Imposante Handy-Neuheiten: Monster-Akku trifft hippen Discount

5 Minuten
Bereit für eine neue Ladung Smartphone-Neuvorstellungen? Kein Problem! In den zurückliegenden Tagen wurden gleich mehrere interessante Handys vorgestellt und wir zeigen dir einige ausgewählte Highlights.
Mann hält das Oukitel WP19 in der Hand.
Eine von zahlreichen neuen Handy-Vorstellungen: das Oukitel WP19 mit gigantisch großem Akku.Bildquelle: Oukitel

Mit dabei sind dieses Mal mehrere namhafte Hersteller: Motorola, Oppo, Gigaset, Nokia, HTC, Huawei und auch der chinesische Hersteller Poco, der Teil der Xiaomi-Familie ist. Zudem schenken wir auch dem Oukitel WP19 etwas Aufmerksamkeit. Denn dieses Smartphone hat eine kleine, aber nicht zu vernachlässigende Besonderheit an Bord. Einen Akku, den man so bisher in noch keinem Handy findet.

Motorola Moto G62 5G – Erschwingliches Handy mit 5G-Unterstützung

Überraschend umtriebig ist im laufenden Jahr Motorola. Es hat in den vergangenen Wochen schon so einige Neuvorstellungen von der Lenovo-Tochter gegeben und jetzt kommt auch noch das Motorola Moto G62 5G dazu. Der Name ist bei diesem Handy auf Basis von Android 12 Programm: Für unter 300 Euro kannst du dir 5G-Unterstützung sichern. Das ist aber natürlich nur dann für dich relevant, wenn du über deinen Handytarif auch 5G nutzen kannst.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von Heise ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Motorola Moto G42 – Kein 5G, aber AMOLED-Display

Wahlweise mit 64 oder 128 GB Speicherplatz steht das etwas schwächer ausgestattete Motorola Moto G42 zur Verfügung. Auf Basis des Qualcomm Snapdragon 680 Prozessors musst du auf 5G verzichten, kannst dafür aber ein AMOLED-Display nutzen. Die Bildwiederholfrequenz liegt wiederum nur bei 60 Hz. Im Vergleich zum G62 5G fällt der Bildschirm beim G42 zudem etwas kleiner aus.

  • OLED-Display (6,4 Zoll, 1.080 x 2.400 Pixel, 60 Hz)
  • Qualcomm Snapdragon 680 Prozessor
  • 64 oder 128 GB Speicherplatz
  • 4 GB RAM
  • Dreifach-Kamera (50 + 8 + 2 Megapixel)
  • 5.000 mAh Akku
  • Preis: 210 Euro (64 GB), 250 Euro (128 GB)
Motorola Moto G42
moto-g42
Software Android 12
Prozessor Qualcomm Snapdragon 680
Display 6,4 Zoll, 2.400 x 1.080 Pixel
Arbeitsspeicher 4 GB
interner Speicher 128 GB, 64 GB
Hauptkamera 8688×5792 (50,3 Megapixel)
Akku 5.000 mAh
induktives Laden
USB-Port 2.0 Typ C
IP-Zertifizierung IP52 (Schutz gegen Spritzwasser (Regen))
Gewicht 175 g
Farbe Grün, Rosé
Einführungspreis Moto G42 (4/128 GB): 250 €, Moto G42 (4/64 GB): 210 €
Marktstart Juni 2022

Oppo A77 5G: Die preiswerte Alternative für Einsteiger

Ein neues 5G-Smartphone, das vergleichsweise preiswert ist, hat auch Oppo im Angebot: das Oppo A77 5G. Auch bei diesem Smartphone sind zwei Varianten zu haben. Einerseits mit 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz, wahlweise aber auch ein Modell mit 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher. Der Bildschirm bietet leider nur eine etwas unterdurchschnittliche Auflösung, auf der Rückseite ist zudem nur eine Dual-Kamera zu finden. Für die meisten Nutzer reicht die etwas beschnittene Ausstattung aber dennoch vollkommen aus.

  • LCD-Display (6,56 Zoll, 720 x 1.612 Pixel, 90 Hz)
  • MediaTek Dimensity 810 Prozessor
  • 64 oder 128 GB Speicherplatz
  • 4 oder 6 GB RAM
  • Dual-Kamera (48 + 2 Megapixel)
  • 5.000 mAh Akku
  • Preis: 279 Euro (64 GB), 329 Euro (128 GB)
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von Heise ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Gigaset GS5 Lite: Einsteiger-Handy „Made in Germany“

Nach längerer Zeit gibt es auch mal wieder ein neues Einsteiger-Smartphone von Gigaset zu bestaunen. Hergestellt in Deutschland bietet das Gigaset GS5 Lite zwar keine 5G-Unterstützung, dafür aber sonst alles, was man sich von einem grundsoliden Einsteiger-Smartphone auf Basis von Android 12 wünscht, ohne zu starke Kompromisse eingehen zu müssen.

  • LCD-Display (6,3 Zoll, 1.080 x 2.340 Pixel)
  • MediaTek Helio G85 Prozessor
  • 64 GB Speicherplatz
  • 4 GB RAM
  • Dual-Kamera (48 + 8 Megapixel)
  • 4.500 mAh Akku
  • Preis: 249 Euro
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von Heise ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Nokia G11 Plus: Klassisches Discounter-Handy

Eine auf dem Papier noch etwas schwächere Ausstattung bietet das neue Nokia G11 Plus. Es richtet sich ebenfalls an Menschen, die primär ein preiswertes neues Smartphone suchen. Entsprechend ist auf Basis von Android 12 nur der Unisoc-T606-Prozessor verbaut und es besteht Zugriff auf lediglich 64 GB (erweiterbaren) Speicherplatz sowie 4 GB RAM. Auch beim Bildschirm musst du verglichen mit hochpreisigen Smartphones mit Einschränkungen leben.

  • LCD-Display (6,3 Zoll, 720 x 1.600 Pixel, 90 Hz)
  • Unisoc T606 Prozessor
  • 64 GB Speicherplatz
  • 4 GB RAM
  • Dual-Kamera (50 + 2 Megapixel)
  • 5.050 mAh Akku
  • Preis: 160 Euro
Nokia G11 Plus Vorderseite und Rückseite
Ein typisches Einsteiger-Smartphone: das Nokia G11 Plus.

HTC Desire 22 Pro – HTC ist wieder da

Etwas überraschend gibt es auch von HTC ein neues Smartphone zu bestaunen. Einen Preis nennt der Hersteller für das Desire 22 Pro offiziell zwar noch nicht, in Großbritannien sind Vorbestellungen aber bereits möglich – für umgerechnet rund 460 Euro. Nach Deutschland soll das neue HTC-Handy voraussichtlich im August kommen. Unter anderem ausgestattet mit einem 6,6 Zoll großen Display, Qualcomm Snapdragon 695 5G Prozessor und Android 12 als Betriebssystem.

  • 6,6 Zoll Display (1.080 x 2.412 Pixel, 120 Hz)
  • Qualcomm Snapdragon 695 5G Prozessor
  • 128 GB Speicherplatz
  • 8 GB RAM
  • Dreifach-Kamera (64 + 13 + 5 Megapixel)
  • 4.520 mAh Akku
  • Preis: ca. 460 Euro
HTC Desire 22 pro Front und Rückseite vor Weltraum-Hintergrund
Nach langer Zeit mal wieder eine Handy-Neuvorstellung von HTC: das Desire 22 Pro.

Poco C40: Viel Akku für wenig Geld

Auch von der Xiaomi-Marke Poco können wir einen weiteren Neuzugang vermelden. Neben den jüngst neu vorgestellten Modellen Poco F4 und Poco X4 GT hat auch das Poco C40 das Licht der Welt erblickt. Die Ausstattung ist aber abseits des 6.000 mAh großen Akkus sehr überschaubar. Das Smartphone steht in zwei Speichervarianten zur Verfügung: 3 GB RAM + 32 GB Speicherplatz sowie 4 GB RAM + 64 GB großes Datendepot. Die Arbeitsleistung übernimmt ein hierzulande bisher vollkommen unbekannter Prozessor namens JLQ JR510. Er bietet acht Kerne, die mit bis zu 2 GHz takten.

  • LCD-Display (6,71 Zoll, 720 x 1.650 Pixel)
  • JLQ JR510 Prozessor
  • 32 oder 64 GB Speicherplatz
  • 3 oder 4 GB RAM
  • Dual-Kamera (13 + 2 Megapixel)
  • 6.000 mAh Akku
  • Preis: ca. 150 Euro
Poco C40 Front und Rückseite
Neues Discount-Handy von Poco: das C40.

Huawei Mate Xs 2 – Foldable zum sündhaft teuren Preis

Wenn du viel Geld auf der hohen Kante liegen hast, kannst du dich alternativ auch für ein neues Foldable entscheiden. Denn ab sofort ist in Deutschland auch das Huawei Mate Xs 2 erhältlich. Kostenpunkt: 1.999 Euro. Dafür bekommst du zwar ein klappbares Smartphone, musst aber sowohl auf 5G als auch auf Google-Dienste verzichten. Auch wenn die restliche Technik natürlich auf Premium-Niveau basiert, sind knapp 2.000 Euro bei diesen Einschränkungen schon eine ziemliche Ansage.

  • OLED-Display (120 Hz)
  • 6,5 Zoll zusammengeklappt (1.176 x 2.480 Pixel)
  • 7,8 Zoll aufgeklappt (2.220 x 2.480 Pixel)
  • Qualcomm Snapdragon 888 4G Prozessor
  • 512 GB Speicherplatz
  • 8 GB RAM
  • Dreifach-Kamera (50 + 13 + 8 Megapixel)
  • 4.600 mAh Akku
  • Preis: 1.999 Euro
Huawei Mate Xs 2 vorgestellt
Das Mate Xs 2 ist das neueste Foldable aus dem Hause Huawei.

Oukitel WP19 – Monster-Akku an Bord

Abschließen möchten wir unsere Übersicht zu attraktiven Smartphone-Neuheiten an dieser Stelle mit dem Oukitel WP19. Das Besondere an diesem Outdoor-Gerät: der 21.000 mAh (!) fassende Akku. Laut Herstellerangaben ist damit eine dreimonatige Akkulaufzeit im Standby-Betrieb möglich. Zudem gelingt eine Wiederaufladung mit 33 Watt von 0 auf 80 Prozent in rund drei Stunden. Auf Wunsch ist es auch möglich, andere Geräte über das Oukitel WP19 mit neuer Energie zu versorgen.

  • OLED-Display (6,78 Zoll, 1.080 x 2.460 Pixel, 90 Hz)
  • MediaTek Helio G95
  • 256 GB Speicherplatz
  • 8 GB RAM
  • Dreifach-Kamera (64 + 20 + 2 Megapixel)
  • 21.000 mAh Akku
  • Preis: 600 Euro (270 Euro zum Vermarktungsstart)
Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein