Huawei, Honor, HTC und mehr: Neue Smartphones vor Weihnachten

5 Minuten
Neue Smartphones für den internationalen und den deutschen Markt? Aber ja! So einige sogar. In den vergangenen Tagen haben wieder verschiedene Hersteller neue Handys präsentiert und wir zeigen dir die Highlights. Mit dabei sind unter anderem Huawei samt Tochtermarke Honor und HTC. 

Das Weihnachtsgeschäft naht und viele Hersteller bringen sich aus diesem Grund noch einmal mit neuen Smartphones in Stellung. Zum Beispiel Motorola mit dem Klapphandy Razr (2019) oder auch Gigaset mit dem GS290, das in Deutschland produziert wird. Mehr noch: Wenn Du Interesse am Fairphone 3 hast, kannst du es ab dem 19. November für knapp 450 Euro auch bei Vodafone kaufen. Und das schon vor einigen Wochen angekündigte Honor 9X ist jetzt endlich auch in Deutschland zu haben – für 299 Euro zum Beispiel bei Amazon.

Huawei

Huawei Y9s

Wenn du auf der Suche nach einem günstigen Mittelklasse-Smartphone bist: Huawei hat das Y9s neu vorgestellt. Und das sieht mit einem Display ohne Aussparung (Notch) nicht nur besser aus als das „normale“ Huawei Y9 (2019), sondern es hat auch mehr Leistung vorzuweisen. Herzstück ist beim Huawei Y9s nämlich der Kirin 710F Prozessor nebst 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz. Im Y9 (2019) sind je nach Ausstattungsvariante maximal 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz an Bord.

Auch bei der Kamera hat Huawei beim Y9s ordentlich aufgerüstet. Auf der Rückseite sind jetzt drei Objektive zu finden, die eine Auflösung 48 + 8 + 2 Megapixeln liefern. Die Frontkamera für Selfies und Videochats ist mit einer maximal Auflösung von 16 Megapixeln gesegnet und fährt aus dem Rahmen heraus, wenn du sie benötigst.

Auf Basis von Android 9 (EMUI 9.1) liefert das Y9s zusätzlich ein knapp 6,6 Zoll großes TFT-LCD-Display, das eine Auflösung von 1.080 x 2.340 Pixeln vorweisen kann. Der Akku verfügt über eine Kapazität von 4.000 mAh. NFC ist leider nicht an Bord und auch Bluetooth steht nur in Version 4.2 zur Verfügung.

Echte Smartphone-Experten werden an dieser Stelle feststellen, dass diese Ausstattung in ganz ähnlicher Form auch im Honor 9X zu finden ist. Stimmt! Allerdings ist das Huawei-Modell aktuell in verschiedenen Ländern schon für unter 250 Euro zu haben und damit preiswerter als das Honor 9X hierzulande.

Honor 20s

Nicht zwingend viel besser, aber doch etwas anders ausgestattet, ist das unter anderem in Russland neu angekündigte Honor 20s. Hier ist als zentrale Recheneinheit der Prozessor Kirin 810 verbaut. Je nach Ausstattungsvariante sind 6 oder 8 GB RAM neben 128 GB Speicherplatz nutzbar. Eine Triple-Kamera auf der Rückseite (48 + 8 + 2 Megapixel) wird durch eine 32-Megapixel-Frontkamera ergänzt.

Honor 20sQuelle: Huawei Russia

Letztere ist in einem kleinen Kameraloch im 6,26 Zoll großen Display integriert. Es liefert eine Auflösung von 1.080 x 2.340 Pixeln. Als Betriebssystem steht Android 9 zur Verfügung, der Akku liefert eine Kapazität von 3.750 mAh. In Schwarz, Weiß und Blau angeboten kostet das Honor 20s umgerechnet etwa 250 Euro. Ob und wann es nach Deutschland kommt, ist derzeit noch unklar.

HTC

In Deutschland ist es um neue Smartphones aus dem Hause HTC ziemlich ruhig geworden. Offiziell heißt es, weil der Hersteller hierzulande das Comeback eines Premium-Modells plant. In Asien wurde jetzt das HTC Desire 19s vorgestellt. Und das fischt in einer ganz anderen Preisklasse.

Mit einem 6,2 Zoll großen Display (720 x 1.520 Pixel), einem MediaTek-Prozessor (Helio P22), 3 GB RAM und eher bescheidenen 32 GB Speicherplatz (per MicroSD-Karte erweiterbar) ist das HTC Desire 19s ziemlich klar in der Einsteigerklasse einzuordnen.

Auf Basis von Android 9 ist zudem auf der Rückseite eine Dreifachkamera nutzbar (13 + 5 + 5 Megapixel) und auf der Vorderseite steht eine 16-Megapixel-Kamera bereit – untergebracht in einer wassertropfenförmigen Notch. Pluspunkte: Anders als viele andere Discount-Smartphones verfügt das HTC Desire 19s über Bluetooth 5.0 und NFC. Der Akku liefert eine Kapazität von 3.850 mAh.

Zu haben ist das HTC Desire 19s derzeit nur in Taiwan. Informationen zu einem Rollout in anderen Ländern gibt es bisher nicht. Der Preis liegt bei umgerechnet etwa 175 Euro.

Blackview

Blackview BV9900

Blackview bv9900Quelle: Blackview

Erstaunlich umtriebig ist in diesen Tagen auch der chinesische Spezialist für Outdoor-Smartphones Blackview. Nachdem erst vor wenigen Tagen das Blackview BV9800 (Pro) vorgestellt wurde, geht es jetzt mit dem NFC-fähigen und kabellos aufladbaren Blackview BV9900 weiter.

Ausgestattet mit dem MediaTek-Prozessor Helio P90, 8 GB RAM und 256 GB Speicherplatz gehört das Outdoor-Handy zu den besser ausgestatteten Modellen am Markt. Alle Details zur Dreifach-Kamera auf der Rückseite liegen noch nicht vor, die Hauptkamera löst aber mit bis zu 48 Megapixeln auf, zusätzlich steht ein Ultra-Weitwinkel-Objektiv mit einer Auflösung von 16 Megapixeln zur Verfügung. Das Display ist 5,84 Zoll groß und wird von einer kleinen Tropfen-Notch am oberen Display-Ende unterbrochen. Einen Preis für das Blackview BV9900 will der Hersteller aber erst zur offiziellen Vorstellung im Dezember verraten.

Blackview A80 Pro

Weiter ist Blackview schon beim auf Android 9 basierenden A80 Pro, das ab dem 18. November als klassisches Einsteiger-Smartphone für umgerechnet knapp 150 Euro verkauft wird. Auch bei diesem Modell ist ein Display (6,5 Zoll) mit Tropfen-Notch verbaut. Beim Prozessor setzt Blackview auf den Helio P25 von MediaTek.

Beachtlich zudem: Der Akku liefert ist 4.680 mAh groß und die Kamera auf der Rückseite ist mit gleich vier Objektiven ausgestattet. Neben 4 GB RAM sind auch 64 GB Flash-Speicher nutzbar. AUf der Rückseite ist ein Fingerabdrucksensor zu finden.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL