Huawei: MatePad Pro und neue MateBooks vorgestellt

3 Minuten
Auf einem Event in Barcelona hat Huawei am Montag ein neues High-End-Tablet und zahlreiche Notebooks vorgestellt. Wir geben dir einen Überblick über die Neuvorstellungen.
Bildquelle: Huawei

Heute war der Tag der vielen Ankündigungen von Huawei. Nachdem der chinesiche Hersteller am Morgen bereits das MateBook D14 und MateBook D15 per Pressemitteilung vorgestellt hatte, folgten dann auf einem Event in Barcelona am Mittag weitere Produkte. Das neue Falt-Smartphone Mate Xs haben wir dir bereits ausführlich präsentiert. Doch auf der Keynote war noch mehr zu sehen.

Huawei MatePad Pro

Huaweis neues Premium-Tablet, das MatePad Pro, kommt mit einem 10,8 Zoll großen Display daher. Es verfügt über sehr schmale Display-Ränder und besitzt im Bildschirm ein kleines Loch für die Front-Kamera. Die Rückseite kommt in drei Farben und ist aus mattem Aluminium gefertigt. Angetrieben wird das Tablet von Huaweis Flaggschiff-Prozessor Kirin 990. Diesem stehen je nach Modell 6 oder 8 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung.

Das Tablet soll im April 2020 für einen Preis ab 549 Euro auf den Markt kommen. Neben einer Variante mit WLAN und einer mit LTE wird es auch ein 5G-Modell geben. Stift und Tastatur werden nicht mitgeliefert und müssen für 99 beziehungsweise 129 Euro separat erworben werden.

Huawei MateBook X Pro

Das Matebook Pro X ist Huaweis neues Notebook-Flaggschiff. Es ist mit einem 13,9 Zoll großen Display mit einer Auflösung von 3.000 x 2.000 Pixeln ausgestattet. Je nach Konfiguration kommt das Notebook mit einem Intel Core i5 oder i7 der 10. Generation, bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher und einer GeForce MX250 Grafikkarte mit 2 GB Grafikspeicher.

Als Anschlüsse stehen zwei USB-C Ports (einer davon als vollwertiger Thunderbolt 3 Port), ein Kopfhörer-Anschluss sowie ein klassischer USB-A Port zur Verfügung. Die Frontkamera ist wie schon bei vorherigen Huawei-Notebooks zwischen den Funktions-Tasten versteckt und lässt sich ausklappen. Mit einem Gewicht von 1,33 Kilogramm ist das Notebook nicht besonders schwer und eignet sich dank einer Akkulaufzeit von 12 bis 14 Stunden gut für unterwegs.

Das Notebook ist ab April 2020 in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die Preise starten bei 1.499 Euro.

MateBook 13 und MateBook 14

Etwas günstiger kommen die „normalen“ MateBooks daher. Das MateBook 13 und MateBook 14 besitzen ein namensgebenden 13 beziehungsweise 14 Zoll großen Bildschirm. Beide lösen mit 2.160 x 1.440 Pixeln (also 2K) auf und bieten ebenfalls die Eingabe per Touch.

Wie auch bei den teureren Modellen kommen Intel Core i5 und i7 Prozessoren zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher beträgt je nach Konfiguration 8 oder 16 Gigabyte und auch eine dedizierte Grafikkarte lässt sich auswählen.

Bei den Anschlüssen bieten MateBook 13 und 14 jeweils zwei USB-C Ports, einen Kopfhörer-Anschluss sowie einen vollwertigen HDMI-Port. Die Akkulaufzeit soll ebenfalls 12 bis 14 Stunden betragen.

Wann und zu welchem Preis die beiden Notebooks bei uns in Deutschland erhältlich sein werden, verrät Huawei jedoch noch nicht.

MateBook D14 und MateBook D15

Nochmal gezeigt wurden auch Huaweis Einsteiger Notebooks. Diese bieten ein 14 bzw. 15,6 Zoll Full-HD Display ohne Touch-Funktion. Als Prozessor kommt hier der Ryzen 3500U mit einer integrieten Grafikeinheit zum Einsatz. Die Preise starten ab 649 Euro und für Vorbesteller gibt es noch ein spannendes Angebot. Mehr zu den beiden Notebooks lest ihr in unserem separaten Artikel.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL