Neue Smartphone Updates von Apple, Samsung, Sony und Huawei

6 Minuten
Für viele aktuelle Smartphone-Modelle stehen neue Updates zur Verfügung. Wir bringen dich auf den aktuellen Stand der Dinge. Denn mit dabei sind so einige häufig verwendete Geräte verschiedener Hersteller.
Android Update
Bildquelle: Google

Interesse an einem Update für dein Smartphone? Dann haben wir gute Nachrichten für dich. Es stehen nämlich so einige neue Firmwares zur Verfügung. Nicht nur für Android-Smartphones, sondern auch für iPhones von Apple. Der US-Konzern hat am Dienstagabend nämlich iOS 14.4 zur Verfügung gestellt. Wir verraten dir, welche Änderungen sich daraus ergeben und was du sonst noch zu aktuellen Handy-Updates wissen musst.

Apple bringt iOS 14.4

Mit dem vierten größeren Update von iOS 14 bringt Apple mit iOS 14.4 mehrere Verbesserungen auf aktuelle iPhone-Modelle. So soll die Kamera nach der Aktualisierung in der Lage sein, auch kleinere QR-Codes zu erkennen. Darüber hinaus lassen sich jetzt Bluetooth-Geräte mithilfe einer Option in der App „Einstellungen“ klassifizieren, um Kopfhörer korrekt für Audiomitteilungen zu identifizieren. Und: Wenn du bei deinem iPhone eine Reparatur durchführen lassen musst, um die Kamera auszutauschen, erhältst du in Zukunft eine Warnung, wenn im Rahmen dieser Reparatur kein Original-Ersatzteil von Apple eingesetzt wurde. Das funktioniert allerdings zunächst nur bei Apples Smartphone-Modellen des Jahres 2020, also der iPhone-12-Reihe.

Darüber hinaus haben die iOS-Entwickler in iOS 14.4 fünf weitere Fehler aus der Welt schaffen können, die in den zurückliegenden Wochen bei dem einen oder anderen Nutzer für Ärger sorgten:

  • Bildartefakte können in HDR-Fotos auftreten, die mit dem iPhone 12 Pro aufgenommen wurden.
  • Das Widget „Fitness“ zeigt unter Umständen aktualisierte Aktivitätsdaten nicht an.
  • Die Tastatureingabe kann verzögert sein und es werden keine Vorschläge angezeigt.
  • Die Tastatur kann in „Nachrichten“ in der falschen Sprache angezeigt werden.
  • Das Aktivieren der Schaltersteuerung in „Bedienungshilfen“ kann verhindern, dass Telefonanrufe vom Sperrbildschirm aus beantwortet werden können.

Wichtig ist das Update aber auch mit Blick auf deine Smartphone-Sicherheit. Denn iOS 14.4 behebt Sicherheitslücken, die bereits aktiv für Angriffe ausgenutzt werden. Schon allein aus diesem Grund solltest du das neueste iPhone-Update so schnell wie möglich installieren.

iOS 12.5.1 für alte iPhones

Für ältere iPhones steht unterdessen iOS 12.5.1 zur Verfügung. Neben Sicherheits-Updates beseitigt diese Firmware ein Problem mit den Begegnungsmitteilungen im Corona-Tracing. Da hierzulande die Corona-Warn-App aber noch nicht für alte iPhones freigeschaltet ist, sind für deutsche Nutzer aktuell nur die Sicherheitsupdates von Interesse.

Sony aktualisiert Smartphones auf Android 11

Bereits vor einigen Wochen hatte Sony angekündigt, dass mehrere Smartphones ein Update auf Android 11 bekommen sollen. Nun schreitet dieser Prozess weiter voran. Denn seit einigen Tagen steht die neueste Android-Version für die Modelle Xperia 10 II, Xperia 5 II, Xperia 5 und Xperia 1 zur Verfügung. Zwar noch nicht weltweit, aber in ersten Regionen. Weitere Länder dürften in den kommenden Tagen und Wochen folgen, wenn Nutzer nach ihren Updates keine schwerwiegenden Fehler an Sony melden. Aktuelle Android-Sicherheitspatches von Dezember sind bei den Android-11-Updates auch gleich mit dabei.

Samsung verteilt fleißig weiter Updates

Zwar steht der Februar schon unmittelbar vor der Tür und wir können uns in diesem Zusammenhang darauf einstellen, dass viele aktuelle Smartphones von Samsung zeitnah den entsprechenden Google-Patch erhalten, doch vorher geht es zunächst an anderer Stelle weiter. So hat zuletzt nach vielen anderen Samsung-Modellen auch das Galaxy S8 ein Update auf das Januar-Patchlevel erhalten. Für das Galaxy Fold und das Galaxy M31 steht zudem das Update auf Android 11 zur Verfügung – One UI 3.0 inklusive.

Darüber hinaus hat Samsung in verschiedenen Ländern Europas ein Update für das Galaxy S20 FE zur Verfügung gestellt. Laut SamMobile verbessert es unter anderem das Touchscreen-Erlebnis des Smartphones. Mindestens genauso interessant: für die nagelneue Galaxy S21 Reihe steht neuerdings das erste umfangreiche Firmware-Update überhaupt zur Verfügung – noch vor dem offiziellen Verkaufsstart. Teil der Verbesserungen sind unter anderem stabilere WLAN-Verbindungen und eine verbesserte Kamera-Software.

Huawei verteilt Sicherheitspatches

Bei Huawei liegt der Fokus nach wie vor insbesondere darauf, Sicherheitsupdates für aktuelle Smartphone-Modelle zu verteilen. So erhielten in den vergangenen Tagen das Huawei P20, das Huawei P20 Pro und das Huawei Mate 10 Pro den November-Patch von Google. Für andere Modelle steht unterdessen schon der Dezember-Patch bereit. Zum Beispiel für das Huawei P30, das Huawei P30 Pro, das Huawei P30 Lite, das Huawei Mate 30 und das Huawei Mate 20 Lite. Auch das Huawei Mate 20 X 5G wird in diesen Tagen auf das Patchlevel von Dezember vergangenen Jahres gehoben. Erste Januar-Updates dürften in den kommenden Tagen auf Huawei-Handys folgen.

Neue Firmwares für Motorola-Smartphones

Ähnlich wie Huawei hat auch Motorola verschiedene aktuelle Smartphones in den zurückliegenden Tagen mit dem Dezember-Patch von Google ausgestattet. Etwa das Motorola Edge, das Motorola Edge+, das Motorola One Action, das Motorola One Vision, das Motorola One und das Moto G Power 8. Auch die G7-Reihe ist bereits mit dem Dezember-Update von Google ausgestattet. Einzige Ausnahme: das Moto G7 Play. Dieses Smartphone basiert weiter auf dem Patchlevel von Oktober vergangenen Jahres. Android 11 steht in Deutschland für noch kein Motorola-Smartphone zur Verfügung.

Update für das OnePlus Nord N10 5G

Das Januar-Update von Google verteilt OnePlus in diesen Tagen für das OnePlus Nord N10 5G; und zwar auf Basis von OxygenOS 10.5.9. Doch die neue Firmware hat noch ein bisschen mehr im Gepäck. Denn verbessert werden auch einige Netzwerk-Parameter, um für eine bessere Stabilität bei der Nutzung von Sprach- und Datenverbindungen zu sorgen. Viel interessanter ist aber, dass OnePlus auch den Akkuverbrauch des Smartphones verbessert haben will.

TCL verteilt Android 11 Update

Abschließen möchten wir unsere heutige Update-Übersicht mit einem Hersteller, der nicht so häufig mit großen Firmware-Ankündigungen in Erscheinung tritt: TCL. All diejenigen, die das auch hierzulande verfügbare TCL 10L verwenden seien schon mal darauf vorbereitet, dass in Kürze ein Update auf Android 11 zur Verfügung stehen dürfte. Los geht es in diesen Tagen laut HDblog unter anderem in Italien, weitere Länder in Zentraleuropa sollen schnell folgen.

Allgemeine Hinweise

Wie erwähnt, rollen die Smartphone-Hersteller ihre Updates in der Regel in Wellen aus. Die neuen Firmwares stehen also nicht überall gleichzeitig zur Verfügung. Ein Hinweis auf deinem Smartphone-Display informiert dich rechtzeitig über ein bereitstehendes Update. Du kannst aber auch manuell in deinen Handy-Einstellungen prüfen, ob du vielleicht schon ein Update installieren kannst, obwohl du noch keinen Hinweis erhalten hast.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL