iPhone mit Vertrag für unter 30 Euro pro Monat

2 Minuten
Bei der günstigen O2-Marke Blau gibt es jetzt ein iPhone im Angebot. Für ein möglichst attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis, fällt die Wahl im Frühlings-Deal auf das iPhone 11. Wir zeigen, ob sich das jetzt noch lohnt.
Apple iPhone 11
Mit einer Größe von 6,1 Zoll liegt das iPhone 11 gut in der HandBildquelle: Timo Brauer

Seit zweieinhalb Jahren ist das iPhone 11 bereits auf dem Markt. Mit der 12er- und 13er-Reihe sind bereits Nachfolger erschienen. Im Android-Bereich würden nur noch wenige zu einem so alten Gerät in Verbindung mit einem Zwei-Jahres-Vertrag raten. Bei Apple kann man das dank der langen Updates im geschlossenen Hardware-Software-Ökosystem durchaus anders sehen.

iPhone 11 mit 10 GB LTE unter 30 Euro

Und so ist der Deal, den Blau im Frühling zusammenschnürt, doch einen Blick wert. Im Einzelnen: Es gibt das iPhone 11 für einmalig 1 Euro. Anschlusskosten – bei anderen Anbietern üblich – fallen bei Blau nicht an, lediglich Versandkosten (4,99 Euro) musst du einmalig mit einkalkulieren.

Monatlich wird der iPhone-Kauf über den Vertrag querfinanziert. Du zahlst im Tarif Blau Allnet XL 29,99 Euro und erhältst dafür eine Allnet-Flat mit 10 GB LTE-Datenvolumen. Diese Konfiguration ist genauso teuer wie der kleinere Tarif mit nur 4 GB. Der stellt also im Vergleich keine echte Alternative dar. Möchtest du mehr Datenvolumen haben, kannst du auch zum Allnet-Plus-Tarif greifen. Der bietet dann 15 GB und kostet mit dem iPhone 11 fünf Euro mehr. Dann also 34,99 Euro pro Monat.

Verfügbar ist das iPhone 11 in dieser Zusammenstellung mit 64 GB Speicherplatz und in den Farbvarianten Schwarz, Violett und Weiß.

Hier findest du das Angebot

Diese Vorteile bietet das Apple-Handy immer noch

Mit dem iPhone 11 erhältst du ein solides und mittlerweile kostengünstiges Smartphone von Apple. Das Handy ist recht kompakt – 6,1 Zoll misst das Display diagonal – jedoch nicht winzig. Bei der Kamera setzt das Setup auf zwei Objektive mit Weit- und Ultraweitwinkel und das Fotostudio ist bereits mit Apples gefragtem Nachtmodus ausgestattet.

Die iPhone-Gesichtserkennung FaceID ist mit an Bord und hinter aller Technik und Software werkelt Apples A13 Bionic Prozessor, der seinerzeit unangefochten auf dem Markt war. Der Prozessor ist nach wie vor ein schneller Vertreter seiner Zunft, wenngleich es in den Nachfolgemodellen naturgemäß noch schneller und effizienter zugeht.

Software iOS 13
Prozessor A13 Bionic
Display 6,1 Zoll, 828 x 1.792 Pixel
Arbeitsspeicher 4 GB
interner Speicher 64 GB
Hauptkamera 4272×2848 (12,2 Megapixel)
Akku 3.110 mAh
induktives Laden
USB-Port
IP-Zertifizierung (Schutz gegen Untertauchen)
Gewicht 194 g
Farbe Schwarz, Weiß, Violett, Grün, Gelb, Rot
Einführungspreis Apple iPhone 11 – 256 GB: 969 €, Apple iPhone 11 – 128 GB: 849 €, Apple iPhone 11 – 64 GB: 799 €
Marktstart September 2019

Vorinstalliert ist ab Werk iOS 13. Dank nachhaltiger Update-Politik wirst du das Handy jedoch direkt nach der Inbetriebnahme auf die neueste Version des Apple-Betriebssystems aktualisieren können. Derzeit ist das die neueste Weiterentwicklung von iOS 15. Aber auch iOS 16, das in einigen Wochen erscheinen dürfte, wird auch aufs iPhone 11 kommen. Zur Einordnung: Nicht mehr berücksichtigt werden dann iPhone-Modelle aus 2015 oder 2016, das iPhone 11 ist von Ende 2019.

Über diesen Artikel

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Dieser Artikel ist Teil einer Kooperation mit O2. Der Partner nimmt keinen Einfluss auf den Inhalt des Artikels.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein