Gigaset GS290: Neues Mittelklasse-Smartphone mit Service-Plus

2 Minuten
Gigaset bringt pünktlich zum nahenden Weihnachtsgeschäft noch einmal ein neues Smartphone auf den Markt. Das Gigaset GS290 soll das neue Flaggschiff im Produkt-Portfolio des deutschen Herstellers sein. Wobei Flaggschiff an dieser Stelle nicht falsch verstanden werden darf. Denn es ist vielmehr ein solides Handy in der unteren Mittelklasse. 
Gigaset GS290
Bildquelle: Gigaset

Für Gigaset ist das neue GS290 ein „solider, smarter Allrounder für die täglichen Herausforderungen“, wie es ein Unternehmenssprecher am Donnerstag im Rahmen der offiziellen Vorstellung nannte. Als Prozessor ist eine Achtkern-Variante von MediaTek verbaut. Konkret der Helio P23 (MT6763), der mit bis zu 2 GHz taktet. Ergänzend dazu sind 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz nutzbar. Der interne Speicher ist per MicroSD-Karte um zusätzliche 256 GB erweiterbar.

Gigaset GS290 – Mittelklasse allerorten

Das Display misst in der diagonalen Abmessung 6,3 Zoll und wird am oberen Ende von einer kleinen, tropfenförmigen Aussparung (Notch) unterbrochen. Im 19,5:9-Format liefert es eine Auflösung von 1.080 x 2.340 Pixeln (409 ppi), also Full HD+. Die Display-Oberfläche ist nach Angaben des Herstellers kratz- und schmutzabweisend, im Lieferumfang ist eine transparente Schutzhülle inklusive.

Zur weiteren Ausstattung des Gigaset GS290 gehören unter anderem NFC für das mobile Bezahlen über Google Pay, Bluetooth 5 und WLAN in den Frequenzbereichen 2,4 und 5 GHz. LTE-Verbindungen sind gemäß LTE Cat.6 mit maximal 300 Mbit/s im Downstream möglich.

Gigaset GS290Quelle: Gigaset

Update auf Android 10 kommt 2020

Softwareseitig setzt Gigaset bei seiner 190 Gramm schweren Neuvorstellung auf Android 9 Pie. Im kommenden Jahr ist ein Update auf Android 10 vorgesehen. Auf der Vorderseite steht darüber hinaus eine 16-Megapixel-Kamera mit Gesichtserkennung zur Verfügung. Auf der Rückseite ist neben einem LED-Blitz und einem Fingerabdrucksensor eine Dual-Kamera verbaut, deren beiden Objektive mit bis zu 16 beziehungsweise 2 Megapixeln auflösen. Bei der Hauptkamera kommt eine f/2.0-Blende zum Einsatz.

Angeboten wird das wahlweise in weiß oder schwarz erhältliche Gigaset GS290 ab kommender Woche zu einem Preis in Höhe von 269 Euro. Der Preis für das Dual-SIM-Handy fällt vergleichsweise hoch aus. Das liegt aber unter anderem daran, dass das Telefon im deutschen Gigaset-Werk in Bocholt zusammengebaut wird und andere Hersteller wie zum Beispiel Xiaomi ihre Smartphones in ganz anderen Mengen produzieren.

Gigaset will mit Service punkten

Wichtig außerdem: Es gibt beim Gigaset GS290 unter anderem 24 Monate Garantie auf das Gerät selbst und auf den fest verbauten Akku (4.700 mAh). Und drei Monate ab Kauf ist sogar ein Glasbruch und ein etwaiger Wasserschaden abgesichert. Dabei spielt es keine Rolle, auf welche Weise der Schaden zu Stande gekommen ist.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL