HTC lebt - Neuer Chef übernimmt das Ruder

1 Minute
Totgesagte leben länger. So oder so ähnlich darf man argumentieren, wenn man sich die Geschäftsentwicklung von HTC ansieht. Eingebrochene Umsätze, kaum noch neue Smartphones, Fokussierung auf (teure) VR-Brillen… es könnte sicherlich besser laufen. Jetzt übernimmt ein neuer Chef das Kommando. 
Yves Maitre
Bildquelle: HTC

Yves Maitre leitet ab sofort die Geschicke des taiwanischen Unternehmens, teilte HTC in der Nacht zu Dienstag mit. Er kommt vom Mobilfunknetzbetreiber Orange, wo er in der Vergangenheit unter anderem den Bereich vernetzter Technologien im Privatkunden-Segment betreute.

Yves Maitre folgt auf Cher Wang

Bei HTC tritt er die Nachfolge von Cher Wang an. Sie hatte HTC seit 2015 geführt, nachdem sie den langjährigen Chef Peter Chou abgelöst hatte. Sie wird weiterhin Vorsitzende des HTC-Vorstands sein und sich auf zukünftige Technologien konzentrieren, die mit dem wachsenden Portfolio des Konzerns in Einklang stehen. Wang ist übrigens auch Mitbegründerin von HTC.

Für Maitre hat Wang nur lobende Worte. Er sei schon lange mit HTC verbunden und teile die Leidenschaft für Innovationen. Maitre selbst sagt: „HTC war lange ein Vorreiter für technologische Innovationen. Es ist mir eine Ehre die nächste Phase von HTC zu leiten.“

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL