Angriff auf Kabel & Satellit: Dieser neue Streaming-Stick hat eine Besonderheit

3 Minuten
Geht es nach waipu.tv-Chef Christoph Bellmer, gehört Fernsehen per Kabel und Satellit schon bald der Vergangenheit an. Er bringt jetzt einen Streaming-Stick raus, der das Fernsehen im Mittelpunkt hat – und trotzdem Video on Demand kann.
waipu.tv 4K Stick
waipu.tv 4K StickBildquelle: waipu.tv

Der neue waipu.tv 4K Streaming-Stick ist ab sofort verfügbar. Er soll ein echter Ersatz zum klassischen Fernseh-Empfang sein. Zwar gib es schon mehrere Streaming-Anbieter, die lineares Fernsehen per TV-Streaming anbieten, doch die haben eine andere Herangehensweise. Wie bisher auch schon waipu.tv bieten sie ihre Dienste in der Regel als App für Smart-TVs oder Streaming-Sticks wie den Fire-TV von Amazon an. Die Bedienung ist entsprechend komplizierter. Denn einerseits muss stets erst die App gestartet werden, andererseits bieten die Fernbedienungen in der Regel nicht die gewohnten Zifferntasten.

Android TV ohne Google-Konto

Genau das sind die Punkte, die den neuen Stick von waipu.tv von den bisherigen Angeboten unterscheiden. Denn das lineare Fernsehen des Anbieters steht im Zentrum des Sticks. Nach der Einrichtung läuft das lineare Fernsehen direkt los, die gewünschten Kanäle kannst du direkt per Kanalnummer ansteuern.

Der Streaming-Stick basiert auf Android TV – aktuell mit Android 11.  Du kannst ihn mit deinem Google-Konto verknüpfen, musst es aber nicht. Die vorinstallierten Apps sollen sich auch dann aktualisieren, wenn du kein Google-Konto hinterlegt hast. Dazu gehörten Amazon Prime Video, Youtube, Mediatheken verschiedener Sender und Netflix. Weitere Apps kannst du dir – Google-Konto vorausgesetzt – über den Appstore herunterladen. Die waipu.tv-Zugangsdaten kannst du per Knopfdruck von deinem Smartphone aus auf den Stick schicken. Du musst keinerlei Daten über die Fernbedienung eingeben.

Das steckt im Angebot

Im Angebot enthalten sind neben zahlreichen Sendern, die du vom normalen TV-Empfang kennst, auch die waiputhek mit über 20.000 Filmen und Serien. Die Sender sind nahezu alle in HD verfügbar, nur einige Nischensender überträgt man bei waipu.tv nur in SD. Auch wenn der Stick mit der Bezeichnung 4K im Namen möglicherweise etwas anderes suggeriert: 4K-Sender gibt es stand heute noch nicht. Er kann aber UHD-Inhalte von Netflix und Youtube abspielen. Die Verbindung zum Internet erfolgt per WLAN. Leider ist kein Ethernet-Port vorgesehen, sodass du zwangsweise den Datentraffic per Funk schicken musst. Auch Wi-Fi 6 ist nicht vorgesehen.

Übrigens: Mit der Fernbedienung kannst du nicht nur den Stick, sondern auf Wunsch auch deinen Fernseher steuern.

waipu.tv mit Perfect Plus und einem 4K Stick kostet in einem Jahresabo regulär 15,99 Euro pro Monat. Zum Start des neuen Angebotes reduziert man den Preis auf 12,99 Euro monatlich im ersten Jahr. Das entspricht dem Abo-Preis ohne Stick – den Stick gibt es somit kostenlos dazu. Im Preis enthalten sind neben allen üblichen Free-TV-Sendern (zumeist in HD) auch 45 Pay-TV-Sender und die waiputhek. Nach einem Jahr kannst du den Zugang monatlich kündigen. Alternativ soll es den Stick in Kürze auch ohne Abo zum Kauf geben. Der Preis liegt dann bei 59,99 Euro.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

4 KOMMENTARE

  1. Fritzchen

    Der angebliche Vorteil ist genau der Nachteil. Um das zu sehen, was ich jetzt schon sehen kann, soll ich noch extra Geld bezahlen.
    Und zusätzlich noch eine neue Stromquelle anschließen. Dinge, die die Welt nicht braucht: Waipu.tv

    Antwort
  2. Cutter

    Waipu.tv funktioniert gut und ist eine gute Alternative, wenn keine Satellitenanlage oder Kabelanschluss zur Verfügung steht. Auch muss Mann nicht das überteuerte Angebot von der Telekom oder Vodafone mit einem deutlich größeren Strombedarf beziehen, dass zudem deutlich schlechtere Kündigungsfristen hat, falls man mal wieder keinen Bock mehr auf normales Fernsehen hat.
    Aber ja, Inhaber von Sat-Anlagen oder Kabelanschlüssen brauchen waipu.tv nicht. Kabelanschlüsse sind meines Wissens nach aber auch nicht umsonst.

    Antwort
  3. PapaVape

    Das kann 1und1 schon lange!

    Antwort
  4. Piet

    Klar. Der Herr möchte sein Produkt verkaufen und damit Geld verdienen. Wir hatten vor kurzem 10 Blackout im Netz. Und dann? Habe ich Satellit, kann ich weiterschauen. Streaming kommt für mich nur als zweite Wahl in Frage.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein