Bestes Handy-Netz in Deutschland: Das ist das Ergebnis

4 Minuten
Er gilt als der Maßstab bei der Bewertung der deutschen Mobilfunknetze: Der Connect-Netztest. Jetzt liegen die Ergebnisse für den aktuellen Test vor. Und die dürften viele Mobilfunkkunden überraschen, die über Funklöcher, langsames Internet und Gesprächsabbrüche schimpfen.
Ein Mobilfunk-Sendemast im Wald
Bildquelle: Thorsten Neuhetzki / inside digital

Denn die connect hat in ihrem Mobilfunknetztest 2021 zusammen mit den Testern von umlaut den drei Netzbetreibern Telekom, Vodafone und O2 die identische Schulnote ausgestellt. Erstmals erhielten alle Konkurrenten beim connect Netztest um das beste Handy-Netz in Deutschland die Testnote „sehr gut“.

Der Test gilt, so stellt die connect es dar, trotz zahlreicher Mitbewerber im Markt als der „aussagekräftigste sowie methodisch und statistisch belastbarste Vertreter seiner Art“. Entsprechend wichtig ist er für die Netzbetreiber. Für die Ergebnisse sind die Testteams insgesamt 22.379 Kilometer gelaufen und gefahren und werteten 401.355 Daten- und 49.838 Sprach-Samples aus. Am Crowdsourcing nahmen 492.845 Nutzer teil.

Die Bewertung setzt sich zusammen aus der Sprachverbindung (32 Prozent), der Datenverbindung (48 Prozent), den Crowd-Ergebnissen (20 Prozent).

Die Sprachverbindungen

Insgesamt bewegen sich die Ergebnisse der Sprachmessungen in den drei deutschen Mobilfunknetzen „auf erfreulich hohem Niveau“ resümiert die connect. Da alle drei Kandidaten bereits seit mehreren Jahren VoLTE („Voice over LTE“) unterstützen, bieten sie „angenehm kurze Rufaufbauzeiten“ und insgesamt hohe Erfolgsquoten beim Verbindungsaufbau. Die Aufbauzeiten lagen bei Telekom und Vodafone bei etwa einer Sekunde, O2 brauchte etwa zwei Sekunden. Nur in Städten war man etwas flotter. In Sachen Zuverlässigkeit erreichten die Netze in Städten nahezu 100 Prozent, auf den Verbindungsstraßen sinkt sie allerdings ein wenig. Am deutlichsten war das bei O2 der Fall.

Egal ob zu Fuß oder mit dem Auto, in der Stadt oder dem Land – die Telekom hatte demnach immer die Nase vorn. Aber: Je anspruchsvoller die Testumgebung, desto deutlicher fallen Vodafone und O2 zurück.

Die Datenverbindungen

Für viele Nutzer spielt das Telefonieren heute nur noch eine untergeordnete Rolle. Entsprechend stark hat connect diese Disziplin bewertet. Die Deutsche Telekom liegt in allen Disziplinen vorn. Überraschend seien jedoch die deutlichen Zuwächse, die Telefónica erzielen konnte, so die Tester. Demnach liegt O2 bei den Tests im Auto in Großstädten gleichauf mit Vodafone. Bei den Tests zu Fuß erreichte O2 sogar den zweiten Rang und rückte an die Telekom heran. „Bemerkenswert“ urteilen die Tester. Vodafone habe sich aber auch steigern können.

In Kleinstädten und auf den Verbindungsstraßen hat sich vor allem in ländlichen Regionen der Vorsprung der Telekom vor Vodafone und O2 reduziert. Dennoch bleibe für alle drei viel zu tun, urteilen die Tester.

Das gilt auch für Verbindungen in den Zügen der Deutschen Bahn. Dort sinken die Leistungen aller Anbieter rapide. Schon die Telekom kommt beim Abruf von Youtube-Videos auf eine Erfolgsquote von nur 90 Prozent. O2 überrascht bei dieser Disziplin und überholt Vodafone deutlich. Positiv aber auch: Insgesamt konnten sich alle drei Netzbetreiber in den Bahntests im Vergleich zu den Vorjahresergebnissen verbessern. Ob das aber daran lag, das weniger Menschen aufgrund der Pandemie Bahn fahren, ließ die Connect offen. Der Test erfolgte Ende Oktober und Anfang November.

Crowd-Ergebnisse

Auch in der Crowd-Disziplin, bei der Apps auf den Smartphones normaler Nutzer die Messungen im Hintergrund durchführen, liegt die Telekom vorn, Vodafone folgt mit vier Punkten Abstand, O2 mit einem Abstand von weiteren 13 Punkten zum Zweitplatzierten. Alle drei Anbieter haben sich verbessern können.

Testergebnisse 5G

Auch die connect hat in diesem Jahr erstmals 5G-Netze getestet. Dabei spielte O2 aber keine Rolle, da das Netz zu spät startete, um noch berücksichtigt werden zu können. Im Bereich 2,1 GHz erreicht die Telekom bereits eine recht große 5G-Verbreitung. Fast ein Drittel der besuchten Fläche in den Tests habe bereits 5G-Versorgung gehabt.

Die Stärken spielt 5G aber eher auf den Frequenzen um 3,5 GHz aus. Hier erfasste eines der Test-Smartphones einen Spitzenwert von 1,16 Gbit/s. In diesem Frequenzband wiesen bereits 8 Prozent der großstädtischen Drivetests und 22 Prozent der Walktests-Samples 5G-Versorgung bei der Telekom aus. Bei Vodafone hingegen waren es nur 1,6 Prozent der Samples, in den Walktests gar nur 0,3 Prozent.

Der Test aus Sicht der Anbieter

Die Deutsche Telekom gewinnt den connect Netztest mit 926 von 1.000 Punkten zum zehnten Mal in Folge. Im Vergleich zum Vorjahr konnten sie sich in der Sprach­ und in der Datendisziplin etwas, im Crowdsourcing sogar deutlich verbessern.

Vodafone erreicht 876 Punkte und konnte sich gegenüber dem Vorjahr in allen drei Disziplinen verbessern. Der Netzausbau habe zu einer Reduzierung des Abstandes zur Telekom geführt.

O2 erreichte auf Platz drei 852 Punkte, was immer noch sehr gut ist. Um fast 100 Punkte konnte sich der Netzbetreiber gegenüber dem Vorjahr verbessern. Die Anstrengungen bei Ausbau und Konsolidierung des Netzes tragen entsprechend sichtbare Früchte.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Avatar schuler

    100% telekom is tuere aber die beste, in meine betrib ich habe keine internet, keine netz zum anrufen, nur mit telekom….zu hause ich habe dsl mit vodafone….aber icj will wechel wen ich kan bekome gutte angebot von telekom

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL