Telekom startet mit 5G: Erste Tarife sind buchbar

3 Minuten
Die Deutsche Telekom öffnet ihr 5G-Netz für Privatnutzer. Das hat der Mobilfunkanbieter in einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Nutzer können jetzt schon erste 5G-Tarife buchen, erhalten aber erst später Zugang zum Netz der Zukunft.
5G Antenne in Berlin
5G-Test-Netz der Telekom in Berlin.Bildquelle: Deutsche Telekom

Startschuss für 5G in Deutschland: Die Telekom startet mit dem Ausbau des LTE-Nachfolgers. Das gab das Unternehmen in einer Pressekonferenz in Berlin bekannt. Bis Ende 2019 sollen rund 300 5G-Antennen in Betrieb genommen werden. Der Ausbau startet in sechs deutschen Städten: Zunächst in Berlin und Bonn, dann folgen Darmstadt, Hamburg, Leipzig und München. In den nächsten anderthalb Jahren sollen dann 20 weitere Städte in Deutschland folgen.

„Mit der Frequenzauktion haben wir das Ticket für die 5G-Zukunft gelöst. Nun wollen wir 5G möglichst schnell auf die Straße, zu unseren Kunden, bringen“, sagt Dirk Wössner, Vorstand Telekom Deutschland. Dementsprechend bietet die Telekom jetzt erste 5G-Tarife an. Im Mobile-Bereich ist das der Magenta Mobil XL Special Tarif. Dabei handelt es sich um ein neues Angebot mit unlimitiertem Datenvolumen. Der Tarif kostet 84,95 Euro pro Monat und wird erst einmal nur mit dem LTE-Netz laufen. 5G kommt laut Telekom „zukünftig“ hinzu. Wann genau das sein soll, sagte das Unternehmen nicht.

„Die Telekom ist 5G ready und bietet für alle, die von Anfang an dabei sein wollen, die ersten 5G Geräte mit passenden Tarifen“ Michael Hagspihl - Geschäftsführer Privatkunden

 Telekom startet 5G mit Samsung und HTC

Mit dem Magenta Mobil XL Special Tarif kann auch das Samsung Galaxy S10 5G erstanden werden. Es kostet 899,95 Euro im Tarif und ist damit ein Stück weit günstiger als der normale Preis des Handys. Wer möchte, kann sein altes Smartphone für 200 Euro in Zahlung geben und erhält dazu noch einmal einen 100 Euro Frühstarter-Vorteil von der Telekom obendrauf. Somit lassen sich 300 Euro zu Beginn sparen. In Zukunft dürfte dann noch das neu vorgestellte Huawei Mate 20 X 5G zur Auswahl stehen.

Wer lieber Zuhause 5G nutzen möchte, zum Beispiel als DSL-Ersatz, kann jetzt schon den Tarif Magenta Mobil Speedbox XL buchen. Laut Telekom handelt es sich dabei um den ersten reinen Datentarif mit unbegrenztem Datenvolumen. Auch er wird erst „zukünftig“ für 5G freigeschaltet. Der Preispunkt beläuft sich dabei auf 74,95 Euro. Nutzer benötigen dafür auch den 5G Hub von HTC. Das schon auf dem MWC vorgestellte Gerät ermöglicht es, bis zu 20 Geräte parallel in einem Netz zu betreiben und erlaubt Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 1 GBit/s. Im Magenta Mobil Speedbox XL Tarif wird der HTC 5G Hub 555,55 Euro kosten.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Wenn es jemand Geschäftlich nutzt dann ist es gut aber für Otto Normalverbraucher derzeitig noch zu teuer.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL