PlayStation 5: Preis, Marktstart und Überraschungen - alles, was du zur PS5 wissen musst

3 Minuten
Wird Sony die PlayStation 5 nur in Weiß in den Handel bringen? Was wird die Konsole kosten? Und ab wann kannst du die PS5 kaufen? Wir haben alles zu der nächsten und vielleicht letzten PlayStation-Generation, das du wissen musst.
Sony PlayStation 5 offiziell: So sieht die Konsole aus
Sony PlayStation 5 offiziell: So sieht die Konsole ausBildquelle: Sony

Das Design der PS5

Mitte Juni lüftete Sony das Geheimnis und zeigte die PlayStation 5. Mehr noch: Die Japaner stellten sogar zwei Varianten der Konsole vor. Dennoch bleiben Fragen offen. So ist bis heute unklar, wie groß die PS5 wirklich ist. Mutmaßungen und Vergleiche zeigen jedoch: Die PlayStation 5 könnte die größte Konsole aller Zeiten sein.

PS5 Design: Dieses verblüffende Detail bringt Fans zum Staunen

Darüber hinaus stellt sich die Frage: Wird Sony die PS5 nur in der Farbe Weiß auf den Markt bringen? Matt MacLaurin, Hauptverantwortlicher für das Design der Benutzeroberfläche bei der PlayStation 5, hat sich vor Kurzem dazu geäußert. Ihm zufolge wird die PS5 in einer Art und Weise anpassbar sein, wie keine andere PlayStation-Konsole je zuvor. In einem rund 3-minütigen Trailer ist das neue Konsolendesign zu bewundern.

Was kann die PlayStation 5?

Bereits Mitte März hat Sony seinen Lead System Architect und Spieleentwickler Mark Cerny vorgeschickt, der erste technische Details zur PlayStation 5 verriet. Zum einen sprach Cerny von der pfeilschnellen SSD, die 2 GB Daten in nur 0,27 Sekunden laden soll. Zum Vergleich: Die PS4 benötigt für 1 GB rund 20 Sekunden. Wie heftig der Grafikvergleich zwischen aktueller und kommender PlayStation-Generation ist, zeigt ein Video, das vor Kurzem veröffentlicht wurde.

Brauchst du zum Zocken auf der PS5 einen neuen Fernseher?

Hinzu kommt: Der Speicher der PS5 kann mit einer weiteren SSD aufgestockt werden. Außerdem wird die PlayStation 5 abwärtskompatibel sein, 3D-Audio und Raytracing unterstützen. Die folgende Tabelle zeigt dir die technischen Eckdaten der PS5:

 PlayStation 5PlayStation 4
CPU8x Zen 2 Kerne bei 3,5 GHz (variable Frequenz)8x Jaguar Kerne bei 1,6 GHz
GPU10,28 TFLOPs, 36 CUs bei 2,23 GHz (variable Frequenz)1.84 TFLOPs, 18 CUs bei 800 MHz
GPU ArchitekturCustom RDNA 2Custom GCN
Arbeitsspeicher/Interface16 GB GDDR6/256-bit8 GB GDDR5/256-bit
Datenübertragung448 GB/s176 GB/s
Interner Speicher825 GB SSD500 GB HDD
IO Throughput5,5 GB/s (Raw), 8-9 GB/s (Komprimiert)Etwa 50 - 100 MB/s
Speicher erweiterbarNVMe SSD SlotAustauschbarer interne HDD
Externer SpeicherUSB HDD SupportUSB HDD Support
Optisches Laufwerk4K UHD Blu-ray DriveBlu-ray Drive

PlayStation 5: Preis und Marktstart

Die PlayStation 5 kommt Ende 2020 in den Handel – so viel steht fest. Gamer dürfen sich also heute schon auf Weihnachten freuen. Ende November soll die Konsole in den Verkaufsregalen liegen. Neuen Gerüchten zufolge soll Sony am 6. August nicht nur den Nachfolger zum PS4-Game „God of War“ präsentieren. An dem Tag soll auch der Startschuss für die Vorbestellungen ertönen. Doch bis dahin heißt es: sparen. Denn der Preis für die PS5 dürfte höher sein, als der, den Sony für die aktuelle PlayStation zum Marktstart aufrief.

Hartnäckig halten sich Gerüchte, die den Preis für die PlayStation 5 auf rund 500 Euro beziffern. Mit der „Digital Edition“ hat Sony aber ein Ass im Ärmel. Denn die Konsole ohne Laufwerk soll 100 Euro weniger kosten. Am Ende entscheidet aber vermutlich weniger der Preis der Konsole über den Erfolg. Vielmehr wird der Preis der einzelnen Spiele entscheidend sein. Und dieser soll im Vergleich zu Games für die PS4 etwas steigen.

PlayStation 5: Ist das Sonys letzte Konsole?

Wartet Sony auf Microsoft?

Es gibt Vermutungen, dass Sony auf Microsoft und die Preisgestaltung des US-Konzerns hinsichtlich der neuen Xbox wartet. Den gleichen Fehler, wie einst bei der PS3, dürfte Sony aber kaum noch einmal machen. Zur Erinnerung: Nach dem unglaublich großem Erfolg der PlayStation 2, die noch heute die meistverkaufte Konsole aller Zeit ist, schraubten die Japaner den Preis für die PS3 in die Höhe. Zum Marktstart 2007 verlangte Sony rund 600 Euro. Man rechtfertigte das mit dem Einbau eines Blu-Ray-Players. Für viele Gamer zum damaligen Zeitpunkt trotzdem zu teuer. Ob dieser Preis bei der PlayStation 5 denkbar ist?

Wohl kaum. Auch, weil es neue Gerüchte zum Konkurrenten von Microsoft gibt. So könnte der Software-Konzern eine günstige Xbox Series S auf den Markt bringen, die nur 250 Euro kostet.

Deine Technik. Deine Meinung.

8 KOMMENTARE

  1. Überflüssiger Artikel , nichts Neues
    und vom Preis keine Spur !! Also Überschrift des Artikels Blödsinn !!
    Neue Vermutungen wäre zutreffend ! Denn wissen tut ihr nichts was nicht
    jeder Interessierte längst weiß !
    Alles nur Bauernfängerei um Euren nichts Sagenden Artikel zu lesen 👎

  2. Meinem Vorredner kann ich mich nur anschließen. Total aufgeplusterte Überschrift und der Inhalt bringt nichts Neues. Enttäuschend!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen