Huawei: Das Smartphone-Desaster nimmt einen neuen Anlauf

3 Minuten
Huawei und das Smartphone-Business. So langsam bekommt man Zweifel, ob daraus in Europa noch einmal eine Erfolgsgeschichte wird. Denn jetzt scheint klar zu sein: HarmonyOS, das neue Betriebssystem des chinesischen Herstellers, wird es auf Handys nicht nach Europa schaffen.
Huawei Smartphone in der Hand gehalten.
Neue Smartphones von Huawei auf Basis von HarmonyOS? Daraus wird wohl nichts.Bildquelle: Zana Latif / Unsplash

Für Huawei ist das Jahr 2021 alles andere als erfreulich ausgegangen. Der Marktanteil des chinesischen Herstellers auf dem globalen Smartphonemarkt lag nach Angaben verschiedener Marktforscher auf verschwindend niedrigem Niveau. So niedrig, dass sie in ihren Berechnungen zuletzt nicht einmal mehr prozentuale Anteile für Huawei auswiesen. Von seinem einstigen Ziel, globaler Marktführer aller Smartphone-Hersteller zu werden, ist das Unternehmen aufgrund der von den USA ausgerufenen strengen Handelsbeschränkungen zu amerikanischen Firmen meilenweit entfernt. Die Folge: Huawei hat nicht nur Schwierigkeiten, von Hardware-Partnern wichtige Komponenten wie 5G-Modems zu beziehen. Auch vollständige Versionen des mobilen Betriebssystems Android sind dem Konzern nicht zugänglich. Die Lösung sollte HarmonyOS bringen, ein eigenes mobiles Betriebssystem. Doch international könnte diese Neuentwicklung schneller vor dem Aus stehen, als bisher anzunehmen war.

HarmonyOS auf Smartphones? Nicht in Europa!

Den Grund für diese Spekulation liefert ein Bericht des Fachmagazins HuaweiCentral. Dort heißt es unter Berufung auf den chinesischen Elektronikriesen selbst, dass Huawei keine Pläne verfolge, HarmonyOS global auf aktuellen Geräten zur Verfügung zu stellen. Im Wortlaut zitiert HuaweiCentral einen Sprecher des Konzerns mit folgenden Worten: „Aktuell ist für Smartphones außerhalb von China kein Upgrade auf HarmonyOS geplant.“ Huawei-Handys werden also außerhalb von China kein Upgrade auf das neue Smartphone-Betriebssystem erhalten. Und auch neue Smartphone-Modelle scheinen hierzulande einen großen Bogen um HarmonyOS zu machen. Jüngst neu vorgestellte Smartphones wie etwa das Huawei Nova 9 (Test) oder das Huawei P50 Pocket basieren auf EMUI 12; basierend auf Android 11, aber ohne zahlreiche Google-Dienste.

Komplett außen vor ist Europa in Sachen Harmony OS und der Weiterentwicklung Harmony OS 2 aber nicht. Denn aktuelle Tablet PCs wie das Huawei MatePad Pro oder Smartwatches wie die Huawei Watch GT 3 (Test) basieren sehr wohl auf dem neuen Betriebssystem aus der Eigenentwicklung. Bei Smartphones gerät Huawei mit den neuesten Entwicklungen aber immer mehr ins Hintertreffen. Und es ist nach unserer Einschätzung unwahrscheinlich, dass Huawei am Smartphonemarkt in nächster Zeit auf einen Erfolgspfad zurückkehren kann. Die Botschaft, dass es auf Telefonen der Chinesen nicht möglich ist, Google-Dienste zu nutzen, ist bei Verbrauchern inzwischen angekommen und es dürfte kurzfristig unmöglich sein, das diesbezüglich ramponierte Image aufzupolieren.

Offizielle Stellungnahme aus deutscher Huawei-Zentrale steht noch aus

Wir haben Huawei Deutschland um eine Stellungnahme zu den aktuellen Gerüchten rund um den ausbleibenden Start von HarmonyOS auf Smartphones in Europa gebeten. Zur Stunde liegt uns aber noch keine Reaktion des Unternehmens vor. Wir halten dich an dieser Stelle auf dem Laufenden, sobald uns ein Feedback erreicht hat. Es ist aber unwahrscheinlich, dass von Huawei nähere Details kommuniziert werden. Denn in einer ersten Stellungnahme erhielten wir nur das Feedback, dass „momentan keine weiteren Infos“ zur Verfügung gestellt werden. Bedauerlich!

Deine Technik. Deine Meinung.

5 KOMMENTARE

  1. Gustav

    Brauch ich den neuesten Google-Kram?
    Wichtig ist dass das was bisher habe funzt.
    Google ist ohnehin sehr aufdringlich

    Antwort
  2. Stefan

    Ich habe seit Jahren ein Huawei M6. Ich hatte darauf Android 10 und 11 und nun Harmony 2 in Deutsch. Die Upgrades und Updates kamen und kommen regelmäßig und unproblematisch. Sowohl mit beiden Android Version als auch mit Harmony funktionieren alle Google-Dienste die ich nutze. Aber so lange ich das Gerät habe lese ich in jedem Bericht und in jedem Test, dass die Google-Dienste nicht funktionieren, dass das Gerät keinen Zugang zum Google-Store hat und nun auch noch, dass ich in Deutschland kein Upgrade auf Harmony bekomme.

    Antwort
  3. R.D.

    Mein Honor Note 10 hat Harmony OS bekommen

    Antwort
  4. Manni

    Das eine gute Firma so gegängelt wird find ich schade!!

    Antwort
  5. Toni Pizikata

    Es ist echt traurig, was die Amis mit Huawei gemacht haben. Das die ganzen Anschuldigungen alle haltlos sind ist nur der Tropfen auf dem heißen Stein. Ich habe selber das P20 Pro und bin immer noch sehr zufrieden damit. Es ist das beste Smartphone was ich bisher hatte. Und ich hatte damals das erste Note von Samsung. Ich hoffe, das Huawei uns hier in Europa trotzdem noch bleibt. Denn wenn mein p20 pro doch mal den Geist aufgeben sollte, möchte ich gerne wieder ein Huawei Smartphone haben.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL