16 Zoll unter 1,2 Kilo: Kann dieses Laptop-Fliegengewicht im Test überzeugen?

5 Minuten
Wer viel unterwegs ist und dabei auf einen großen Bildschirm nicht verzichten will, soll im LG Gram 16 das ideale Notebook finden - doch wie schlägt sich der nur 1,2 Kilo leichte Laptop in der Praxis?
LG Gram 16

Beim LG Gram 16 ist der Name schon äußerlich Programm. Zuerst fällt die schlanke Form ins Auge, die schon optisch anzeigt, dass es hier um ein möglichst geringes Packmaß geht. Auch der Bildschirm ist mit schlanken Rändern in den Deckel eingelassen. Das Ganze ist gehüllt in einen sehr klassischen, dunkelgrauen Business-Anzug, der vergleichsweise nüchtern auf jedwede gestalterische Spielerei verzichtet.

Leichtbau mit Stabilitätsproblemen

Dem im Namen gesetzten Anspruch wird LG gerecht, denn mit 1.199 g ist das Gram 16 – bei kompakten Außenmaßen von 35,5 x 24,2 x 1,7 cm – ein echtes Leichtgewicht. Dazu setzt LG auf einen Mix aus Metall und Kunststoff, wobei der Materialeinsatz sparsam ist: Der Alu-Deckel bietet dem Display keine sonderliche hohe Stabilität. Ohne Kraftaufwand lässt sich das Display verwinden und durchdrücken, die dabei entstehende Wellenbildung erinnert an die Ostsee.

Auch der Unterbau aus Kunststoff ist vergleichsweise “weich” und lässt sich bei entsprechender Geräuschkulisse in alle Richtungen verbiegen, ohne dazu Dauergast im Fitnessstudio sein zu müssen. Immerhin werden die beiden Teile von einem solide gefertigten Scharnier zusammengehalten, das den Bildschirm auch bei größeren Remplern auf Position hält.

LG Gram 16
Der Schriftzug auf dem Deckel ist die größte Auffälligkeit am LG Gram 16

Mattes IPS-Panel mit 2K-Auflösung

Beim Display folgt das LG Gram 16 nicht nur namentlich dem Trend zu 16 Zoll, sondern bietet eine entsprechende Diagonale mit einem Seitenverhältnis von 16:10. Auch bei der Auflösung des IPS-Panels wird geliefert, was derzeit in dieser Klasse erwartet werden darf: Bildinhalte werden mit 2.560 x 1.600 Pixeln dargestellt. Das matte Finish entspricht den Erwartungen an ein fürs Arbeiten bestimmtes Notebook. Die knackigen Farben und guten Kontraste gefallen – der DCI-P3-Farbraum wird zu 100 Prozent abgebildet.

LG Gram 16 
Display:16 Zoll, IPS, 2.560 x 1.600 Pixel
Prozessor:Intel Core i7-1260P
Grafik:Intel Iris Xe
Arbeitsspeicher:16 GB, LPDDR5
DatenspeicherSSD, PCIe 4.0, 1 TB
Kamera1080p
Anschlüsse:2x USB Typ-C (Thunderbolt 4), 2x USB Typ A (3.2 Gen 2), HDMI, Klinke, Micro-SD-Kartenleser
Drahtlos:WiFi 6E, Bluetooth 5.1
Akku:80 Wh
Lieferumfang:Netzteil
Abmessungen:35,5 x 24,2 x 1,7 cm
Gewicht:1,2 kg
Betriebssystem:Windows 11 Home
Preis:1.449,00€

Prozessor: Intels Core i7-1260P gepaart mit 16 GB RAM

Beim Prozessor vermeidet LG jedwedes Risiko. Im Inneren des Notebooks steckt Intels Core i7-1260P, das leistungsstärkste Modell dieser Serie. Die zwölf CPU-Kerne, die einen Basistakt von 2,1 GHz leisten und damit bis zu 16 Threads parallel verarbeiten, liefern mehr als genug Leistung für die üblichen Office-Anwendungen. Im Bedarfsfall kann die Taktgeschwindigkeit der acht Effizienzkerne auf 3,4 und die der vier leistungsstarken P-Kerne auf 4,7 GHz gesteigert werden.

Schwergewichtigem Content oder auch anspruchsvollem Gaming setzt die GPU Grenzen. Die im Chip steckende Iris Xe von Intel ist zwar alles andere als langsam, für höhere Weihen allerdings nicht gedacht. Selbst die aktuellen Radeon-GPUs, die Teil der Ryzen-6000-Serie sind, bieten deutlich höhere Geschwindigkeiten. Auch der Arbeitsspeicher mit 16 GB ist nicht übermäßig groß gewählt.

LG Gram 16 mit kleiner SSD

Beim Datenspeicher zeigt sich LG nicht gerade spendabel, denn die SSD gehört mit einer Größe von 512 GB eher zu den kleineren Modellen in dieser Leistungsklasse. Dafür sorgt die Anbindung über die PCIe-4.0-Schnittstelle für hohe Transferraten: Beim Lesen der Daten werden Geschwindigkeiten von mehr als 6.750 MB/s erreicht, beim Schreiben sind es über 4.900 MB/s. 

LG Gram 16
Anschlussfreudig: Vier USB-Ports und HDMI

Akku: Viel hilft viel

Das Gram 16 ist zwar ein sehr schlankes Notebook, dennoch verbaut LG einen recht großen Akku mit einer Kapazität von 80 Wh. Dementsprechend gut ist die Laufzeit abseits der stationären Stromversorgung. Nach einer Stunde im Browser hat sich der Füllstand um 13 Prozentpunkte reduziert. Selbst beim Spielen hält sich der Energiebedarf in Grenzen. Nach einer Stunde auf den Rennstrecken von Asphalt 9: Legends stehen immer noch 70 Prozent der Akku-Reserven zur Verfügung.

LG Gram 16: Alles für den Schreibtisch

Dem Anspruch an ein Business-Notebook hinsichtlich der Anschlüsse wird das LG Gram 16 gerecht: Von den vier USB-Ports sind zwei klassisch und die anderen beiden mit einem Typ-C-Interface ausgeführt. Sie basieren auf den Standards USB 3.2 Gen 2 und Thunderbolt 4 und sind damit vollends auf der Höhe der Zeit. Ein zusätzlicher Monitor oder Beamer kann mithilfe einer HDMI-Schnittstelle eingebunden werden. Selbst ein Kartenleser für Speicherkarten im Micro-SD-Format steht bereit. Für die drahtlose Kommunikation mit Peripheriegeräten genauso wie für den Netzwerkzugriff vertraut LG auf die mit dem Intel-Chip verbundenen Fähigkeiten, der Bluetooth 5.1 und WiFi 6E mitbringt.

Tastatur für lange Schreibeinheiten

Das LG Gram 16 ist als klassisches Business-Notebook mit Fokus auf Office-Anwendungen konzipiert. Das zeigt sich nicht zuletzt am fehlenden Touch-Display. Dafür kann die Tastatur den Erwartungen standhalten: Die Tasten verfügen über – für ein Notebook – reichlich Hub, der Anschlag ist nicht zu weich und bietet einen wohldefinierten Druckpunkt. Und natürlich wurde auch der Nummernblock fürs Eingeben von Zahlenkolonnen nicht weggelassen. Das leicht nach links versetzte Touch-Pad bietet mit 13,1 x 8,3 cm viel Platz und lässt hinsichtlich der Funktion keine Wünsche offen.

LG Gram 16
Das LG Gram 16 bietet eine gute Tastatur und ein großes Touchpad

Fazit LG Gram 16

Das LG Gram 16 ist in erster Linie ein Arbeitsgerät. Die Äußerlichkeiten sind genauso wie das Gewicht aufs Wesentliche reduziert. Dementsprechend fällt auch die Materialwahl aus. Die Verarbeitung ist gelungen, Abstriche bei der Stabilität müssen aufgrund des Leichtbaus allerdings in Kauf genommen werden.

LG Gram16 Wertung
Design / Verarbeitung106
Display1513
Prozessor2013
Speicher106
Akku und Verbrauch107
Tastatur54
Anschlüsse108
Preis / Leistung2012
Gesamt10069

Die Hardware ist auch hohen Anforderungen gewachsen, lediglich die SSD könnte etwas größer ausfallen. Zudem gefällt das Display mit seinen knackigen Farben genauso wie die vielen Anschlussmöglichkeiten. Der Preis für das Notebook ist mit Blick auf das Gewicht gerechtfertigt, wer allerdings mit etwas mehr leben kann, findet mit dem Samsung Galaxy Book2 eine gute Alternative.

Pro

  • Geringes Gewicht
  • Mattes IPS-Display mit 2K-Auflösung
  • Gute Auswahl an Schnittstellen

Contra

  • Begrenzte Stabilität
  • Mäßige Speicherausstattung

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein