Vivo startet durch: Zwei neue Smartphones sollen Deutschland begeistern

4 Minuten
Lange hat sich Vivo Zeit gelassen, den deutschen Markt mit neuer Hardware zu versorgen. Jetzt geht es mit gleich zwei neuen Smartphones weiter. Neben einem Oberklasse-Modell bekommt auch die beliebte Mittelklasse Zuwachs.
Vivo X60 Pro 5G Vorderseite und Rückseite
Das Vivo X60 Pro 5G soll in der Riege der Oberklasse-Smartphones für Aufsehen sorgen.Bildquelle: Vivo

Anfang des Jahres kündigte der chinesische Smartphone-Hersteller das X60 Pro 5G für den asiatischen Markt an. Jetzt ist klar: Das Gerät kommt in Kürze auch nach Deutschland. An Bord ist nicht nur eine von Zeiss zertifizierte Dreifach-Kamera, sondern auch einer der aktuell schnellsten Smartphone-Prozessoren: der Qualcomm Snapdragon 870. Er soll Oberklasse-Handys wie das Vivo X60 Pro 5G zu Preisen weit unterhalb der 1.000-Euro-Schwelle ermöglichen. Die asiatische Variante des Mobiltelefons baut hingegen auf einem Exynos-Prozessor von Samsung.

Mit drei Kameras ausgestattet

Neben einer Hauptkamera mit einer Auflösung von bis zu 48 Megapixeln und einer f/1.48-Blende stehen auch zwei 13-Megapixel-Kameras zur Verfügung. Neben einer Weitwinkelkamera (f/2.2), ist auch eine Porträt-Kamera (f/2.46) verbaut. Der maximal mögliche Digitalzoom liegt bei einer 20-fach-Vergrößerung, Videoaufnahmen sind maximal in 4K-Qualität mit bis zu 60 fps möglich. Verwackler soll eine 4-Achsen-Stabilisierung über eine integrierte Gimbal-Aufhängung ausgleichen. Dazu gesellt sich eine elektronische Bildstabilisierung. Die Frontkamera löst mit bis zu 32 Megapixeln auf und ist mit einem zweifachen Digitalzoom ausgestattet.

Durch das Menü auf Basis von Android 11 mit angepasster Nutzeroberfläche Funtouch OS 11.1 navigierst du über ein 6,56 Zoll großes AMOLED-Display mit abgerundeten Kanten. Es bietet eine Auflösung von 1.080 x 2.376 Pixeln und eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. Vor etwaigen Beschädigungen wird es durch das Spezialglas Schott Xensation Up geschützt, das in Jena produziert und anschließend in Asien weiterverarbeitet wird. Der interne Speicher fasst 256 GB an Daten, ist aber nicht per MicroSD-Karte erweiterbar. Stattlich sind auch 12 GB Arbeitsspeicher, was vor allem die Fans von mobilen Spielen begeistern dürfte. Der Akku bietet eine Kapazität von 4.200 mAh, ist aber nicht kabellos wiederaufladbar.

Vivo X60 Pro 5G von allen Seiten
Ein Blick auf alle Seiten des Vivo X60 Pro 5G.

Zur weiteren Ausstattung des 5G-Smartphones gehören Dual-SIM-Unterstützung, Dual-WLAN (2,4 & 5 GHz), Bluetooth 5.1 und NFC. Dazu gesellen sich ein USB-C-Anschluss (Version 2.0) und eine IP52-Zertifizierung. Das Smartphone ist also nicht wasserdicht, sondern nur gegen Wasserspritzer und Regen geschützt.

Was kostet das Vivo X60 Pro 5G in Deutschland?

In den Handel kommt das Vivo X60 Pro 5G ab Anfang Juni zu einem Preis von 799 Euro. Wahlweise kannst du es in den Farben Schwarz und Eisblau kaufen. Fachhandelspartner sind neben Media Markt und Saturn auch Otto, Euronics, Sparhandy.de, DeinHandy.de und Cyberport. Vivo verspricht für drei Jahre Sicherheits-Updates für Android und zudem drei große Android-Upgrades. Neben Android 12 solltest du also zu einem späteren Zeitpunkt auch Android 13 und Android 14 installieren können.

Vivo Y72 5G: Die Samsung-Galaxy-A-Alternative?

Sehr viel einfacher gestrickt ist das ebenfalls neue Vivo Y72 5G. Es kommt nach derzeitigem Fahrplan im Juli in Schwarz und Violett in den Handel und soll 299 Euro kosten. Während der Akku dieses Smartphones mit 5.000 mAh sogar etwas größer ausfällt als beim Vivo X60 Pro 5G, sind die restlichen Spezifikationen klar der Mittelklasse zuzuordnen. Der 5G-fähige Dimensity 700 Prozessor von MediaTek, 8 GB RAM und 128 GB Speicherplatz sprechen in diesem Zusammenhang eine deutliche Sprache.

Der LCD-Bildschirm des Vivo Y72 5G misst in der diagonalen Abmessung 6,58 Zoll und bietet eine Auflösung von 1.080 x 2.408 Pixeln. Rückseitig sind drei Kameras verbaut (64 + 8 + 2 Megapixel), von denen die Hauptkamera über eine elektronische Bildstabilisierung verfügt. Auf der Vorderseite in einer tropfenförmigen Aussparung (Notch) eine 16-Megapixel-Kamera untergebracht. Dual-WLAN (2,4 & 5 GHz), Bluetooth 5.1 und ein FM-Radio ist an Bord, NFC wird hingegen überraschenderweise bei dem europäischen Modell nicht unterstützt.

Vivo Y72 5G Vorderseite und Rückseite in Violett
Neu in der Mittelklasse: das ab Juli 2021 erhältliche Vivo Y72 5G.

Ausgestattet mit Android 11 und der angepassten Nutzeroberfläche Funtouch OS 11.1 will das Vivo Y72 5G unter anderem den erfolgreichen Galaxy-A-Klasse-Modellen von Samsung Konkurrenz machen. Der interne Speicher ist bei diesem Smartphone übrigens per MicroSD-Karte erweiterbar.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL