Handy-Flatrate im Vergleich: Telefon, SMS & LTE ohne Limit ab 30 Euro

5 Minuten
Grundsätzlich ist fast jeder Handy-Tarif eine Flatrate - doch ab einem gewissen Datenvolumen wird deine Geschwindigkeit für LTE & Co gedrosselt. Die Ausnahme: Eine echte Flatrate für Telefonie, SMS und eben Daten. Egal ob du in Deutschland oder im EU-Ausland bist: Du zahlst nur einen Preis - und der beginnt bei 30 Euro monatlich. Doch welcher Tarif und welcher Anbieter ist der beste, wo sind die Unterschiede? Wir zeigen es dir.
Ein Man sitzt auf einer Parkbank und nutzt sein Handy
Bildquelle: Pixabay

Bevor du dich für eine Komplett-Flatrate entscheidest, solltest du dich vor allem eines fragen: Was brauche ich wirklich? Denn die Unterschiede zwischen den Angeboten sind groß. Sie beginnen bei 99 Cent am Tag, gehen über etwa 30 Euro im Monat bis hin zu 90 Euro monatlich. Denn Flatrate ist nicht unbedingt Flatrate. Und darum ist ein Handy-Flat-Vergleich wichtig.

Natürlich eignet sich eine Flatrate, die nicht nur für Telefonie und SMS, sondern auch für LTE-Datenverkehr ausgelegt ist vor allem für dich, wenn du viel mobil unterwegs bist und viel im Internet surfst. Schaust du nur ab und zu nach deinen Mails brauchst du keine LTE-Flatrate. Es reicht ein Volumentarif. Nutzt du aber beispielsweise ein mobiles Büro, sollen Laptop und Tablet viele Daten übertragen, kann eine Flatrate sinnvoll sein.

Welche echten unlimitierten Flatrates gibt es?

Generell gibt es drei Arten von unlimitierten Flatrates. Die einen sind die ganz klassischen Netzbetreibertarife, mit denen du ohne Limit mit maximaler Geschwindigkeit so viele Daten per Mobilfunk übertragen kannst, wie du willst. Das geht inzwischen sogar per Prepaid-Tarif. Durch die O2 Unlimited Tarifschiene gibt es inzwischen eine weitere Unterart dieser Tarife: Bei O2 entscheidest du, wie beim DSL-Anschluss, wie schnell dein Handy im Netz surfen soll. Je schneller, desto teurer der Tarif. Die dritte Tarifart sind Day-Flatrates. Sie gibt es schon ab 99 Cent am Tag.

In diesem Überblick beschäftigen wir uns daher mit folgenden Tarifen: O2 Free Unlimited, Vodafone Red XL Unlimited, Telekom Magenta Mobil XL, dem Telekom Prepaid Max sowie Freenet Funk. Einige dieser Tarife bekommst du auch bei Providern

Surfen ohne Daten und Speed-Limit

Beginnen wir mit den Premium-Tarifen: den echten und unlimitierten Flatrates. Hier gibt es die Highspeed-Vertragstarife von Telekom als Vertrags- und Prepaid-Variante, einen Vodafone-Tarif, O2 sowie Freenet Funk.

Auffällig: Die Preise bewegen sich zwischen etwa 30 Euro und 100 Euro monatlich. Das liegt nicht nur am Netz und der Netzqualität, sondern auch an den weiteren Inklusivleistungen. So solltest du beispielsweise bei Freenet Funk beachten, dass du zwar täglich neu entscheiden kannst, ob du den Tarif noch nutzen willst. Gleichzeitig kannst du aber nicht im und nicht ins Ausland telefonieren und auch nicht dort surfen. Eine MultiSIM gibt es auch nicht.

Bei der Telekom wiederum kannst du beim Prepaid-Tarif alle vier Wochen entscheiden, ob du ihn weiter nutzen willst, zahlst mit knapp 100 Euro pro vier Wochen dabei aber auch mehr als im Vertrag mit 85 Euro pro Monat. Zudem kannst du beim Vertrag (relativ teure) MultiSIMs dazu buchen oder Rabatte bei Magenta Eins bekommen.

Es geht auch richtig teuer: 200 Euro für einen Handytarif

Einen weiteren Telekom-Tarif wollen wir der Vollständigkeit halber erwähnen, halten ihn aber für dich nicht für relevant. Mit Magenta Mobil XL Premium bekommst du jedes Jahr ein neues Handy, eine Festnetznummer für dein Handy und zwei MultiSIMs dazu. Außerdem kannst du in alle EU-Länder, die Türkei, USA und Kanada ohne weitere Kosten telefonieren und dein Handy auch dort zum Telefonieren innerhalb der Länder und nach Deutschland nutzen. Das hat seinen Preis: 199,95 Euro monatlich.

Je nach persönlicher Situation solltest du auch darauf achten, ob VoLTE und WLAN Call möglich sind. Gerade wenn du an bestimmten Ecken deiner Wohnung schlechtes Mobilfunknetz hast, kann der WLAN Call beispielsweise eine echte Hilfe sein. Du telefonierst dann vollautomatisch über dein WLAN. Roaming in der EU ist übrigens bei allen Tarifen außer freenet Funk enthalten. Beim Datenroaming gibt es aber eine Obergrenze pro Abrechnungszeitraum.

Handy-Flat Vergleich: Die unlimitierten Flatrates im Überblick

 Telekom MagentaMobil XLTelekom MagentaMobil Prepaid MaxVodafone Red XL UnlimitedO2 Free Unlimited MaxFreenet Funk Unlimited
Grundgebühr
(SIM only)
84,95 Euro pro Monat99,95 Euro / 28 Tage79,99 Euro49,99 Euro / 54,99 Euro pro Monat99 Cent pro Tag, entspricht etwa 29,70 Euro/Monat
Einrichtungspreis39,95 Euro99,95 Euro (inkl. 100 Euro Startguthaben)39,99 Euro39,99 Euro10 Euro
Sprach-Flatratejajajajaja
SMS-Flatratejajajajaja
Daten-Flatratejajajajaja
NetzTelekom GSM, UMTS, LTE, 5GTelekom GSM, UMTS, LTE, 5GVodafone GSM, UMTS, LTE, 5GO2 GSM, UMTS, LTE, perspektivisch 5GO2 GSM, UMTS, LTE
max. Download-
Geschwindigkeit
300 Mbit/s300 Mbit/s500 Mbit/s225 Mbit/s225 Mbit/s
max. Upload-
Geschwindigkeit
50 Mbit/s50 Mbit/s100 Mbit/s50 Mbit/s50 Mbit/s
Young-Vorteilja, 12 Monate 64,95 Euro, dann 74,95 Euroneinneinjanein
Kombi-Vorteilja, Magenta Einsneinjajanein
Festnetznummer inklusiveneinneinjajanein
Vertragslaufzeit24 MonateVier Wochen24 Monate / 1 Monat24 Monate / 1 Monat1 Tag
Tarifpauseneinja, nur ankommende Anrufe/SMSneinneinbis zu 30 Tage im Kalenderjahr
Auslandsgesprächeab 22 Cent pro Minuteab 22 Cent pro Minuteab 22,6 Cent pro Minuteab 22,6 Cent pro Minutenicht möglich
EU-Roamingja, inklusive Schweiz. Fair Use Regelung: Maximal 39 GB pro Monatja, inklusive Schweiz. Fair Use Regelung: Maximal 48 GB in vier WochenFair Use Regelung: Maximal 39 GB pro MonatFair Use Regelungnein
VoLTE / VoWIFIja / janein / neinja / jaja / jaja / ja
Multicardja, 29,95 Euro/SIM /4,95 Euro bei Smartwatchneinja, 10 Euro/SIMja, 10 Euro/SIMnein
KundenserviceHotline, Shop, E-MailHotline, Shop, E-MailHotline, Shop, E-MailHotline, Shop, E-MailWhatsApp
BezahlungLastschriftPrepaidLastschriftLastschriftPayPal
direkt buchenmehr erfahrendirekt buchendirekt buchenmehr erfahren

Flatrate-Surfen – unabhängig von der Geschwindigkeit

Wenn dir am wichtigsten ist, dass du nicht auf dein Datenvolumen achten musst, dir aber nicht wichtig ist, wie schnell du online bist, gibt es von O2 weitere interessante Tarife. Die O2 Free Unlimited Tarife funktionieren im Kern wie ein DSL-Anschluss. Das heißt, du entscheidest dich für eine Bandbreite, mit der du im Internet surfen kannst. Hier hast du die Wahl zwischen 2, 10 und bis zu 225 Mbit/s im Downstream.

Für die allermeisten Anwendungen reicht der 2-Mbit/s-Tarif aus. Nur wenn du regelmäßig viele Daten übertragen oder HD-Stream schauen willst, solltest du doch einen höherwertigen Tarif nehmen. Bei Mehrkosten von 10 Euro kannst du dir zudem noch überlegen, ob du weitere Geräte mit einer zusätzlichen SIM-Karte ausstatten willst.

Flatrates mit Speed-Bremse im Überblick

 O2 Free Unlimited BasicO2 Free Unlimited SmartO2 Free Unlimited Max
DatenvolumenFlatrateFlatrateFlatrate
maximaler Downstream2 Mbit/s10 Mbit/s225 Mbit/s
maximaler Upstream1 Mbit/s5 Mbit/s50 Mbit/s
NetzeGSM, UMTS, LTEGSM, UMTS, LTE, künftig 5GGSM, UMTS, LTE, künftig 5G
TelefonieFlatrateFlatrateFlatrate
SMSFlatrateFlatrateFlatrate
EU-Roamingenthalten (Fair Use)enthalten (Fair Use)enthalten (Fair Use)
Grundkosten (24 Monate)29,99 Euro39,99 Euro49,99 Euro
Grundkosten (1 Monat)34,99 Euro44,99 Euro54,99 Euro
Multicard10 Euro/SIM10 Euro/SIM10 Euro/SIM
hier buchenhier buchenhier buchen

Mobilfunk-Flatrates sind kein Festnetz-Ersatz

Die AGB der Mobilfunkanbieter schließen in der Regel eines aus: die dauerhafte stationäre Nutzung des Tarifes. Das heißt nicht, dass du dich nicht mit deinem Laptop zu Hause hinsetzen darfst und den Mobilfunkzugang nutzen kannst, wenn dein DSL mal ausgefallen ist. Aber deinen Festnetzanschluss abmelden und anschließend dein gesamtes Heimnetzwerk über Mobilfunk dauerhaft ans Internet anbinden – das schließen die AGB aus.

Anders sieht es aus, wenn du beispielsweise als Trucker laufend unterwegs bist oder deine Geschäftstermine jeden Tag in einer anderen Stadt sind und du dem Hotel-WLAN nicht über den Weg traust.

Fazit: Datenflatrates werden erschwinglich

Egal ob es nun 99 Cent am Tag oder 30 Euro im Monat sind – zumindest im Netz von O2 sind Smartphone-Flatrates mit unlimitierter Datennutzung erschwinglich. Willst du nicht auf die Netzqualität von Vodafone oder gar der Telekom verzichten, erleichtern dich die Anbieter aber locker um das doppelte oder dreifache – bis hin zu 200 Euro monatlich.

Ob du einen Tarif, der 80 Euro und mehr monatlich kostet, wirklich brauchst, obliegt am Ende natürlich dir. Wenn dein Datentraffic mobil aber hauptsächlich durch Streaming zustande kommt, dann könnten auch kleinere Netzbetreibertarife von Vodafone und Telekom etwas für dich sein. Dann nämlich kannst du mit Vodafone Pass und Telekom StreamOn Streaming-Traffic aus deinem Datenvolumen ausklammern.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen