Neue Smartphones: 5G erobert den Discount-Bereich

5 Minuten
In den vergangenen Wochen sind verschiedene neue Smartphones vorgestellt worden. Vor allem im Segment der Einsteiger-Handys. Wir zeigen dir die interessantesten Neuvorstellungen für den deutschen Markt.
Realme 7 5G
Eines von mehreren neuen 5G-Smartphones: das Realme 7 5G.Bildquelle: Realme

Es dauert nicht einmal mehr drei Wochen, dann ist Weihnachten. Wie wichtig das Fest auch aus kommerzieller Sicht für die großen und kleinen Smartphone-Hersteller ist, hat sich in den zurückliegenden Wochen eindrucksvoll gezeigt. Es hat nämlich verschiedene Neuankündigungen für den deutschen Markt gegeben. Etwa das ZTE Axon 20, das erstmals mit einer Frontkamera ausgestattet ist, die hinter dem Display sitzt und so nicht mehr das Blickfeld stört. Im unteren Preissegment hat Samsung mit der Vorstellung des Galaxy A12 überrascht, Xiaomi das Poco M3 in den Handel geworfen. Und Oppo will in der Mittelklasse mit dem A73 5G punkten. Doch nicht nur das.

Oppo A15

Denn neben dem A73 5G hat Oppo zusätzlich noch mit der Vorstellung des Einsteiger-Smartphones A15 überrascht. Es soll in der 100-Euro-Preisklasse um Käufer buhlen, hat aber entsprechend eine weniger opulente Ausstattung zu bieten. Das 6,5 Zoll große Display löst nur mit 720 x 1.600 Pixeln auf, die Triple-Kamera auf der Rückseite setzt sich aus Weitwinkelkamera (13 Megapixel), Makrokamera (2 Megapixel) und Tiefenschärfesensor (2 Megapixel) zusammen. Vorne ist eine 5 Megapixel-Selfie-Kamera verbaut. Beim Prozessor setzt Oppo – wohl auch aus finanziellen Gründen – auf die Einsteiger-CPU Helio P35, flankiert durch 3 GB RAM. Der interne Speicher ist auf 32 GB begrenzt. Erhältlich ist das Oppo A15 seit dem 1. Dezember in Blau und Schwarz zu einem Preis von 139 Euro.

Software Android 10
Prozessor MediaTek Helio P35
Display 6,5 Zoll, 720 x 1.600 Pixel
Arbeitsspeicher 3 GB
interner Speicher 32 GB
Hauptkamera 4160x3120 (13,0 Megapixel)
Akku 4.230 mAh
induktives Laden
USB-Port 2.0 Micro-B
IP-Zertifizierung (kein Schutz)
Gewicht 175 g
Farbe Schwarz, Blau
Einführungspreis 139 €
Marktstart Dezember 2020

Motorola Moto E7

Ganz ähnlich ausgestattet: das für knapp 110 Euro neu vorgestellte Motorola Moto E7. Auch hier sind 32 GB Speicherplatz an Bord und das Display ist ebenfalls 6,5 Zoll groß – bei einer HD-Auflösung von 720 x 1.600 Pixeln. Beim Arbeitsspeicher begnügt sich Motorola sogar mit nur 2 GB, setzt dafür beim Prozessor auf eine Einsteiger-Gaming-CPU von MediaTek (Helio G25). Auf der Rückseite sind nur zwei Kameras verbaut. Dafür löst die Hauptkamera aber mit bis zu 48 Megapixeln auf. Ihr steht eine Makro-Kamera mit 2 Megapixeln zur Seite. NFC für mobiles Bezahlen ist wie beim Oppo A15 nicht an Bord.

Motorola Moto E7
Motorola Moto E7
Software Android 10
Prozessor MediaTek Helio G25
Display 6,5 Zoll, 720 x 1.600 Pixel
Arbeitsspeicher 2 GB
interner Speicher 32 GB
Hauptkamera 8000x6000 (48,0 Megapixel)
Akku 4.000 mAh
induktives Laden
USB-Port 2.0 Typ C
IP-Zertifizierung (Schutz gegen Spritzwasser (Regen))
Gewicht 180 g
Farbe Schwarz
Einführungspreis 110 €
Marktstart Dezember 2020

Realme 7 5G

Seit Ende November kannst du in Deutschland zudem das Realme 7 5G kaufen. Zumindest theoretisch, denn eine erste Vorbesteller-Aktion bei Amazon ist bereits erfolgreich abgeschlossen worden. Aktuell ist das Handy ausverkauft.

Grundsätzlich gilt: Das Realme 7 5G ist eines der günstigeren 5G-Smartphones, kostete jüngst im Rahmen der Vorbesteller-Aktion bei Amazon nämlich nur 229 Euro. Wenn du es in den kommenden Wochen wieder kaufen kannst, hast du unter anderem Zugriff auf eine Quad-Kamera (48 + 8 + 2 + 2 Megapixel), 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz. Als Prozessor ist bei diesem Handy der MediaTek Dimensity 800U verbaut. Das Display ist 6,5 Zoll groß, löst mit 1.080 x 2.400 Pixeln auf und bietet eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz. Üppig ist zudem der Akku, der eine Kapazität von 5.000 mAh vorweisen kann.

Realme 7 5G
Das Realme 7 5G war im Rahmen einer Vorbesteller-Aktion in Deutschland schon verfügbar.

Xiaomi Redmi Note 9 (Pro) 5G

Zwei neue Smartphones, die früher oder später auch nach Deutschland kommen dürften, gibt es unterdessen auch von Xiaomi: das Redmi Note 9 5G und das Redmi Note 9 Pro 5G.

Das Redmi Note 9 5G basiert ebenfalls auf dem MediaTek Dimensity 800U, ist mit einem 5.000 mAh großen Akku ausgestattet und verfügt über ein 6,53 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.080 x 2.340 Pixeln. Auf der Rückseite verbaut: eine Triple-Kamera mit 48 + 8 + 2 Megapixeln. Angeboten wird das Smartphone in drei Varianten: 6 GB RAM + 128 GB Speicherplatz, 8 GB RAM + 128 GB Speicher sowie 8 GB RAM und 256 GB Speicherplatz. Die Preise bewegen sich umgerechnet zwischen 165 und 215 Euro.

Xiaomi Redmi Note 9 5G
Speziell für Einsteiger interessant: das Xiaomi Redmi Note 9 5G.

Diese Preise lassen schnell darauf schließen, dass das Xiaomi Redmi Note 9 Pro 5G besser ausgestattet sein muss. Doch das ist nicht so. Verbaut ist hier nämlich der Qualcomm-Prozessor Snapdragon 750G, der Bildschirm ist mit einer diagonalen Abmessung von 6,67 Zoll (bei gleicher Auflösung) etwas größer und bietet zudem eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz.

Xiaomi Redmi Note 9 Pro 5G
Ein 5G-Smartphone für Fortgeschrittene: das Xiaomi Redmi Note 9 Pro 5G.

Rückseitig sind sogar vier Kameras verbaut, von denen die Hauptkamera mit bis zu 108 Megapixeln auflösen kann. Dazu gesellen sich ein Ultraweitwinkel-Objektiv mit 8-Megapixel-Sensor und zwei 2-Megapixel-Kameras für Makro-Aufnahmen und Tiefenschärfe-Informationen. Zudem besitzt das Pro-Modell im Gegensatz zur normalen Version einen NFC-Chip. Die Preise beginnen bei 205 Euro (6 GB RAM / 128 GB Speicherplatz) und enden bei knapp 260 Euro (8 GB RAM / 256 GB Speicherplatz).

Wann die beiden neuen Redmi-Smartphones von Xiaomi nach Deutschland kommen, ist noch nicht klar. Dass es sie eines Tages auch hierzulande zu kaufen geben dürfte, ist aber durchaus wahrscheinlich. Voraussichtlich Anfang 2021 ist damit zu rechnen.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL