welche Smartphones in Deutschland ab sofort ein Update auf EMUI 10.1 erhalten. Mit von der Partie sind die folgenden Modelle: P30, P30 Pro, Mate 30 Pro, Mate 20X 5G, Mate 20X, Mate 20 Pro, Mate 20 und Nova 5T.

Teil des Updates sind verschiedene neue Funktionen wie das Golden Snap Feature. Die Kamera nimmt dann automatisch mehrere Fotos auf und eine künstliche Intelligenz wählt anschließend das beste Foto aus. Mit Huawei MeeTime kannst du auf den oben genannten Smartphones jetzt auch eine neue Software für Videoanrufe in Full-HD-Qualität nutzen. Mit Huawei Share ist zudem ein schneller, kabelloser Datei-Austausch zwischen Huawei-Endgeräten möglich. Und auch der Sprach-Assistent Celia ist Teil von EMUI 10.1. Allerdings steht der auf Deutsch erst zu einem späteren, noch nicht genauer definierten Zeitpunkt zur Verfügung.

Nutzt du ein Smartphone der P20– oder Mate-Serie? Dann kannst du im Laufe der kommenden Tage zwar nicht EMUI 10.1 installieren, ein Update auf die Vorgängerversion EMUI 10 steht aber in mehr und mehr Ländern zur Verfügung. Gleiches gilt für den Android-April-Patch für das P30 lite und das P smart Z. Der Mai-Patch wird seit wenigen Tagen unter anderem für die P30-Serie, das Mate 20X 5G, das Y9s, das Y9 (2019) und das Nova 5T verteilt. Außerdem für das Mate 20 Lite und das Klapp-Smartphone Mate X.

Und was für Huawei gilt, zählt natürlich auch für die Konzerntochter Honor. Für das Honor 20 Lite kannst du neuerdings den Mai-Patch installieren, gleiches gilt für die Honor-30-Serie. Und bei den P30-Modellen hat auch die Kamera ein kleines Update spendiert bekommen.

Smartphones-Updates von OnePlus

Zu einem kleinen Rundumschlag hat unterdessen OnePlus ausgeholt. Für gleich mehrere Modelle stehen neue Firmwares zur Verfügung. Zum Beispiel ein Update auf OxygenOS 10 für das OnePlus 5 und das OnePlus 5T. Und das ist gleichbedeutend mit einem Upgrade von Android 9 auf Android 10.

Für das OnePlus 6 / OnePlus 6T kannst du neuerdings ein Update auf OxygenOS 10.3.4 installieren. Neben dem Mai-Patch für das Android-System nennt OnePlus für dieses Update aber nur allgemeine Fehlerkorrekturen und Systemverbesserungen.

Nutzt du ein Smartphone der OnePlus-7-Serie? Dann kannst auch du ein neues Update installieren. Zum Beispiel OxygenOS 10.0.6 für das OnePlus 7 und das OnePlus 7 Pro. Auch hier ist der Mai-Patch Teil der neuen Firmware. Aber auch die Lautstärkeregelung hat eine Verbesserung erfahren und OnePlus verspricht zudem ein verbessertes Akku-Management. Für ein besseres Kameraerlebnis hat OnePlus an der Vermeidung von störenden Linsenflecken auf Fotos gearbeitet.

Für Nutzer des OnePlus 7T und des OnePlus 7T Pro stehen ab sofort die OxygenOS-Versionen 10.0.11 beziehungsweise 10.0.9 bereit. Das Update für das OnePlus 7T und das OnePlus 7T Pro bringt neben dem Mai-Patch unter anderem eine 720p-Zeitlupenfunktion mit 960 fps. Zudem ist auch bei diesen beiden Smartphones die Linsenflecken-Erkennung und das verbesserte Lautstärke-Management Teil der neuen Software-Version.

Realme patcht weiter

Auch Realme – Schwestermarke von OnePlus – ist weiter eifrig damit beschäftigt, Updates für die eigenen Smartphones zu verteilen. Ein solches steht zum Beispiel für das Einsteiger-Smartphone Realme C3 zur Verfügung. Es bringt neben dem Mai-Patch für Android eine Optimierung für die Frontkamera mit sich. Nur den Mai-Patch hat unterdessen ein neues Update für das Realme 5i im Gepäck.

Für das Realme X2 Pro kannst du nicht nur das Mai-Update installieren, sondern nach einer entsprechenden Installation auch von verschiedenen Fehlerkorrekturen profitieren. Zum Beispiel mit Blick auf Bildschirmaufnahmen oder Touchscreen-Probleme beim Spiel „PUBG Mobile“. Bei WeChat-Anrufen konnte es zudem vorkommen, dass das Telefon aus dem Nichts einen Neustart durchführte. Auch diesen Fehler will Realme mit dem neuesten Update für das X2 Pro behoben haben.

Auch Oppo verteilt Updates

Neu aus dem Hause Oppo: Ein Update für das Reno3 Pro. Es integriert nicht nur den Mai-Patch zur Verbesserung der Systemsicherheit, sondern fügt auch optische Verbesserungen bei Telefonbucheinträgen hinzu. Auch eine Verbesserung des Anruferlebnisses führt Oppo in den passenden Release Notes aus. Für das Oppo Reno steht seit wenigen Tagen ein Update auf ColorOS 7 auf Basis von Android 10 zur Verfügung.

Allgemeine Hinweise

Wichtig für dich zu wissen: Alle hier genannten Android-Updates kannst du nicht in allen Ländern zeitgleich installieren. Stattdessen stehen die neuen Smartphone-Firmwares zu regional unterschiedlichen Zeitpunkten zur Verfügung.

Sobald für dein Handy ein neues Update verfügbar ist, erhältst du eine entsprechende Nachricht auf dem Display deines Handys. Du kannst aber auch in den Einstellungen manuell prüfen, ob ein Software-Update zur Verfügung steht. Nicht selten bekommst du so eine neue Firmware schon ein paar Tage früher.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL