Smartphones 2021: Dieses Detail ist bereits heute bekannt

4 Minuten
Ob Samsung, Apple oder Xiaomi: Hersteller von Smartphones werden 2021 da weitermachen, wo sie in diesem Jahr aufhören. Doch was kommt auf uns zu? Mehr Kameras? Eine längere Akkulaufzeit? Ein Detail, das nun durchgesickert ist, gibt einen Vorgeschmack.
Samsung, Xiaomi und Co. – Smartphones 2021: Ein Detail ist bereits bekannt
Samsung, Xiaomi und Co. – Smartphones 2021: Ein Detail ist bereits bekanntBildquelle: Blasius Kawalkowski

Das Jahr 2020 sollte eigentlich das Jahr des faltbaren Smartphones werden. Insbesondere Samsung hat hier viel investiert und gleich mehrere Modelle in den Handel gebracht. Doch der Funke ist bislang nicht auf den Nutzer übergesprungen. Entscheidend dafür ist noch nicht einmal der Preis. Faltbare Smartphones wie das Samsung Galaxy Fold gibt es bereits für unter 1.000 Euro. Zum Vergleich: Top-Smartphones wie das Galaxy S20 Ultra oder das iPhone 12 Pro kosten zwischen 1.000 und 1.500 Euro und sind damit sogar teurer als ihre faltbaren Freunde. Vielmehr dürfe es an den Möglichkeiten liegen. Ein Falt-Handy hat, bis auf die Display-Innovation, keine Vorteile. Doch wird sich das 2021 ändern?

Der Krieg um die höchste Displayauflösung ist beendet, es folgt der Frequenz-Krieg

Samsung und auch Xiaomi dürften 2021 das faltbare Format noch einmal testen. Ob es sich dann durchsetzt, bleibt aber weiterhin fraglich. Hinsichtlich des Displays dürfte die Bildwiederholfrequenz den Displayauflösungs-Krieg ablösen. Nach Full-HD kam 4K; 8K-Bildschirme wären der nächste Schritt. Da aber 4K bei einem solch kleinen Format kaum noch Sinn ergibt, sind die meisten Hersteller zurück zur Full-HD-Auflösung. Für das menschliche Auge ist der Unterschied kaum wahrnehmbar. Der Vorteil hingegen: Die Akkulaufzeit erhöht sich.

Die Smartphones mit den besten Displays

Ob Samsung, Sony oder Xiaomi: Was dieses Jahr bereits hier und da ein Verkaufsargument war, wird sich 2021 noch mehr in den Vordergrund drängen: die Bildwiederholrate. Hatten Displays bis 2020 standardmäßig eine Bildwiederholfrequenz von 60 Hz, gibt es bereits Modelle mit 90- und sogar 120-Hz-Displays. Vor allem bei Bewegtbildern werden hier Unterschiede deutlich, die Bildfolge ruckelt weniger und wird vom Auge des Betrachters weniger verwaschen aufgenommen. Doch auch hier ist das Ende des Krieges absehbar. Alles über 120 Hz verändert kaum noch etwas und Unterschiede lassen sich beinahe nicht mehr erkennen.

Nur noch eine Kamera statt 5 Brennweiten?

Bekamen Smartphones von Nokia, Samsung oder Apple in den vergangenen Jahren immer mehr Kameras, könnte 2021 ein neues Zeitalter einläuten. Statt drei, vier oder fünf Objektiven mit unterschiedlichen Brennweiten, könnten Hersteller in Zukunft wieder nur eine einzige Kamera in ihre Spitzenmodelle einbauen. Und diese wird alle Brennweiten vereinen. Wie eine solche Kamera im Smartphone aussieht, hat Xiaomi bereits gezeigt. Im Übrigen: „eine Ohrfeige für Samsung„.

Kamera-Krieg: Deshalb haben Smartphones immer mehr Kameras

Smartphones 2021 von Sony, Samsung und Xiaomi: Dieses Detail steht jetzt schon fest

Was wir heute schon wissen: Top-Modelle von Xiaomi, Samsung, Sony und weiteren Herstellern werden schneller. 2021 wird es Smartphones mit Qualcomms neuestem High-End-Prozessor geben, dem Snapdragon 875. Der Chip-Hersteller dürfte den Prozessor noch dieses Jahr vorstellen. Doch bereits heute ist klar: Ob Samsung Galaxy S30, Sony Xperia 1 III oder Xiaomi Mi 11 Pro: Smartphones, die den Prozessor als Herz nutzen werden, werden neue Rekorde in puncto Geschwindigkeit erreichen.

Ein erster Benchmark-Test im AnTuTu-Benchmark attestiert dem Snapdragon rund 847.000 Punkte. Das aktuell schnellste Smartphone der Welt hat den Snapdragon 865 Plus an Bord und kommt in diesem Test auf über 640.000 Punkte – ein deutlicher Unterschied also. Fraglich jedoch ist, ob der Nutzer das im Alltag wirklich zu spüren bekommt.

Ist dein Handy dabei? Top 15 der schnellsten Smartphones der Welt

Samsung, Xiaomi und Co: Was ist mit dem Akku?

Trotz größeren Akkus tendieren Smartphone-Hersteller wie Huawei, Xiaomi, Samsung oder Apple dazu, nicht unbedingt die Akkulaufzeit zu verlängern. Vielmehr sorgen sie dafür, dass der Energieträger binnen kürzester Zeit wieder voll aufgeladen ist.

Smartphone komplett aufgeladen in nur 20 Minuten? Jetzt ist es möglich

Das Lenovo Legion etwa war in unserem Test binnen 33 Minuten voll aufgeladen – von 0 auf 100 Prozent. Ob Smartphone-Hersteller es Quick Charge, Fast Charge, Super Charge oder Blitzturbolichtgeschwindigkeits Charge nennen: Der Trend ist eindeutig erkennbar.

Bildquellen

  • Samsung, Xiaomi und Co. – Smartphones 2021: Ein Detail ist bereits bekannt: Blasius Kawalkowski
Leica und JMGO O1 Pro
Vorbild Huawei? Leica steigt ins Heimkino ein
Der Traditionshersteller Leica aus Deutschland steigt bei LED-Projektoren ein. Doch Leica ist dabei nicht allein. Der Kameraspezialist hat sich in eine Zusammenarbeit manövriert und stellt jetzt den ersten LED-Projektor vor. Doch wie viel Leica steckt im JMGO O1 Pro?

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Ich freue mich schon Sowas von auf das Sony Xperia1 III 😍 👍 denn mein Xperia1 😍 ist auch jetzt nach gut 15 Monaten immer noch Top und ich bin sehr angetan vom Xperia1 II und Xperia5 II, da freue ich mich schon drauf und alle zwei Jahre kann man mal aufrüsten!

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL