Deutsche Bahn: Diese Baustellen sorgen für Ausfälle und Störungen

4 Minuten
Mit der Bahn zu reisen, kann Spaß machen - wenn alles nach Plan läuft. Es kann aber auch zu Problemen kommen. Verspätete Züge sind etwa dann möglich, wenn im Netz der Deutschen Bahn Baustellen für Einschränkungen sorgen. Wir zeigen dir, wo du in den kommenden Wochen mit Problemen rechnen musst.
Bauarbeiter im Gleis
Vor allem wegen Baustellen kommt es im Netz der Deutschen Bahn immer wieder zu Störungen.Bildquelle: Deutsche Bahn

Wenn es im Schienennetz der Deutschen Bahn zu Bauarbeiten kommt oder eine andere Beeinträchtigung den Verkehr ausbremst, kann das die Nerven von Reisenden ordentlich strapazieren. Sei es eine Baustelle, eine Weichenstörung, ein Oberleitungsschaden, ein liegengebliebener Zug oder ein Notarzteinsatz im Gleis – die Möglichkeiten, warum es bei der Bahn nicht mehr wie geplant weitergeht, können vielfältig sein. An dieser Stelle informieren wir dich über aktuelle Baustellen-Projekte im Netz der Deutschen Bahn, die du vor allem als Pendler kennen solltest.

Großbaustellen bei der Deutschen Bahn im Jahr 2023

Die Deutsche Bahn wird in den kommenden Jahren viel Geld investieren, um ihr teilweise marodes Streckennetz in Schuss zu halten. Zwischen 2020 und 2030 fließt dafür die Rekordsumme von 86 Milliarden Euro in den Erhalt und die Modernisierung des bestehenden Schienennetzes; 62 Milliarden Euro kommen vom Bund, 24 Milliarden Euro von der Bahn selbst. Mit dem Geld werden unter anderem Gleise, Bahnhöfe, Stellwerke und Energieversorgungsanlagen erneuert. Vieles davon kann aber natürlich nicht ohne Störung im Bahnverkehr geschehen. Denn überall dort, wo auf freier Strecke gearbeitet wird, müssen Züge langsamer fahren oder einen Umweg nehmen. Die Folge: Verspätungen und ebenso genervte Kunden.

Deswegen hat sich die Bahn zur Aufgabe gemacht, umfangreich über bevorstehende Großbaustellen zu informieren. In den kommenden Monaten stehen viele Bauprojekte auf der Agenda der Deutschen Bahn. Wir zeigen dir an dieser Stelle die Details – auch zu aktuellen Störungen. Solltest du selbst noch weitere Großbaustellen kennen, zögere nicht, uns einen kurzen Hinweis zu geben.

Baustellen und Störungen in Baden-Württemberg

  • Knoten Stuttgart: 24. Februar bis 16. April 2023 – Oberleitungsarbeiten
  • Gäubahn & Stuttgart Hauptbahnhof: 3. Juni bis 27. Oktober 2023 – Streckenerweiterung

Baustellen und Störungen in Bayern

  • Erfurt – Nürnberg: 10. Januar bis 31. März 2023 – Streckenausbau
  • Nürnberg – Würzburg: 27. Mai bis 11. September 2023 – Oberleitungsarbeiten

Baustellen und Störungen in Berlin & Brandenburg

  • Berlin – Stralsund: 7. Januar bis 22. Januar 2023 – Arbeiten an Bahnüberführungen
  • Berlin – Dresden: 22. April bis 10. November 2023 – Streckenausbau

Baustellen und Störungen in Bremen

  • Knoten Bremen: 12. März bis 14. Mai 2023 / 19. Juni bis 25. August 2023 / 1. September bis 9. Oktober 2023 – Brückenneubau

Baustellen und Störungen in Hessen

  • Frankfurt – Mannheim: 6. Januar bis 10. Februar 2023 – Bauarbeiten
  • Frankfurt – Mannheim: 13. Februar bis 17. März 2023 – Gleiserneuerungen
  • Knoten Frankfurt: 9. bis 29. Januar – Bauarbeiten
  • Kassel – Fulda: 1. April bis 9. Dezember 2023 – Streckensanierung

Baustellen und Störungen in Mecklenburg-Vorpommern

  • Rostock – Stralsund: 4. März bis 15. April 2023 – Gleisarbeiten

Baustellen und Störungen in Nordrhein-Westfalen

  • Köln – Koblenz: 6. Januar (16 Uhr) bis 10. Februar (22 Uhr) – Bauarbeiten

Baustellen und Störungen in Niedersachsen

  • Braunschweig – Wolfsburg: 16. Juni bis 24. August 2023 – Streckenerweiterung
  • Rheine – Osnabrück: 23. Juni bis 5. August 2023 – Gleismodernisierung

Baustellen und Störungen in Rheinland-Pfalz

  • aktuell keine langfristig geplante Baustellen

Baustellen und Störungen in Sachsen-Anhalt

  • Magdeburg – Halle: 20. August bis 6. Oktober 2023 – Modernisierung von Gleisanlagen

Baustellen und Störungen in Thüringen

  • Erfurt – Eisenach: 4./5. Februar 2023 – Weichenerneuerung
Deutsche Bahn Gleise
Gleisanlage der Deutschen Bahn im Rangierbahnhof von Nürnberg.

Die oben genannte Liste zeigt nur größere Baumaßnahmen im Netz der Deutschen Bahn. Es kann aber auch zu kleineren Baustellen kommen. Und zwar genau dann, wenn kurzfristig ein Defekt im Gleisnetz festgestellt wird. Hier musst du dann mit kurzfristigen Einschränkungen und Störungen rechnen. Bist du als Pendler unterwegs, solltest du deswegen auch die Baustellen-App der Deutschen Bahn kennen. Sie informiert dich tagesaktuell über bevorstehende Baumaßnahmen.

Entschädigung bei zu hoher Verspätung

Verspätungen lassen sich im Allgemeinen nicht vermeiden, wenn auf der Schiene gebaut wird. Du hast aber trotzdem Anspruch auf Entschädigung, wenn die Verspätung deines Zuges zu umfangreich ausfällt. Kommst du mindestens 60 Minuten (1 Stunde) verspätet an deinem Zielbahnhof an, erhältst du eine Entschädigung in Höhe von 25 Prozent des gezahlten Fahrpreises für die einfache Fahrt. Bei mindestens 120 Minuten (2 Stunden) steht dir sogar eine Entschädigung in Höhe von 50 Prozent des gezahlten Fahrpreises für die einfache Fahrt zu.

Bist du mit einer Zeitkarte im Fernverkehr unterwegs, bekommst du ab 60 Minuten Verspätung pauschal übrigens 5 Euro (2. Klasse) respektive 7,50 Euro (1. Klasse) erstattet. Mit der BahnCard 100 bekommst du währenddessen pauschal 10 Euro (2. Klasse) oder 15 Euro (1. Klasse).

Wichtig: Künftig gibt es keine Entschädigungen mehr, wenn ein Zug aufgrund eines Unwetters ausfällt oder stark verspätet ist. Dies geht auf eine Reform der Fahrgastrechte zurück, die das Europaparlament beschlossen hat. Bahn-Unternehmen in Europa müssen demnach keine Entschädigungen mehr bezahlen, wenn sie für die Ursache der Verspätung keine Schuld tragen. Laut Definition gilt das etwa für extreme Wetterbedingungen, größere Naturkatastrophen oder größere Gesundheitskrisen wie Pandemien. Streiks fallen hingegen nicht darunter.

Deine Technik. Deine Meinung.

7 KOMMENTARE

  1. Antonie Wester

    Das ist doch ein Witz, oder?!Besitzer einer Zeitkarte erhalten pro 60 minuten Verspätung stolze 5 Euro, Wahnsinn!!!Und SO wollt Ihr Leute von der Straße auf die Schiene bringen?!O weia!!

    Antwort
  2. Premiumbernd

    „äuft alles reibungslos, fährst du nicht nur entspannt, sondern auch komfortabel und sicher von A nach B. Aber es kann auch ganz anders ausgehen.“

    Danach habe ich aufgehört zu lesen. Ich bin von Öffis wieder aufs Auto umgestiegen. Mit gutem Grund. DB heißt, um viertel nach das Haus zu verlassen und zum Bahnhof zu fahren, um den Zug um 10 nach zu bekommen.

    Antwort
  3. Für mehr ice Züge da mihr zahlen müssen

    Könnten mal ice von Badsäckingen nach Karlsruhe fahren wo ist der ice wo ihn der Zeitung wahr ???? Wie lange braucht es noch? und von Karlsruhe bisBadsäckingen über Bodensee ist doch mal was gutes was sagt ihr da zu Brauchen mehr ice und Sparpreis wo Gerechtigkeit ist und bessere Möglichkeiten gibt von Uhr 0-24 Uhr ist besser und dann kommt man an Ziel

    Antwort
  4. Wilfried Zeh

    Perfekt. Das hat schon lange gefehlt. Ich bin begeistert.

    Antwort
  5. Cornelia

    Zu DDR Zeiten gab es Jugendwerkhöfe, heute gibt es JSA Jugendstrafanstalt. Für eine Strecke von 180 km mit der Bahn bin ich 10 Stunden, für nur eine Stunde Besuch zu meinem Kind, in Regis-Breitingen mit der Bahn unterwegs, nun 4 mal umsteigen mit Schienenersatzverkehr wegen einer Baustelle in Borna, unterwegs, einfache Fahrt. Also hier wird Entfremdung und Stress von der Bahn ….

    Antwort
  6. David E.

    Also jetzt mal ganz ehrlich…wieso geht diese Baustelle zwischen Nürnberg und Erfurt / Leipzig bis Ende Dezember? Es stand da bis 13 September. Alles schön und gut. Schaut man aber in der App wird es bis Dezember angezeigt….ich verstehe die Welt nicht mehr!!

    Antwort
  7. Marcel Krüchten

    Sie haben bei den Baustellen Der Bahn in NRW die Strecke RE10 Kleve / Düsseldorf vergessen ( Baustelle zwischen Geldern & Krefeld ) in beide Richtungen bis ca 20.10.2022

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein