O2-Netz besser als Vodafone: Dieser Test spricht eine deutliche Sprache

3 Minuten
Es ist Herbst, die Blätter fallen und es ist Netztest-Saison. Traditionell bewerten gegen Ende des Jahres verschiedene Medien die Mobilfunknetze nach ihrer Qualität. Der erste Test in diesem Jahr sorgt direkt für eine dicke Überraschung.
5G Antenne in Köln vor dem Kölner Dom
Das 5G-Netz von Telefónica Deutschland (O2) wächst weiter.Bildquelle: Telefónica Deutschland

Denn im Netztest des Smartphone-Magazins sichert sich das O2-Netz in diesem Jahr erstmals die Note „sehr gut“. Doch nicht nur das – man zieht auch in der Gesamtwertung an Vodafone vorbei und landete auf Platz zwei hinter der Telekom. O2 selbst führt diesen Erfolg auf „die jüngsten Ausbauerfolge“ zurück, die eine „enorme Steigerung in der Netzqualität“ zur Folge habe.

Das O2-Netz überzeugte in dem Test hauptsächlich in Städten. O2 baut als einziger Anbieter derzeit 5G ausschließlich auf 3,6 GHz-Frequenzen, während die Netzbetreiber Telekom und Vodafone auch andere Frequenzbänder nutzen. Nachteil dieser Bänder: Es steht zwar 5G im Display, doch wesentlich schneller als LTE ist 5G hier nicht. O2 wiederum drosselt deine 5G-Kunden auf maximal 500 Mbit/s, obwohl technisch mehr möglich wäre. Im Test punktete O2 aber auch mit einer deutlich verbesserten Versorgung in ländlichen Gebieten.

„Wir investieren so viel wie nie zuvor in den Ausbau unseres O2 Netzes – allein in diesem Jahr sind es rund 1,3 Milliarden Euro“, sagt o2-Chef Markus Haas. „Diese Investitionen in den Netzausbau zeigen Wirkung, was der aktuelle Netztest eindrucksvoll belegt.“ Man biete bundesweit ein „sehr gutes Netz für den digitalen Alltag“. In städtischen Gebieten bekam das Netz 111 von 120 möglichen Punkten. Die Telekom erzielte 115 Punkte, Vodafone erzielte nur 101 Punkte. In fast ein Viertel aller Messungen befanden sich die Tester im schnellen 5G-Netz von O2.

Telekom im Test als „hervorragend“ klassifiziert

Im vergangenen Jahr erreichte O2 im Test desselben Magazins noch die Note „gut“. Die wohl bekannteste Konkurrenz, der Test der Zeitschrift connect, hatte O2 schon im vergangenen Jahr mit „sehr gut“ bewertet, was dem Netzbetreiber anschließend eine große Werbekampagne wert war. Dennoch landete man bei der connect damals noch auf Platz drei. Gilt abzuwarten, wie dieser Referenz-Test in diesem Jahr ausfallen wird.

Getreu dem Motto „Die Welt ist nicht genug“ blieb es für die Deutsche Telekom bei der Wertung des Magazins nicht bei „sehr gut“. Als einziger Anbieter erhielt das Netz der Telekom das Gesamturteil „Hervorragend“. Damit konnte sich die Telekom im Vergleich zum Vorjahr weiter steigern. Es sei ein Gesamtsieg „in überlegener Manier“. Die Netzabdeckung im Telekom-Netz liege teilweise deutlich vor der Konkurrenz. In sieben von acht getesteten Städten gewinnt die Telekom den 5G-Vergleich. So erreicht die Telekom am Ende den Testsieg mit 307 von 320 möglichen Punkten. Sowohl in der Stadt als auch auf dem Land landete man vor der Konkurrenz. Das gilt auch für die sechs Kategorien Streaming, Download, Upload, Speedtest, Telefonie und Netzabdeckung. In vielen Teilkategorien erhält die Telekom das Punktemaximum.

Vodafone auf dem Land im Netztest vor O2

In der Gesamtwertung erreichte die Telekom wie erwähnt 307 von 320 Punkten. O2 erzielte 283 Punkte und Vodafone 279 Punkte. Die Düsseldorfer mussten vor allem in der Stadtwertung Federn lassen, landeten auf dem Land aber deutlich vor O2.

Für den Netztest fuhren die Tester des Magazins zwei Monate durch die Bundesrepublik und sammelte dabei über 2 Millionen Messpunkte ein. Dazu nutzten sie das Samsung Galaxy S21 5G.

Deine Technik. Deine Meinung.

20 KOMMENTARE

  1. Fritzsche Ronny

    Vom Preis her ist O2 unschlagbar aber vom Netz her unter aller Sau.

    Antwort
  2. Commander

    Telekom ist vom Preis unschlagbar und der Hans Meiser unter den Mobilfunkanbietern……

    Antwort
  3. Robert

    O2 ist besser geworden und das merkt man, wenn man sich auch außerhalb großer Städte bewegt.
    Ich hab jetzt mit o2 an Orten LTE Netz, wo vor wenigen Monaten nur EDGE oder gar nichts war.
    Zu 5G kann ich mangels Hardware, noch keine Feststellungen machen.
    Ich hatte mit dem Gedanken gespielt, zur Telekom zu wechseln.
    Jetzt bleib ich bei o2 da mir der Ausbau des Netz, zugute kam und ich mit o2 derzeit zufrieden bin.

    Antwort
  4. Marc

    Wir sind super zufrieden mit O2. 5G breitet sich schnell aus und die Abdeckung ist top!
    Service im Laden vor Ort und Online wsr bisher auch immer hervorragend.

    Antwort
  5. Maxmustermann

    Da Frage ich mich echt unter welchen Rahmenbedingungen diese Tests durchgeführt wurden. O2 mag super Konditionen haben…aber was nützt dem Nutzer das, wenn sie nur zuverlässig in den Großstädten abgerufen werden können. Netzabdeckung im ländlichen Bereich immer noch unterirdisch…da fährt man mit Vodafone definitiv besser.

    Antwort
  6. Alex

    Die Vorurteile gegenüber O2 haben mit der Realität längst nichts mehr zu tun, das Netz wird immer besser, ich bekomme an Stellen, an denen ich vor ein paar Jahren gerade mal Edge hatte inzwischen gute LTE Verbindung wenn nicht sogar 5G, O2 bemüht sich kräftig das Netz permanent zu verbessern!

    Antwort
  7. Werner

    Ich bin im September 2021 von Vodafone zu O2 gewechselt und habe in Hamburger Norden wo ich bisher mit Vodafone überall ein gutes Netz gehabt habe mehrere Bereiche in denen ich kaum oder praktisch kein Netz habe.

    Antwort
  8. Siegfried

    Ich bin Anfang des Jahres von Vodafone zu o2 gewechselt, und habe es keinen einzigen Tag bereut.
    Ich wohne in der Vorbergzone des Schwarzwalds und habe mit Vodafone nur Edge gehabt, jetzt LTE. Auf mein Weg zur Arbeitsstelle Richtung Schweizer Grenze ist das Netz sogar besser wie bei Telekom. Aber dass muss man an jedem Ort eigentlich individuell testen. Preislich ist o2 (bei mir über 1&1) so oder so unschlagbar und der Service über 1&1 1 um Klassen besser als der direkt bei Vodafone.

    Antwort
  9. Timm Kaz

    Als Dual SIM Nutzer O2 / Telekom kann ich nur sagen… Da wo es im Raum Ostwestfalen mit dem Empfang dünn wird, sind zu 99% beide Provider betroffen. Ich hatte ursprünglich den (wohl naiven) Gedanken in einem O2 unterversorgtem Gebiet auf Telekom zu switchen.

    Fazit… Zweit SIM ist gekündigt, es gibt kein besser oder schlechter mehr.

    Antwort
  10. Jaba

    Bin bei Freenet Funk mit einer unlimited LTE Flatrate im O2 Netz unterwegs…..

    Im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden….

    Hatte vorher in meiner Küche zwar LTE Empfang aber unterirdische Download Geschwindigkeit……

    Seit etwa 2 Monaten scheint O2 da etwas geändert zu haben und ich erziele nun mehr als akzeptable 150-180 mbit/s statt vorher 1-5 mbit/s.

    Bin sehr zufrieden.

    Antwort
  11. Alexander Lipke

    Kommen sie nach Düsseldorf Bilk und erleben O2 in Bestform mit Verbindungsgeschwindigkeiten vom Jahr 2000, 2019 6 Monate LTE Störungen
    2020 8 Monate und seit 3 Wochen wieder von vorne an.
    Angeblich ist Mal wieder eine Basisstation defekt.
    Werde jetzt wechseln.

    Antwort
  12. Steffen

    Tolle Schlagzeile, hat leider mit der Realität nichts zu tun. Ihr solltet mal außerhalb von Berlin diese Test machen. O2 kann nichtmal entlang der Autobahnen oder Zugverbindungen ein Netz stellen. Punktuell mal einen Mast in die Gegend setzen hat nicht mit Netzabdeckung zu tun.
    Grundsätzlich ist das Mobilfunknetz in Dt höchstens Befriedigend aber O2 ist einfach nur ungenügend. Ein sehr gut bekommt man vielleicht in Tunesien oder Im Australischen Outback. In Deutschland ist das immer noch dritte Welt.

    Antwort
  13. Volker Küsters

    In Heinsberg Kirchhoven, kann man im O2 Netz noch nicht einmal im Haus ordentlich telefonieren. Internet geht gar nichts.

    Antwort
  14. Andreas

    Hier im Landkreis Uckermark hat die TELEKOM in der
    Stadt 16307 Gartz (Oder) nur EDGE. o2 dafür LTE.

    In der Stadt 17328 Penkun hingegen TELEKOM LTE und o2 nur EDGE.

    Antwort
  15. Markus

    Das o2 Netz ist weiterhin eine Katastrophe, sobald man den Stadtkern verlässt. Auf Autobahnen bis. A9 von München nach Berlin hat man alle 20- 30 Minuten Verbingsabrisse, die ich von der Telekom nicht kenne. Wer beruflich mobil auf sein Handy angewiesen ist sollte die Finger von o2 lassen. Bedauerlich, dass derart absurde Netztests publiziert werden.

    Antwort
  16. Chris

    O2 ist auf dem Land weiterhin eine Katastrophe, nicht nur hinsichtlich der Abdeckung, sondern auch hinsichtlich der erreichbaren Geschwindigkeit.

    Antwort
  17. Ein Insider

    O2 kann man gepflegt in die tonne treten. Am besten sieht man das bei der nutzung von voice over lte. Zum technischen hintergrund: nutzt man volte, also die möglichkeit über das 4G netz zu telefonieren und das signal ist nicht stark genug, signalisiert das handy des angerufenen keinen eingehenden anruf. Für den anrufer klingelt das gerät weiterhin vollkommen normal. Der angerufene bekommt dann per sms die mitteilung dass er einen anruf verpasst hat. Das tritt vermehrt bei o2 kunden auf und nur sehr selten bei vodafone oder der telekom. Gerade für geräte, die kein gsm modul verbaut haben wie zum beispiel die meisten smartwatches, die sich komplett auf volte verlassen, ist das ein eindeutiger KO-Punkt für o2. Das neue iphone 13 verlässt sich übrigens ebenfalls auf volte und ist damit im o2 netz eher eine schlechte wahl.

    Antwort
  18. Flo

    Ich kann dir zum Teil schlechten Bewertungen des O2 Netzes absolut nicht nachvollziehen. Ich wohne im Osnabrücker Land und habe mit O2 hervorragenden Empfang mit Geschwindigkeiten >100mbit. Meine Familie lebt in der Schweiz, sodass ich viel Pendel. Ich habe mit O2 größtenteils sehr gutes Netz und so gut wie keine Verbindungsabbrüche während des telefonierens, beim streamen. Mit Vodafone habe ich das sehr viel häufiger gehabt.

    Antwort
  19. O2-Veteran

    Seit 15 Jahren mit E-Plus und nun O2 privat unterwegs und beruflich seit 10 Jahren mit Vodafone im Dual-Sim Samsung. Ich wechsle nun privat ebenfalls zu Vodafone, da Telekom zwar sicherlich besser ist, aber Preis/Leitung ist dort wenig akzeptabel. Insgesamt ist meine persönliche Erfahrung in der Großstadt, dass O2 zwar inzwischen immer guten Empfang hat, allerdings sehr oft die Kapazität einfach zu gering ist und dadurch wirklich schlechte Bandbreiten erzielt werden, so dass selbst surfen auf Websites zur Geduldsprobe wird (< 1 mbit). Dies habe ich bei Vodafone nie erlebt. Ich habe immer gehofft, dass sich das Problem nach der Netzkonsolidierung erledigt, aber bis heute ist dieses Problem regelmäßig in der Großstadt ersichtlich. Positiv jedoch habe ich durchaus bemerkt, dass es auf dem Land hier und da Ecken gibt bei der O2 tatsächlich im Vergleich zu Vodafone die bessere Netzabdeckung aufweist. Insgesamt jedoch ist für mich das Problem der niedrigen Bandbreite viel wichtiger als die Netzabdeckung auf dem Land, das betrifft mich dafür einfach zu selten.
    Beispielsweise ist in meinem Büro O2 eine Katastrophe (auch auf der Netzabdeckungskarte zu sehen). Vodafone und Telekom liefern dort immerhin konstante 8-10 mbit, wobei Telekom hier einen besseren Empfang aufweist.
    Letztendlich haben sich die Netze so stark angenähert, dass einem allgemeine Netztests nicht mehr viel bringen, sondern sehr persönlich nach seinen eigenen Bedürfnissen (Preis, Bandbreite, Verfügbarkeit, …) entscheiden muss. Allerdings kann ich sagen, dass in meinem persönlichen Kreis die Beschwerden über O2 deutlich mehr sind als die von anderen Anbietern. Gute Empfangsstärke mit vielen Balken auf dem Handy ist eben doch nicht alles…

    Antwort
  20. Klaus Heider

    Jedes Jahr im Urlaub auf Sylt / Wenningstedt fluche ich über O2. in Hamburg ist alles gut. Aber dort: Ich hab kein Netz in vielen Bereichen wo meine Frau mit Telekom 3-4 Balken hat. Ebenso an der Ostsee, gehen sie mal von Scharbeut nach Timmendorf am Strand – Empfang ist Glückssache.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL