TV-Streaming: Die größten Anbieter im Vergleich

12 Minuten
Das klassische Fernsehen gibt es längst nicht mehr nur per Kabel, Satellit oder Antenne. Auch über das Internet kannst du Fernsehen empfangen - längst nicht mehr nur per Browser. Wie geht das? Wie kann ich TV per Internet streamen? Welche Anbieter gibt es für Internet-TV? Wer hat die besten Preise?
Zwei Jungs sehen sich Cartoons im Fernsehen an
Bildquelle: Victoria Borodinova / Pixabay

Beim Fernsehen per Internet ist man gedanklich schnell bei IPTV. Doch IPTV und Fernsehen per Internet sind zwei Paar Schuhe. Räumen wir erst einmal kurz mit den Begriffen und Möglichkeiten rund ums TV-Streaming auf.

Das eine sind die Mediatheken der Sender mit Live-Stream über Webseite oder App. Das andere sind Angebote von Drittanbietern, die entweder per Stream für alle Internetkunden ihre Dienste anbieten. Sie bieten also letztlich TV-Live-Streams unter eigenem Namen an. Und letztlich gibt es Internet-Provider, die IPTV als Dienst anbieten. Der Unterschied zwischen Streaming und IPTV? Die Integration ins Netz und in die Dienste des Anbieters.

In diesem Artikel geht es um die TV-Streaming-Anbieter, die unabhängig von einem Internetvertrag gebucht und wieder gekündigt werden können. Sie bringen das Fernsehen als sogenannter Over-the-Top-Dienst ins Haus. Einzige Voraussetzung ist eine schnelle Internetleitung.

Einen Vergleich der IPTV-Dienste GigaTV von Vodafone und Magenta TV der Telekom findest du in einem weiteren Ratgeber.

Das Zeitalter des TV-Streaming startete 2006. Zattoo war der erste Dienst, der das laufende TV-Programm ins Internet brachte. Darauf folgten mit einigen Jahren Abstand weitere Anbieter wie zum Beispiel waipu.tv, MagineTV und TV Spielfilm LIVE sowie inzwischen auch die Telekom mit Magenta TV. Magine TV und TV Spielfilm haben sich inzwischen schon wieder aus dem Markt verabschiedet, dafür kam Joyn dazu. Und: Inzwischen mischt sogar Sky in diesem Markt mit.

Fernsehen per Internet – Überall und auf jedem Gerät

Internet TV benötigt außer einem schnellen Internet-Anschluss lediglich ein Abspielgerät, wie Smartphone, Tablet, Laptop oder Smart-TV. Ob dieser Anschluss per Mobilfunk, Kabel, DSL oder Glasfaser realisiert wird, ist technisch egal – tariflich kann es aber aufgrund von Datenlimitierungen Unterschiede machen.

Sehen kannst du das Signal auch über TV-Sticks wie Amazon Fire TV, Google Chromecast oder Apple TV. Somit gibt es das TV-Angebot natürlich auch auf deinem Fernseher. Und TV-Streaming-Dienste sind eine echte Alternative zum Satellit, Kabel-Anschluss oder DVB-T2. Welche Geräte mit welchem Anbieter funktionieren, unterscheidet sich jedoch von Dienst zu Dienst. Eine klassische Set-Top-Box wie etwa einen Receiver beim Satelliten-Fernsehen gibt es bei dieser Form des Online TV nicht.

Da das Angebot des TV Streams losgelöst vom Internetzugang ist, lässt es sich sogar unterwegs per Handy und sogar im Ausland nutzen. Ein Teil der TV-Streams ist bei fast jedem TV-Streamingdienst kostenlos. Die öffentlich-rechtlichen Programme, für die jeder deutsche Haushalt schon seinen Rundfunkbeitrag bezahlt, müssen die Streaming-Dienste auch per Internet TV kostenlos übertragen.

Die Privatsender hingegen liegen in aller Regel hinter einer Bezahlschranke. Insbesondere, wenn es um HD-Sender geht. Die Bezahlschranke gilt auch, wenn der Sender eigentlich als Free-TV-Sender bekannt sind. Wenn es um Features wie zeitversetztes Fernsehen, Aufnahmen von TV-Sendungen oder Pay-TV-Sender geht, brauchst du ein kostenpflichtiges Abo.

Vorteile und Nachteile der Fernseh-Streaming-Dienste

Leider haben alle TV-Streaming-Dienste auch ihre Unzulänglichkeiten. So flexibel sie beispielsweise sind in der Form der Nutzung und der Vertragsgestaltung, so ungeeignet sind sie beispielsweise für Sky-Kunden, die ihr Sky-Abo über den Anbieter nutzen wollen. Hier blieb lange Zeit nur die Nutzung von Sky Ticket. Doch inzwischen ist Sky selbst in den Markt der TV-Streaming-Dienste eingestiegen. Neben dem eigenen Sky-Programm gibt es auch Free-TV. Mehr dazu weiter unten.

Wer seine Dolby-Digital-Anlage nutzen will, wird bei den meisten Anbietern enttäuscht. Denn Dolby Digital 5.1 findest du nur bei Zattoo – und hier auch auf Apple TV, Android TV, Fire TV, Xbox One und Windows 10 App. Beim klassischen TV-Empfang per Satellit oder Kabel gehört das jedoch sprichwörtlich zum guten Ton.

Vorteil der TV-Streaming-Dienste: Wenn ein Kunde für den Livestream zahlt, muss er ihn EU-weit schauen können. Ein Livestream der Sender in der Mediathek hingegen unterliegt in der Regel einem Geoblocking. Auch übertragen einige Sender bestimmte Sendungen nicht, weil sie die Rechte für den Internetstream nicht besitzen – etwa beim Fußball. Bei den TV-Streaming-Anbietern ist das hingegen kein Problem.

waipu.tv, Zattoo, Magenta TV, Sky und Joyn: Der Vergleich der TV-Streaming-Dienste

 ZattooWaipu.tvMagenta TVSky Q IPTVJoyn
Preis pro MonatPremium: 9,99 €
Ultimate: 13,99 €
7,49 € (Comfort) /12,99 € (Perfect Plus), mobile Nutzung jeweils 3 Euro extraMagenta TV Flex: 10 €
Magenta TV Smart: 10 €
Magenta TV Smart Flex 15 €
Magenta TV Entertain: 15 € (ein Jahr 10 €)
Magenta TV Netflix: 21 Euro
ab 15 Euro im ersten Jahr, danach 25 EuroJoyn: Kostenlos
Joyn Plus+: 1. Monat kostenlos, dann 6,99 €
Laufzeitmonatlich kündbarmonatlich kündbarFlex-Tarif: monatlich kündbar, sonst 24 Monate12 MonateJoyn: keine
Joyn Plus+: 1 Monat
Preis pro JahrPremium: 119,88 €
Ultimate: 167,88 €
89,88 € / 155,88 €Flex & Smart: 120 €
Smart Flex: 180 €
Entertain: 120/180 €
Netflix: 252 €
ab 180 € im ersten JahrJoyn: Kostenlos
Joyn Plus+: 83,88 €
kostenloser Probe-Monatjajaneinneinja
kostenlose Version (außer öffentlich-rechtliche)ja, Spartensenderja, Spartensenderneinneinja, aber ohne RTL-Sender
Anzahl der SenderFree: 127 Sender, kein HD
Premium: 147 Sender, davon 129in HD
Ultimate: 147 Sender, davon 91 in HD, 38 in FullHD
Free: 70 Sender
Comfort: 157 Sender
Perfect: 213
mehr als 100 Sender, davon 50 in HD80, davon etwa 30 Sky-Sender, die meisten in HD70 Sender, öffentlich-rechtliche Sender in HD, keine Sender der RTL-Gruppe, mit Joyn Plus+ mehr HD
Inkludierter Contentdiverse on Demand AnbieterWaiputhekRTL+ Premium (außer Flex)
Entertain zusätzlich Disney+
Netflix zusätzlich Netflix Standard
Sky Inhalte laut TarifJoyn Mediathek
AufnahmenPremium: nein
Ultimate: 100 Aufnahmen
50/ 100 StundenFlex: 24 Stunden
sonst: 50 Stunden
nein, aber großes On-Demand-Angebotnein
Restart (Senderabhängig)jajajajanein
Mobile Nutzungjaja, ggf gegen Aufpreisjaja, über Sky Goja
Parallele StreamsPremium: 2
Ultimate: 4
Comfort: 2
Perfect Plus: 4
31, weitere über Sky Go oder Zweit-Box (+10 Euro)1
Eigene Hardwareneinwaipu.tv StickMagenta TV Stick, Magenta TV BoxSky Q IPTV
Unterstütze PlattformenAndroid, iOS, Apple TV, Chromecast, Fire TV, Android TV, XBox One, Nvdia Shield, Samsung TV, Panasonic Smart TV ab 2017, BrowserAndroid, iOS, Apple TV, Fire TV, Android TV, Chromecast, Browser, Android, iOS, Chromecast, Fire TV. Apple TVSky Q App für SmartTV von LG & Samsung, Apple TV, Sony PlaystationAndroid, iOS, Android TV, Fire TV Stick, Apple TV, Samsung-Geräte, Chromecast
kostenlos testenkostenlos testenkostenlos testenbuchenkostenlos testen

Die Vergleichstabelle zeigt, dass es bei genauem Hinsehen diverse Unterschiede zwischen den TV-Streaming-Apps gibt. Alle Anbieter haben gemeinsam, dass sie einen Probemonat gratis ermöglichen und den Kunden an keine Vertragslaufzeit fesseln.

Alle Anbieter haben monatlich kündbare Tarife, bieten zum Teil aber auch Angebote mit langer Laufzeit an. Außerdem bieten Zattoo und waipu.tv eine kostenlose Version der App an, während die Telekom nur kostenpflichtige Tarife im Portfolio hat. Fast alle TV-Anbieter beinhalten in ihren Angeboten bereits das Streamen auf Smartphone, Tablet und Co. auch per Mobilfunknetz. Nur bei waipu.tv muss die mobile Nutzung gegen einen Aufpreis von 3 Euro hinzugebucht werden.

Zattoo: Sender, Tarife, HD-Inhalte

Zattoo TV ist ein Schweizer Unternehmen mit Sitz in Zürich. Er ist der Pionier für das TV-Streaming in Deutschland. Die Anwendung benötigt einen Smart-TV und dessen Internetverbindung oder kann zum Beispiel anhand des Amazon Fire TV Stick mit dem Internet verbunden werden. Zattoo selbst bietet seine App in verschiedenen Varianten an.

Es gibt eine kostenlose Version, Zattoo Premium (früher als Zattoo HiQ bezeichnet) und Zattoo Ultimate. In der kostenlosen Version (Zattoo free) stehen über 95 Sender zur Verfügung. Bei jedem Senderwechsel schaltet Zattoo jedoch Werbung dazwischen. An „Zapping“ in der Werbung des Programmes ist also nicht zu denken. Es gibt keine HD-Sender, keine Aufnahme-Funktion und am klassischen TV-Gerät lassen sich maximal 30 Stunden monatlich ansehen. Auch die Sender aus dem Hause RTL und ProSiebenSat.1 suchst du in der kostenlosen Version vergeblich.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Wer Zattoo als regelmäßigen TV-Streaming-Dienst nutzen will, soll dafür zahlen. Bei Zattoo Premium werden monatlich 9,99 Euro fällig, eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht. Neben der besseren Bildqualität in HD lassen sich mit der kostenpflichtigen Version laufende Sendungen pausieren und von Anfang an ansehen (Restart). Diese Funktionen sind nicht für alle Programme verfügbar, aber für den Großteil. Darüber hinaus können zwei Streams parallel geschaut werden und die mobile App ist natürlich auch mobil auf dem Smartphone oder Tablet abrufbar.

Zattoo - TV Streaming App
Zattoo - TV Streaming App
Entwickler: Zattoo AG
Preis: Kostenlos
‎Zattoo | TV Streaming App
‎Zattoo | TV Streaming App
Entwickler: Zattoo Europa AG
Preis: Kostenlos+

Für noch anspruchsvollere Nutzer gibt es außerdem eine Ultimate-Version, die Full-HD, bis zu vier parallele Streams und 100 Sendungen als Aufnahme anbietet. Es geht dabei nicht nach Stunden, sondern nach der Anzahl der Aufnahmen. Ein langer Film zählt also genau so viel wie eine kurze Serie oder der Wetterbericht.

Mit Zattoo Plus kann du das Senderangebot noch um einige Sender aus dem Bereich Pay TV ergänzen. Wer seinen Aufnahmespeicher bei Zattoo erweitern will, kann das mit dem Recordings Plus Paket tun: 50 weitere Aufnahmen kosten 1,99 Euro monatlich. Wenn also das Live-TV nichts bietet, findet sich hoffentlich noch eine spannende Aufnahme. Nettes Gimmick: Eine Steuerung ist – entsprechende Hardware vorausgesetzt – über den Sprachassistenten von Google möglich.

Zattoo

Bildquelle: inside digital

waipu.tv: Sender, Tarife, HD-Inhalte, Besonderheiten

waipu.tv ist eine weitere TV-App, die Fernsehen in Echtzeit ermöglicht. Den TV-Dienst können Kunden per App nutzen, Fire TV, Apple TV, Android TV oder Chromecast einsetzen oder eine spezielle App auf dem Samsung Smart-TV installieren. Auch das Streamen per Browser ist möglich. Und: Es gibt den waipu.tv Stick mit eigener Fernbedienung.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

waipu.tv hält dabei zwei Tarifoptionen bereit, die jeweils monatlich kündbar sind. Der Comfort-Tarif kostet 5,99 Euro pro Monat und bietet rund 114 Sender, allerdings nur in SD-Qualität. Das Perfect-Plus-Paket beinhaltet HD-Sender sowie Pay-TV, liegt dafür preislich jedoch bei 12,99 Euro pro Monat. Zu beachten ist: Willst du die waipu.tv-App auch mobil nutzen, musst du zusätzliche 3 Euro pro Monat bezahlen.

Mobil bedeutet dabei nicht nur die Nutzung per Mobilfunknetz, sondern auch die Nutzung in anderen WLAN-Netzen. Ein nettes Gimmick auch hier: Eine Steuerung des Internet TV ist per Sprache möglich, waipu.tv arbeitet hier mit Alexa zusammen.

waipu.tv – Live TV-Streaming
waipu.tv – Live TV-Streaming
Entwickler: EXARING AG
Preis: Kostenlos
‎waipu.tv - Live TV Streaming
‎waipu.tv - Live TV Streaming
Entwickler: EXARING AG
Preis: Kostenlos+

Beim Perfect-Plus-Paket lassen sich bis zu vier Streams parallel aufrufen und bis zu 100 Stunden Serien, Sendungen und Co. aufnehmen. In der kostenlosen Version sind vor allem die öffentlich-rechtlichen Sender enthalten, aber auch die sogenannten New-TV-Sender wie Filmtastic, Bild, ADAC oder Netzkino.

Ein Knackpunkt bei der Nutzung ist, dass nicht jeder Internetanbieter unterstützt wird. Das ist bei heimischen Internetanbietern weniger das Problem, da diese fast alle eine Netzzusammenschaltung mit dem Streaming-Anbieter haben. Die Nutzung im Hotel-WLAN kann aber schon einmal schwierig werden.

waipu.tv bietet inzwischen auch eine sogenannte Super-Mediathek unter dem Namen waiputhek an. Sie bietet eine übergreifende Mediathek zahlreicher Sender, die per waipu zu empfangen sind. Dabei sind zunächst jedoch nur Sender aus dem New-TV-Bereich.

Fernsehen mit waipu.tv

Bildquelle: Exaring AG

Magenta TV: Sender, Tarife, HD-Inhalte

Die Deutsche Telekom hat ihr bisheriges Entertain-TV-Produkt im Herbst 2018 in Magenta TV umbenannt und für Nicht-Telekom-Kunden geöffnet. Seit Herbst 2020 hat die Telekom Magenta TV für alle sogar noch weiter ausgebaut und unterscheidet bei vielen Tarifen nicht mehr zwischen Telekom-Kunde und Nicht-Kunde.

Mehr als 100 TV-Sender sind hier abrufbar, 50 davon werden in HD gestreamt. Je nach Tarif lassen sich zwischen 24 und 50 Stunden TV-Inhalte sich in der Cloud aufnehmen und später abrufen. Wer möchte, kann auch weitere Telekom-Streaming-Inhalte wie Telekom Sport hinzubuchen. Die Streams können Nutzer – je nach Tarif – auf zwei oder drei Geräten parallel schauen.

 Magenta TV FlexMagenta TV SmartMagenta TV EntertainMagenta TV Smart Flex
Buchbar mit jedem Internet-Anschlussjajajaja
Kosten/Monat10 Euro10 Euro12 Euro15 Euro
Bei Magenta Eins Plus 10 Euro
Laufzeit1 Monat24 Monate24 Monate1 Monat
TV-Sender50 TV-Sender in HD50 TV-Sender in HD
TV Now Premiumneinjajaja
Disney+neinneinjanein
ARD/ZDF Megathekjajajaja
Netflixneinneinneinnein
Aufnahme in der Cloud24 Stunden50 Stunden50 Stunden50 Stunden
Timeshift & Restartjajajaja
NutzungSmart-TV, Fire TV, Smartphone, Tablet oder über Magenta TV Stick
Receiver mit zusätzlichem Aufnahmespeicherneinnur für Telekom-Festnetz-Kunden, 4,95 Euro extra
Mobile Nutzunginklusive
Parallele Nutzung2 Streams, bis zu 5 Geräte3 Streams, bis zu 5 Geräte (Receiver ausgenommen)3 Streams, bis zu 5 Geräte (Receiver ausgenommen)3 Streams, bis zu 5 Geräte (Receiver ausgenommen)
kostenlos testen

Besonderheit bei der Telekom: Zusätzlich zum Live-Streaming bietet der Anbieter bei Buchung auch Zugriff auf die Video-On-Demand-Datenbank von Magenta TV, in der sich beispielsweise exklusive Serien finden. Das gilt auch für die sogenannte Megathek der Telekom mit Material der ARD und des ZDF. Diese Inhalte gehen wie beispielsweise bei alten Tatort-Folgen oft sogar noch über die Inhalte der ARD-Mediathek hinaus. In den höherwertigeren Tarifen ist außerdem RTL+ enthalten, im Entertain-Tarif zusätzlich Disney+. Außerdem gibt es einen Netflix-Tarif.

Alle Inhalte kannst du über Android- und iOS-App sowie per Chromecast und dem Fire TV Stick sowie den Magenta TV Stick oder die Magenta TV Box streamen.

Sky: Pay-TV und Free-TV in einem

Sky war lange nur per Satellit, Kabel, in geschlossenen IPTV-Netzen oder als Sky Ticket buchbar. Doch Sky geht inzwischen einen Schritt weiter. Statt sein eigenes Programm über fremde Infrastruktur wie ein Kabelnetz zu verbreiten, bietet Sky seinen Sky Q-Receiver als IP-Version an. Nur durch die Buchung des Dienstes kannst du dann auch alle üblichen Free-TV-Sender der öffentlich-rechtlichen Sender, aber auch RTL und ProSiebenSat1 und anderer Privatsender als TV-Streaming sehen. Dabei ist sogar der HD-Empfang freigeschaltet. Zusätzlich kannst du das komplette Sky-Angebot abonnieren.

Das Basis-Angebot ist ab 20 Euro monatlich im ersten Jahr verfügbar, Netflix Basic inklusive. Allerdings: Sehen kannst du das gesamte Angebot ausschließlich über den eigens entwickelten Sky Q IPTV. Unterwegs kannst du aber auf Handy und Tablet beispielsweise Sky Go nutzen.

Im Gegensatz zum „echten“ Sky sind keine Aufnahmen möglich, es gibt jedoch das übliche On-Demand-Angebot von Sky sowie den Zugriff auf zahlreiche Mediatheken der verschiedenen Sender.

Joyn: Kostenloses Internet TV mit Einschränkungen

Eine Sonderrolle unter den TV-Streaming-Diensten nimmt Joyn ein. Das Streaming-Portal stammt von ProSiebenSat.1 und Discovery und war zum Start vollkommen kostenlos. Der Fokus des Nachfolgers von 7TV liegt auf der umfangreichen Mediathek der Sender der ProSieben-Gruppe. Darunter befinden sind auch exklusive und Online-First-Staffeln.

Parallel dazu zeigt Joyn aber auch lineares TV. Zu sehen sind wenig überraschend die Sender der eigenen Sender-Gruppe – aber nur in SD-Qualität. Die Sender der öffentlich-rechtlichen Anstalten gibt es in HD-Qualität zu sehen. Zusätzlich gibt es einige weitere Sender wie MTV, Deluxe Music, Nick oder TLC. Inzwischen will Joyn allerdings auch Geld sehen: Mit Joyn Plus+ gibt es ein Bezahl-Modell. Hier bekommst du die meisten Sender auch in HD-Qualität zu sehen – und zusätzlich auch noch einige Pay-TV-Sender und zusätzliche Serien.

Welcher TV-Streaming-Dienst ist der beste?

Insbesondere Nutzer von waipu.tv sollten bedenken, dass sich der Dienst nicht von jedem Anschluss aus nutzen lässt. Dafür überzeugt er durch sehr schnelle Umschaltzeiten. Letztlich Geschmackssache ist zudem die unterschiedliche Bedienung der Apps. Hier zählt der persönliche Eindruck, den Nutzer in einem Test-Monat gewinnen können.

Bei der Frage, ob Zattoo oder waipu.tv besser ist, Joyn ausreicht oder am Ende doch Magenta TV gewinnt, können aber auch noch andere Kriterien ausschlaggebend sein. Der Nutzer sollte sich beispielsweise fragen, welche Sender er in HD schauen möchte. Auch die Antwort auf die Frage, ob sich der Lieblingssender aufnehmen lässt, ist bei jedem Streaming-Anbieter anders. Da sich die Rechtelage jederzeit ändern kann, ist ein Vergleich der Senderlisten direkt auf den Seiten der Anbieter zu empfehlen. Last not least sind natürlich auch die eigenen Interessen ausschlaggebend. Wer sich beispielsweise für die Sky-Inhalte begeistern kann, wird vermutlich eher bereit sein, etwas mehr pro Monat zu zahlen, als jemand, der einfach nur ab und zu Fernsehen schauen möchte.

Streaming auf dem Handy: Tipps & Tricks

Gerade wer viel unterwegs ist, wird sein Handy für Internet TV nutzen. Doch Vorsicht: TV-Streaming kann ganz schnell zur Kostenfalle werden. Denn das entstehende Datenvolumen außerhalb eines WLAN-Netzes ist immens. Tarifliche Abhilfe schaffen hier nur echte Daten-Flatrates oder sogenannte Zero-Rating-Optionen wie Telekom StreamOn oder Vodafone Pass.

Vorsicht auch beim Roaming im Ausland. Innerhalb der EU gibt es zwar keine Aufpreise, doch selbst eine echte Datenflatrate ist durch eine Fair-Use-Regelung begrenzt. Und die Zero-Rating-Dienste StreamOn und Vodafone Pass unterliegen im EU-Ausland ebenfalls einer Fair-Use-Regel. Weitere Kostenfallen sind Handynetze auf Fähren und Schiffen sowie Roaming außerhalb der EU.

Internet TV: Fazit zum TV-Streaming ohne Laufzeit

Die TV-Streaming-Apps unterscheiden sich sowohl preislich wie auch bei den Leistungen kaum voneinander. Doch auf den zweiten Blick gibt es mehrere Unterschiede: Die einen bieten mehr Aufnahmen an, die anderen mehr oder weniger Sender in HD-Qualität. Alle Anbieter ermöglichen jedoch die Anwendung einen Monat kostenlos zu testen. Und genau dazu raten wir dir, wenn es darum geht, sich für einen Anbieter zu entscheiden.

Der Probemonat ermöglicht die vollumfängliche Bedienung ohne Risiko. Außerdem lässt es den potenziellen Kunden überprüfen, ob er überhaupt private Sender nutzt oder die freien öffentlich-rechtlichen Programme ausreichen und welche Sender sich möglicherweise nicht aufnehmen lassen. Und wer lieber Internet und Fernsehen aus einer Hand haben möchte, für den haben die Netzbetreiber Vodafone und Telekom entsprechende Angebote.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

9 KOMMENTARE

  1. Dennis

    Joyn ist für Live-TV absolut keine Empfehlung. Das Umschalten der Sender und starten der App braucht Ewigkeiten. Dafür für mich die beste Mediathek. Ich habe lange o2 TV, bzw Waipu genutzt, aber bin jetzt auf Zattoo umgestiegen, weil der Ton in 5.1 ein ganz anderes Erlebnis ist. Außerdem hat der Empfang in der EU ohne Probleme funktioniert.

    Antwort
  2. Max

    Habe schon 3 Wochen Zattoo und bin davon total begeistert.

    Antwort
  3. Karsten Peters

    Wir haben DGTV von Deutsche Glasfaser, hat bisher ganz gut funktioniert, dann konnte man Sendungen der Sat1 Gruppe nicht mehr aufnehmen, weil irgendwelche Verträge ausgelaufen waren. Damit hätte ich mich ja noch anfreunden können, weil 100 Stunden Aufnahmezeit inklusive waren aber seit kurzem sind die Sender der RTL Gruppe nur noch über die Set-Top-Box anzuschauen, also nicht mehr mit fire TV Stick oder Smartphone. Irgendwann ist auch mal genug, deshalb suche ich einen neuen Anbieter und wie es aussieht, wird es wohl Magenta TV. Entgegen der obigen Tabelle ist in Magenta TV enthalten bzw möglich 50 (10 €) oder 100 STUNDEN (dann inklusive TV now für 15 €) Aufnahmezeit SOWIE 5 Geräte, 3 Streams GLEICHZEITIG.

    Antwort
  4. Arthur

    Wenn es für Zattoo einen Stick geben würde, der sich aufs wesentliche konzentriert, dann könnte das bei vielen Senioren ein Ersatz fürs lineare TV-Gerät sein. Fire TV, Apple TV und Android TV sind alle vollkommen überladen bzw. bieten keinen Autostart für eine App wie Zattoo.
    Panasonic TVs ab 2020 (z.B. 40HXW804) mit der Operator App sollen Zattoo so einbinden können, dass es nach dem Einschalten sofort startet und sich wie eine alte Fillerkiste bedienen lässt.

    Antwort
  5. Ulf Ressel

    ZATTOO kann für mich nicht überzeugen…bei den ganzen privaten Sendern kann man bei Aufnahme keine Vorspulfunktion nutzen…man muss sich also ob man will oder nicht die Werberblöcke in vollem Umfang anschauen…
    …das ist für mich ein ganz klares NO GO…das funktioniert bei Waiputv einwandfrei…empfange Waiputv über O2TV und bin sehr zufrieden…

    Antwort
  6. Ulf Ressel

    ZATTOO hat für mich einen entscheidenden Nachteil…Aufgezeichnete Programme können bei allen privaten Sendern nicht vorgespult werden…Mal ehrlich…wer hat wirklich Lust dazu sich bei aufgezeichneten Programmen die Werbeblöcke anzuschauen…das ist für mich ein absolutes NO GO…bei Waiputv funktioniert es doch auch…ich hatte 30 Tage den Probeaccount von ZATTOO…würde mit Waiputv keinesfalls tauschen wollen…

    Antwort
  7. Matthias

    WAIPU TV war, ist und bleibt für uns der beste IPTV Anbieter. Sind 2021 durch ein Geburtstagsangebot zu Waipu TV gekommen (5 Monate zu je 6,50 Euro im Perfect Plus Tarif). Hatten zu diesem Zeitpunkt noch Sat-Antenne. Dann noch Sky über den Sky Q Receiver. Für unsere 2 TV´s kamen dann nochmal 12 Euro für HD+ dazu. Alles in allem also ca. 50 Euro im Monat für TV mit nervigem Antennenkabel, Sky Q Receiver usw.. Ziemlich schnell war uns klar, das Waipu TV für uns perfekt ist. Haben zwei Fire TV 4k max Sticks, Magenta Zuhause XL Anschluss und 2 Speedhome WLAN neben dem jeweiligen TV. Bester, ultraschneller Empfang. Ca. 180 Sender über Waipu TV, die meisten in HD (HD+ Abos gespart) und das beste: Jede Menge Pay TV Kanäle (Kabel1Classics HD, Warner TV Film HD, 13th Street HD, Kinowelt TV HD usw. usw.). Und das ganze zum absolut fairen und günstigen Preis von 12,99 Euro. Was will man mehr ? Mittlerweile haben wir Satkabel entfernt, Sky gekündigt und Sky Q Receiver bereits retourniert (bei Bedarf kann man über den Fire TV Sky Ticket App nutzen und für ein paar Euro Sky Sender schauen mit monatlicher Kündigungsfrist). Ich kann gar nicht in Worte fassen wie zufrieden ich bin. Alles funktioniert mit Waipu TV einwandfrei. Kein Ruckeln, schnelle Umschaltzeiten, Aufnahmefunktion (brauchen wir gar nicht), HD, usw. Allerdings gibt es doch ein Ärgernis für uns: Warum sind wir nicht früher zu Waipu gewechselt ? Hätten uns einiges an Geld sparen können. Zattoo ist nichts für uns. Bei weitem nicht soviele Sender wie Waipu TV und viel teurer. Also wir bleiben bei Waipu TV. Einfach klasse ! Noch nie so angenehm und gut ferngesehen. WAIPU ist 1 A !!

    Antwort
  8. Ragnar

    Finger weg von Magenta TV. Das Angebot hört sich auf den ersten Blick gut an. Leider ist die hardware Kernschrott. Habe jetzt im ersten halben Jahr die dritte Magenta TV Box und der zweite Speedport fürs Telekom internet fängt auch gerade an zu spinnen.

    Antwort
  9. Daneel

    „Leider ist die hardware Kernschrott. Habe jetzt im ersten halben Jahr die dritte Magenta TV Box und der zweite Speedport fürs Telekom internet fängt auch gerade an zu spinnen.“ Die Hardware ist irrelevant, da man Magenta TV unabhängig von der Hardware nutzen kann.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein