Bahncard kündigen: Darauf musst du bei der Kündigung achten

3 Minuten
Wenn du nicht mehr oder nur noch wenig Bahn fährst, lohnt sich die Bahncard für dich vermutlich nicht mehr. Dann wird es Zeit, die Bahncard der Deutschen Bahn zu kündigen. Wie du das ganz einfach online per Internet machst, zeigen wird dir.
Intercity 2 der Deutschen Bahn
Bildquelle: Deutsche Bahn

Wenn du nicht mehr oder nur noch wenig Bahn fährst, lohnt sich die Bahncard für dich vermutlich nicht mehr. Dann wird es Zeit, die Bahncard der Deutschen Bahn zu kündigen. Wie du das ganz einfach online per Internet machst, zeigen wird dir.

Wichtig ist, dass dein Bahncard-Vertrag noch mindestens 6 Wochen gültig ist. Denn das ist die Kündigungsfrist der Bahncard. Endet die Bahncard also schon in den nächsten drei oder vier Wochen, bist zu du spät dran. Dann wird die Bahncard ein weiteres Jahr gültig sein. Das gilt übrigens auch für die my Bahncard und die Jugend Bahncard.

Einzig die Bahncard 100, die jährlich bezahlt wird, verlängert sich in der Regel nicht automatisch. Ausnahmen von diesen sechs Wochen Kündigungsfrist kann es für Bahncards geben, die du im Rahmen von Sonderaktionen erworben hast. Beispiele wären die Jubiläums-Bahncard.

Obacht übrigens auch bei der Probe Bahncard 25, Probe Bahncard 50 und Probe Bahncard 100. Hier bekommst du genau so den Rabatt auf dein Bahn-Ticket von 25, 50 oder gar 100 Prozent – allerdings nur für drei Monate. Um so wichtiger ist es auf die Gültigkeit zu achten. Denn auch hier gilt, dass der Vertrag mit einer Frist von sechs Wochen gekündigt sein muss. Geschieht das nicht, kommt automatisch eine neue Karte des Bahncard-Abonnements mit einem Jahr Laufzeit.

Bahncard-Kündigung online möglich

Die Bahncard kannst du inzwischen auch bequem online kündigen. Die Bahn hat dafür ein Kontaktformular eingerichtet. Du findest es beim Bahncard Service.

  • Ruf die Webseite vom Bahncard Service auf
  • Wähle als Betreff „Kündigung Ihrer Bahncard 25/50“
  • Schreibe der Bahn eine kurze Mitteilung.
  • Beispiel: „Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit kündige ich meine Bahncard fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Ich bitte um eine schriftliche Bestätigung der Kündigung. Mit freundlichen Grüßen“
  • Fülle deine persönlichen Daten aus
  • Ganz wichtig: Gib deine Bahncard-Nummer an
  • Klicke auf „Absenden“ unten rechts

Du wirst dann einige Tage oder Wochen später von der Deutschen Bahn eine E-Mail bekommen, in der dir die Kündigung bestätigt wird.

Bahncard-Kündigung per Post oder Fax

Alternativ kannst du natürlich auch per Post kündigen. In diesem all schickst du einen Brief mit deinen Daten und der Bahncard-Nummer an den Bahncardservice. Die Adresse des Bahncard-Service:

Deutsche Bahn AG
Bahncard-Service
60643 Frankfurt am Main

Hier ist eine Kündigungsvorlage für die Bahncard-Kündigung

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit kündige ich meine Bahncard mit der Nummer #Deine Bahncard Nummer#. Ich bitte um Zusendung einer Bestätigung des Zugangs dieser Kündigung.
Mit freundlichen Grüßen
#Dein Name#“

Dieses Kündigungsschreiben kannst du übrigens auch per E-Mail an die Deutsche Bahn schicken, um dein Abonnement zu beenden und eine automatische Verlängerung zu verhindern. Das Bahncard-Kündigungsschreiben per E-Mail schickt du an [email protected]

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

4 KOMMENTARE

  1. Katrin Seiter

    Unbedingt auf den Tag genau 6 Wochen vor Ablauf kündigen. Sonst könnte es passieren, dass die Jahresrechnung per E-Mail konmt, dann ist das Probe abo um ein Jahr automatisch verlängert! Widerruf nicht möglich!!

    Antwort
  2. Monika

    Die Kündigung nicht online machen oder so rechtzeitig, dass Du noch reagieren kannst wenn die Kündigungsbestätigung nicht kommt. Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht. Auf meine Onlinekündigung wurde nicht reagiert. bzw. mit der Antwort: Nichts erhalten.

    Antwort
  3. Lars

    Was hier so erzählt wird… Wenn keine Kündigungsbestätigung kommt, melde ich mich spätestens nach einer Woche und frage nach. Wie kann man denn so naiv sein? Und auf den Tag genau zu Beginn der Frist kündigen ändert auch nichts an der Vorgehensweise. Manchmal geht ne Kündigung unter. Passiert auch in anderen Bereichen des Lebens. Da sichert man sich doch ab und meldet sich mal. Im Zweifel online kündigen UND per E-Mail oder so was.

    Antwort
  4. Murks

    Achtung auch nach der erfolgreichen Kündigung ist deine ehemalige Bahncard im DB-Navigator bei der Fahrpreissuche als Vorgabe gespeichert. Sie versteckt sich dort unter dem Link Altersangabe, der jedoch wie ein Kommentarfeld aussieht. Seit Januar 2022 ist die so zum falschen Preis bestellte Fahrkarte ein Betrugsversuch und kostet entsprechend

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein