Honor 8A Pro: Wenn günstig nicht gut ist

2 Minuten
Für knapp 200 Euro bietet Honor in Russland ab sofort ein neues Smartphone an. Das Honor 8A Pro bietet für diesen Preis eine recht überschaubare Ausstattung. Vor allem mit Blick auf die Kamera und das Display gibt es nicht viel mehr als Ware von der Stange.
Honor 8A Pro
Bildquelle: Honor

So ist das Honor 8A Pro mit einem knapp 6,1 Zoll großen TFT-LCD-Bildschirm ausgestattet, das eine einfache HD-Auflösung liefert: 720 x 1.560 Pixel bei 283 ppi. Die Hauptkamera auf der Rückseite ist mit nur einem Objektiv ausgestattet, das eine maximal mögliche Auflösung von 13 Megapixeln bietet und im Videomodus nicht 4K-fähig ist. Die Frontkamera löst mit maximal 8 Megapixeln auf und bietet ebenfalls maximal Full-HD-Qualität bei Bewegtbildaufnahmen.

Honor 8A Pro: Prozessor lässt keine großen Sprünge zu

Für den Antrieb des Handys sorgt ein MediaTek-Prozessor (MT6765), den man auch unter dem Namen Helio P35 kennt. Dessen acht Kerne sind in zwei Cluster aufgeteilt. Vier Kerne takten mit bis zu 2,3 GHz, vier weitere mit bis zu 1,8 GHz. Die insgesamt acht CPU-Cores aus dem Hause ARM basieren auf der Cortex-A53-Architektur, was klar signalisiert, dass es sich um einen Prozessor der Einsteigerklasse handelt.

Weiteres Indiz dafür, dass es sich bei dem Honor 8A Pro um ein Einsteiger-Smartphone handelt ist mit Blick auf den Akku auszumachen. Der integrierte Energiespeicher (3.020 mAh) lässt sich nämlich nur über einen veralteten Micro-USB-Anschluss aufladen. Bluetooth basiert nur auf der etwas veralteten Version 4.2, LTE-Verbindungen sind maximal mit 150 Mbit/s im Download möglich (LTE Cat.4) und WLAN-Verbindungen sind nur im 2,4-GHz-Bereich möglich, nicht aber über das 5-GHz-Band.

Dual-SIM-Support trifft auf fehlendes NFC

Zur weiteren Ausstattung gehören 3 GB Arbeitsspeicher (RAM), 64 GB interner Speicher (per Micro-SD-Karte um bis zu 512 GB erweiterbar) und Dual-SIM-Unterstützung. NFC ist beim 150 Gramm leichten Smartphone nicht mit an Bord. Ab Werk wird das Honor 8A Pro auf Basis von Android 9 Pie ausgeliefert. Auf der Rückseite ist ein Fingerabdrucksensor in das Gehäuse integriert.

In Russland, wo das Handy bereits offiziell erhältlich ist, wird ein Preis von rund 190 Euro für das Honor 8A Pro aufgerufen. Ob und wann das Smartphone auch nach Deutschland kommt, ist aktuell noch unklar.

Gegenüber dem Honor 8A, das in Deutschland aktuell ab knapp 150 Euro verkauft wird, bietet das Honor 8A Pro übrigens doppelt soviel Speicherplatz. Der Rest der Ausstattung ist weitestgehend identisch.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL