ANZEIGE

o2 TV im Test: Weit mehr als Live-Fernsehen auf dem Handy

7 Minuten
Mit O₂ TV powered by waipu.tv hast du die Möglichkeit, zu Hause und unterwegs fernzusehen. Doch nicht nur das. Kunden von O₂ können mit dem TV-Streaming-Angebot noch sehr viel mehr machen. Wir haben uns den Dienst ganz genau angesehen und für dich getestet.
O2 TV auf Tablet, Fernseher, Notebook und Smartphone
Bildquelle: o2

In Zeiten der großen Corona-Pandemie ist man für jede Abwechselung dankbar. Festnetz- und Mobilfunkkunden von O₂ können sich beispielsweise mit O₂ TV behelfen. Dabei handelt es sich um ein Zusatzangebot für Live-TV-Streaming, das in Zusammenarbeit mit waipu.tv realisiert wird. Doch Live-Fernsehen ist nicht alles, was du mit O₂ TV nutzen kannst. Es geht noch sehr viel mehr.

O₂ TV: Zwei Pakete stehen zur Wahl

Grundsätzlich verfügbar ist O₂ TV in Form von zwei Paketen: O₂ TV M und O₂ TV L. Während sich O₂ TV M für 4,99 Euro pro Monat auf die Nutzung zu Hause fokussiert, ist es mit O₂ TV L für 9,99 Euro monatlich möglich, in ganz Deutschland auch unterwegs auf das Live-Programm der inkludierten Sender zuzugreifen. Übrigens auch in der gesamten EU, wenn du zum Beispiel in Spanien oder Österreich Urlaub machst oder dort auf Geschäftsreise bist. Du kannst dann zum Beispiel über dein Smartphone auf die inkludierten Live-Programme zugreifen, während du in Bus oder Bahn zur Arbeit pendelst oder zu deinen Freunden fährst.

Alternativ kannst du natürlich auch ein Notebook oder ein Tablet verwenden. Praktisch kann das zum Beispiel im Urlaub oder während einer Geschäftsreise im Hotelzimmer sein, wenn du mit deinem mobilen Endgerät in einem WLAN-Netz eingewählt bist. Wichtig: Nutzt du O₂ TV L auf deinem Smartphone, solltest du immer beachten, dass der TV-Livestream ohne aktive WLAN-Verbindung ordentlich an deinem mobilen Datenvolumen knabbert. Wenn du einen der innovativen O₂ Free Unlimited Tarife nutzt, ist aber selbst das kein Problem.

Pay-TV gegen Aufpreis

Besonders viel Spaß macht O₂ TV vor allem, wenn du dich zusätzlich für das optionale Pay-TV-Paket entscheidest. Es kostet monatlich 6,99 Euro extra und gestattet dir den Zugriff auf 47 zusätzliche Sender – 44 davon in HD. Dazu gehören unter anderem bei Serienfans beliebte Programme wie TNT Serie und Universal TV. Film-Freunde werden zum Beispiel mit Inhalten bei TNT Film und KinoweltTV bedient, Sportfans erhalten beispielsweise Zugriff auf Sport1+ oder Sportdigital Fußball. Schade: Der Seriensender FOX, den man zum Beispiel aus dem Pay-TV-Angebot von Sky oder Magenta TV kennt, fehlt. Aber auch abseits dessen ist das Angebot an Premium-HD-Sendern aus dem Pay-TV-Segment beachtlich.

Speziell für die große türkischstämmige Community in Deutschland ist für 9,99 Euro im Monat das Paket O₂ TV Türkei erhältlich. Damit besteht zu Hause und unterwegs auf bis zu vier Geräten Zugriff auf 30 türkische Sender, die großteils ebenfalls in HD-Qualität zur Verfügung stehen. Ergänzend dazu ist es möglich, über 70 deutsche Sender in SD-Qualität zu streamen.

 O₂ TV MO₂ TV LO₂ TV Türkei
Grundgebühr pro Monat4,99 Euro9,99 Euro9,99 Euro
Vertragslaufzeit 1 Monat1 Monat1 Monat
Sender (deutsch)11011070
Sender (türkisch)--32
Online-Aufnahmespeicher100 Stunden100 Stunden100 Stunden
Parallelnutzung 4 Geräte4 Geräte4 Geräte
nutzbarnur zu Hause zu Hause und unterwegszu Hause und unterwegs
jetzt bestellenjetzt bestellenjetzt bestellen

So schlägt sich O₂ TV im Test

Nutzbar ist O₂ TV einerseits in Form von klassischen Smartphone- und Tablet-Apps für Android-Geräte (Android 4.4 und höher) und iPhones (iOS 9.3 und höher). Darüber hinaus ist es aber auch möglich, eine Web-Oberfläche in allen gängigen Internetbrowsern zu verwenden. Außerdem stehen Apps für Google Chromecast, Apple TV (ab 4. Generation), Android TV (ab Version 5.0) und Samsung Smart TVs ab Baujahr 2017 zur Verfügung. Hier ist die komplette Übersicht der unterstützten Geräte.

O2 TV App auf iPhone
Live-TV in der iOS-App von O₂ TV.

Am häufigsten wird O₂ TV aber über einen Amazon Fire TV Stick genutzt. Auch wir haben unseren Test unter anderem auf dem kleinen USB-Stick von Amazon durchgeführt – und O₂ TV nicht sofort in der App-Übersicht finden können. Sollte die App auch dir nicht auf der Startseite deines Sticks vorgeschlagen werden, solltest du über die Suchfunktion nach „O₂ TV“ suchen und die dann aufgelistete App installieren. Über die klassische waipu.tv-App funktioniert ein Login nämlich nicht.

O₂ TV: Mehr als nur Live-Fernsehen

Klar, mit O₂ TV kannst du live fernsehen. Je nachdem für welches Paket du dich entscheidest mal mit mehr, mal mit weniger Sendern. Viel entscheidender ist aber, dass du mit O₂ TV die Möglichkeit hast, auf attraktive Zusatzfunktionen zuzugreifen. Sie sorgen dafür, dass du dem linearen TV-Genuss möglicherweise schnell nur noch eine untergeordnete Rolle zuordnest.

Da wäre zum Beispiel die Möglichkeit, deine Lieblingssendungen aufnehmen zu können. Denn jedes der O₂ TV Pakete beinhaltet einen Online-Speicher, der es dir gestattet, 100 Stunden an TV-Inhalten in der Cloud abzuspeichern. Alles, was du zum Beispiel mit dem Handy oder am Notebook zur Aufnahme anweist, kannst du zu einem späteren Zeitpunkt bei einer bestehenden Internetverbindung von jedem deiner mit O2 TV gekoppelten Geräte abrufen. Aufnehmen lassen sich übrigens nicht nur einzelne Folgen, sondern auch ganze Staffeln. So verpasst du von deinen Lieblings-Inhalten garantiert nichts mehr.

O2 TV Programm EPG
Das aktuelle Programm wird in einem EPG mit Aufnahme-Funktion dargestellt.

Nicht alle Inhalte lassen sich aufnehmen

Was leider nicht funktioniert: Jeden Abend zur gleichen Zeit die Nachrichten deines Lieblingssenders aufnehmen. Der Anbieter argumentiert auf Anfrage, dass sonst der Speicher recht schnell überfüllt sein würde. Auch wenn eine Serienprogrammierung für Nachrichten leider nicht funktioniert, kannst du natürlich jeden Tag eine manuelle Aufnahme einstellen, um nichts von den Geschehnissen in der Welt zu verpassen.

Wichtig ist auch zu wissen, dass nicht alle Inhalte im Online-Speicher landen können. Aus lizenzrechtlichen Gründen ist die Aufnahme von einzelnen Sendungen blockiert. Das betrifft zum Beispiel das komplette Programm von Sky Sport News HD. Aber auch bei einzelnen Sendungen anderer Sender war uns eine Aufnahme des Programms nicht möglich. Auch hier handelt es sich aber nicht um einen Fehler, sondern um lizenzrechtliche Gründe, die das digitale Abspeichern verhindern.

Wiederum erfreulich: Von verschiedenen Spartensendern stehen unzählige Inhalte auch in einer Mediathek auf Abruf zur Verfügung. Auf Abruf stehen dir hier Serien, Filme und Dokumentationen zur Verfügung. Außerdem ausgewählte Konzerte und Inhalte für Kinder. Aufgeteilt in verschiedene Genres ist hier für jeden etwas dabei. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten von ARD und ZDF derzeit noch nicht über O₂ TV abrufbar sind.

O2 TV Mediathek
Auch viele Mediatheken sind abrufbar – allerdings nicht über die Browser-Oberfläche.

Was sonst noch geht: Das laufende Live-Programm pausieren oder bereits begonnene Sendungen von Beginn an starten zu lassen. Sehr praktisch ist auch die Funktion, eine Sendung unterwegs auf dem Smartphone zu beginnen und zu Hause angekommen auf den Fire-TV-Stick zu übertragen. Ein kurzer Wischer über das Smartphone-Display reicht aus und das laufende Programm wird auf dem heimischen Fernseher fortgesetzt, sofern dort die O₂ TV App läuft.

Sender-Favoritenliste online bearbeiten

Richtig gut gelöst ist übrigens auch die Möglichkeit, die Favoritenliste deiner Lieblings-TV-Sender über den Browser zum Beispiel auf deinem Notebook oder PC bearbeiten zu können. Schiebst du beispielsweise einen TV-Sender aus dem hinteren Teil der Senderliste auf einen der ersten Plätze, taucht er auch auf all deinen anderen Geräten, auf denen du dich bei O₂ TV einloggst, auf dem von dir gewünschten Platz auf. Das Sortieren der Sender – egal ob komplette Senderliste oder Favoriten – klappt schnell und unkompliziert.

Fazit: O₂ TV – mehr als Live-Fernsehen

Zu empfehlen ist O₂ TV für all diejenigen, die dem linearen Fernsehen abschwören möchten. Die Lieblingssendungen bis auf wenige Ausnahmen in HD-Qualität aufnehmen und zu einem späteren Zeitpunkt sehen zu können, bereitet genauso viel Freude wie das breite Angebot an Video-on-Demand-Inhalten. Das Senderangebot ist üppig, aber sicher noch nicht perfekt. So fehlt es unter anderem an vielen Lokal-Fenstern der dritten Programme der ARD und auch im Pay-TV-Segment könnte man sich noch breiter aufstellen. Das hätte aber vermutlich höhere Kosten zur Folge. Ein echter Preis-Leistungs-Hit ist der Tarif O₂ TV M. Er ist zwar nur zu Hause im WLAN nutzbar, dafür mit einem Preis von 4,99 Euro pro Monat aber unschlagbar günstig.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • O2 TV App auf iPhone: Hayo Lücke / inside digital
  • O2 TV Programm EPG: Hayo Lücke / inside digital
  • O2 TV Mediathek: Hayo Lücke / inside digital
  • O2 TV auf Tablet, Fernseher, Notebook und Smartphone: o2
O2 Logo an einem Shop mit Fahnen
O2: 5G für mehr Bestandskunden
Es scheint, als würde O2 seinen Fokus komplett auf 5G verlegen und das Feld von hinten aufzäumen. Erst vor acht Monaten ging O2 mit 5G an den Start und hat seitdem ein beachtliches Netz echter 5G-Sender aufgebaut. Jetzt gibt man das Netz für mehr Kunden als bislang frei – auch für Bestandskunden.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen