Verblüffende Zahlen: O2 besser und schneller als Telekom

3 Minuten
Immer wieder attestieren unabhängige Tests der Telekom das beste Netz. Neue Zahlen belegen jedoch, dass O2 im Mobilfunknetz die Nase vorn hat. Zudem macht die Untersuchung noch etwas deutlich und torpediert damit den Connect-Netztest.
Verblüffende Zahlen: O2 besser und schneller als Telekom
Verblüffende Zahlen: O2 besser und schneller als TelekomBildquelle: Telefónica Deutschland

Die Telekom hat das beste und schnellste Mobilfunknetz in Deutschland. Das zumindest belegen immer wieder Tests, die das Bonner Unternehmen mit Preisen überschütten. Eine neue Untersuchung bestätigt das zwar, aber nicht durchweg.

Wer die Geschwindigkeit seiner Mobilfunkverbindung testet, benutzt dafür meist eine App. Mit über 100 Millionen Downloads und mehr als 1,2 Millionen Bewertungen ist „Speedtest“ eine der beliebtesten Apps bei Google Play und im Apple App Store. Die Anwendung gehört dem US-amerikanischen Unternehmen Ookla und bietet Nutzern eine kostenlose Analyse ihres Netzes. Ookla sammelt die Messdaten und erstellt regelmäßig Top-Listen. Nun gab das Unternehmen Zahlen für das vergangene Quartal bekannt. Und bei einer Messung konnte O2 in Deutschland der Telekom die Butter vom Brot nehmen.

Bei O2 surfen Kunden schneller als bei der Telekom

Betrachtet man all jene Tests, die Nutzer mit einer 5G-Verbindung durchgeführt haben, hatte O2 im zweiten Quartal mit einer Download-Geschwindigkeit von 172,24 Mbit/s die Nase klar vor der Telekom und Vodafone. Kunden der Telekom kamen im Schnitt auf 154,30 Mbit/s, Vodafone-Kunden erreichten eine Geschwindigkeit von 114,75 Mbit/s.

Es gibt einen Grund dafür, weshalb O2-Kunden eine höhere Geschwindigkeit im 5G-Netz erreichen als Kunden der Telekom. Während O2 für seinen 5G-Netzausbau derzeit noch ausschließlich neue, echte 5G-Antennen nutzt, setzt die Telekom in weiten Teilen Deutschlands auf das sogenannte „Dynamic Spectrum Sharing“ – kurz: DSS. Das bedeutet, dass sich LTE und 5G eine Antenne und das gleiche Frequenzspektrum teilen. Der Vorteil: Auf bisher für LTE genutzten Frequenzen kann ein 5G-Netz aufgebaut werden, ohne dass die Telekom die Frequenz für LTE-Nutzer sperrt. Der Nachteil: Die Geschwindigkeit im 5G-Netz ist hierbei aufgrund eines geringeren Frequenzspektrums in diesem Bereich geringer.

Telekom und O2: Das sollen 98 Prozent Netzabdeckung sein?! Ein Kommentar

Schaut man sich aber alle Messungen an – also auch jene im LTE-Netz –, ergibt sich ein etwas anderes Bild. Ookla nennt hier keine Zahlen, die in Mbit/s gemessen sind, sondern bezeichnet sie als „Speed Score“. Und mit 76,79 Punkten belegt die Telekom hier ganz klar die Pole Position. Auf Platz zwei folgt Vodafone mit 52,52 Punkten. O2 hingegen landet mit noch nicht einmal der Hälfte der Telekom-Punkte auf Platz 3. Am Ende stehen hier 32,41 Zähler.

Vodafone hat das schnellste Breitband

Während der Festnetz- und Breitband-Test der Connect vor Kurzem Vodafone noch deutlich hinter Telekom und O2 sah, liefert Ookla ein gänzlich anderes Ergebnis. Mit einem Speed Score von 120,68 Punkten ist Vodafone dem Unternehmen nach der schnellste Festnetzanbieter in Deutschland. Mit nicht einmal der Hälfte der Punktzahl (54,93) folgt 1&1 auf Platz zwei. Die Telekom wird mit 52,89 Punkten dritter. O2 kommt auf magere 46,81 Punkte.

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Bezweifle ich sehr stark, teilweise ist 5g Netz schwächer als 4g Netz, und im 4g Netz die möglichen 255mbits zu erreichen ist die Wahrscheinlichkeit höher das man ins 3g Netz spring höher.
    In Frankfurt am Main zumindest, bei O2 Free Unlimited Max Tarif.
    Ich glaube eher das man o2 schön reden möchte für mehr Kunden.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL