Telekom bringt neue Smartphones nach Deutschland: Was steckt in den T Phones?

3 Minuten
Die Deutsche Telekom ist schon lange nicht nur ein Netzbetreiber und Tarifanbieter mehr. Smarte Lautsprecher und Gaming-Angebote, Smart Home und Cloud-Geschäfte – und jetzt drängen die Bonner auf den Handy-Markt. Kann das mit den T Phones gelingen?
Telekom T Phone Pro
Telekom T Phone ProBildquelle: Telekom

Die Telekom hat zwei neue Smartphones für den europäischen Markt vorgestellt. Das T Phone und das T Phone Pro kommen ab dem 5. Oktober in neun EU-Ländern – Kroatien, Montenegro, Nordmazedonien, Österreich, Polen, Rumänien, Slowakei, Tschechischen Republik und Ungarn – auf den Markt und werden Anfang 2023 auch in Deutschland aufschlagen. 

Telekom will preiswerte Alternativen anbieten

Dabei kommt die Telekom vor allem über den Preis. Denn das T Phone wird knapp 200 und das T Phone Pro knapp 250 Euro kosten. Dazu wird es Tarif-Bundles geben, in denen die neuen Smartphones ab 1 Euro zu haben sein werden. Apropos sind die T Phones nicht komplett neu. Sie stammen aus dem Portfolio der US-Tochter T-Mobile und wurden aus der REVVL-Serie entliehen. Laut Telekom sind die Smartphones in Zusammenarbeit mit Google entstanden.

Doch was steckt nun in den T-Phones? Zum Preis von 200 und 250 Euro kann man keine High-End-Ausstattung erwarten, jedoch gibt es in dem Preisbereich schon stark ausgestattete Smartphones von Samsung oder Xiaomi. Gerade mit dem Android-typischen Preisverfall gibt es in diesem Preisbereich oft schon starke Mittelklasse-Technik, obwohl die Smartphones vorher weit über 300 Euro kosteten

Die technischen Daten der T Phones

Wie sie sich gegen die Konkurrenz schlagen werden, müssen Tests zeigen. Bis es so weit ist, genügt zur ersten Einschätzung aber auch das Datenblatt der Telekom:

 

T Phone Pro 

T Phone

KameraRück: 50 Megapixel + 5 Ultra-wide + 2 Depth + 2 Macro
Front: 16 Megapixel
Rück: 50 Megapixel + 2 Depth + 2 Macro
Front: 5 Megapixel
Speicher

6 GB RAM / 128 GB ROM / bis zu 2TB Micro SD Karte

4 GB RAM/ 64 GB ROM/ bis zu 2 TB Micro SD Karte

Akku

5000 mAh + 15W + kabelloses Laden

4500 mAh + 15W

5G-fähig

ja

ja

ProzessorMediaTek Dimensity 700 MediaTek Dimensity 700
Display

6.82 Zoll HD+ w/2.5D Glas

6.52 Zoll HD+ w/2.5D Glas

Sicherheit

Gesichtserkennung und Fingerabdrucksensor 

Gesichtserkennung und Fingerabdrucksensor

Wasserschutz

IP52 / IPX2

IP52 / IPX2

NFC

ja

nein

Kopfhörer

3.5mm Klinke

3.5mm Klinke

Betriebssystem

Android 12 + OS Upgrade MR

Android 12 + OS Upgrade MR

Abmessungen

173,92mm x 77,8mm x 8,99mm

166,61mm x 76,42mm x 8,76mm

Gewicht

214g

195g

Im Mittelpunkt der Vermarktung der Telekom steht die Netztechnik 5G. Sie ist jedoch schon länger auf dem Markt angekommen und auch in der Preisklasse des T Phone und des T Phone Pro keine Seltenheit mehr. Kleine Highlights sind das kabellose Laden des T Phone Pro, die Erweiterungsfähigkeit mit bis zu 2 TB und – für Puristen – dass ein 3,5 mm Klinkenanschluss verbaut ist.

Telekom T Phone
Telekom T Phone

Sehr viel mehr unterscheidet die beiden Telekom-Smartphones nicht von der Masse an Smartphones der unteren Mittelklasse oder je nach Lesart des oberen Einsteigerbereichs. 

Schnäppchenjäger aufgepasst?

Interessant könnte es für Schnäppchenjäger werden. Warum? Weil die Deutsche Telekom bei Hardware-Ausflügen in ihrem Portfolio schon des Öfteren daneben gelangt hat und im Anschluss ein durchschnittliches Produkt ohne Rücksicht auf Verluste zu Ramschpreisen verscherbelt hat. So war es nicht nur beim schon erwähnten smarten Lautsprecher, sondern auch bei Gaming-Zubehör. Ob es diesmal wieder so kommt, wird der Markt zeigen. Immerhin hat die Telekom die Vertriebsstrukturen, ein Smartphone ganz anders in den Markt zu drücken, als die genannte Hardware. 

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Hasser

    Vielleicht gleich 8 Zoll Smartphones? Wie wärs? Braucht kein Mensch.

    Antwort
  2. Klaus Alsleben

    Das ist ja sehr super, vielleicht im nächsten Jahr 2023

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein