Die 5 besten Hörbücher-Apps 2021: Einschalten & Ausklinken – auch gratis

9 Minuten
In der Hektik des Alltags fehlt oftmals einfach die Zeit, um sich kopfüber in die Untiefen einer guten Geschichte zu stürzen. Die Lösung sind Hörbücher, die auch unterwegs bequem genutzt werden können. Wir haben die Top-5 der Hörbücher-Apps in einer Übersicht zusammengetragen.
Audible-Podcasts gratis
Audible verschenkt HörbücherBildquelle: sik-life / Pixabay

In der überfüllten Pendler-Bahn, vor dem Lenkrad mitten im allmorgendlichen Stau, am Steuer des Einkaufswagens. Es gibt unzählige Situationen, in denen der präfrontale Cortex nicht sonderlich stark beansprucht wird und man sich – wie es so schön in der Fachsprache heißt – langweilt. In solchen Situationen greift ein großer Teil der beinahe Homo digitalis zu Musik-Streaming oder schlicht dem Radio. Es gibt allerdings auch eine andere Möglichkeit Einstein ein Schnippchen zu schlagen und die Zeit auch ohne größere Beschleunigung schneller verstreichen zu lassen. Die Rede ist natürlich von Hörbüchern, Hörspielen und möglicherweise auch von Podcasts. Und die genießt du am besten über Hörbücher-Apps.

Doch die Auswahl an Hörbuch-Apps ist groß und es kann unter Umständen recht schwierig sein, den für sich selbst besten Dienst herauszusuchen. Darum haben wir sowohl die bekanntesten als auch weniger bekannte Hörbuch-Apps in einer Übersicht zusammengetragen. In der zweiten Hälfte dieses Artikels finden sich auch einige Dienste, die kostenlose Hörbücher anbieten. Alles was du tun musst, ist dich für eine Variante zu entscheiden, Kopfhörer aufzusetzen und vorübergehend aus dieser Welt zu entschwinden.

Die besten Hörbücher-Apps in der Übersicht

Bevor es losgeht, sei an dieser Stelle noch gesagt, dass die Hörbücher in dieser Liste nicht nach irgendwelchen Kriterien sortiert wurden. Folglich hat die Platzierung keine Aussagekraft über die Qualität der Hörbuch-App oder andere Faktoren. Alle aufgeführten Dienste haben ihre Vor- und Nachteile – sei es das Sortiment, der Preis oder das Nutzererlebnis.

 Sortiment (Umfang)PreisAboProbezeitraumAndroidiOS
Audibleüber 200.0009,95 Euro/Monatjederzeit kündbar30 TageAudibleAudible
Audiotekaüber 40.0009,99 Euro/Hörbuch
5,99 Euro/Monat
jederzeit kündbar14 TageAudiotekaAudioteka
BookBeatüber 100.0009,99 Euro/Monat (25 Stunden)
14,99 Euro/Monat (100 Stunden)
19,90 Euro/Monat (unbegrenzt)
jederzeit kündbar14 TageBookBeatBookBeat
Spotify?kostenfrei oder ab 9,99 Euro/Monatjederzeit kündbar30 TageSpotifySpotify
LibriVoxüber 24.000kostenfrei mit In-App-Käufenkein Abo notwendig-LibriVoxLibriVox

1. Audible

Den Anfang macht der Platzhirsch Audible. Dabei handelt es sich um ein direktes Tochterunternehmen von Amazon, was die Anmeldung spürbar erleichtert. So kannst du dich bei Audible schlicht mit deinen Amazon-Kontodaten anmelden und den Dienst zunächst einen Monat lang kostenfrei testen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Während des einmonatigen Testzeitraums hast du Zugriff auf über 200.000 (neue) Hörbücher, Hörspiele und Podcasts, wobei du allerdings nur einen einzigen Titel pro Monat hören kannst. Das ist auch der Unterschied zu anderen Diensten wie Amazon Prime Video, denn anders als beim Video-Streaming-Dienst, kannst du die Bücher nicht jederzeit ausleihen.

Dafür gehört jedes Hörbuch und Hörspiel, das du auswählst, für immer dir. Selbst wenn du dein Konto kündigen solltest (Audible ist monatlich kündbar), bleibt der Zugriff auf die eigene Bibliothek permanent erhalten – sowohl unter Android als auch unter iOS. Diese kannst du dann jederzeit auf das Smartphone herunterladen und offline ohne zusätzlichen Datenverbrauch anhören. Dafür musst du bei diesem Anbieter pro Monat 9,95 Euro auf den digitalen Tisch legen.

‎Audible - Hörbücher & Podcasts
‎Audible - Hörbücher & Podcasts
Entwickler: Audible, Inc.
Preis: Kostenlos+

2. Audioteka

Wer kein großer Fan vom Anbieter Amazon beziehungsweise Audible ist, kann alternativ auch zu Audioteka greifen. Allerdings hat der Anbieter sein Konzept umgestellt und unterscheidet sich nun deutlich vom Hauptkonkurrenten. Anstelle eines einzelnen Hörbuchs pro Monat haben Audioteka-Kunden unbegrenzten Zugriff auf über 7.000 Hörbücher und -serien für Erwachsene und Kinder. Zudem bietet Audioteka auch einige exklusive Eigenproduktionen an – es lohnt sich also, sich noch vor dem Abschluss des Abos über die verfügbaren Geschichten zu informieren. Das dazugehörige Abonnement kostet 5,99 Euro im Monat, doch es geht auch anders.

Freunde des Amazon-Konzepts können für jeweils 9,99 Euro über 30.000 weitere Hörbücher und Hörspiele erwerben. Im Gegensatz zu dem Abo-Modell Audiateka Club gehören die gekauften Titel hier tatsächlich dem Käufer. Somit lassen sich die Hörbücher auch nach Beendigung des Abos streamen.

Eine weitere 2020 durchgeführte Änderung, betrifft das Probeabo. Während dieses früher über einen Zeitraum von Tagen lief und ein Gratis-Hörbuch umfasste, beträgt es aktuell nur noch 14 Tage. Für die Kürzung ist natürlich das neue Abo-Modell verantwortlich, doch zum Reinschnuppern sollten auch zwei Wochen genügen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Die Anzahl an verfügbaren Autoren und Titeln bei Audioteka ist deutlich geringer als bei Audible. Somit lohnt sich die Hörbuch-App lediglich für diejenigen, die entweder das Menü beziehungsweise die Funktionalität der Audioteka-App (Android und iOS) bevorzugen, ein Auge auf eines der exklusiven Titel geworfen haben oder von dem unbegrenzten Streaming-Abo profitieren möchten.

‎Audioteka Hörbücher & Streamen
‎Audioteka Hörbücher & Streamen
Entwickler: Audioteka S.A.
Preis: Kostenlos+

3. BookBeat

Das Konzept des Anbieters BookBeat erinnert etwas an Audioteka, doch es gibt auch entscheidende Unterschiede. Anstelle eines einzigen Buchs pro Monat oder eines unbegrenzten Zugangs, erhältst du eine begrenzte Anzahl an Hörstunden. Für 9,99 Euro pro Monat kannst du in beliebig viele Hörbücher eintauchen, allerdings „nur“ für 25 Stunden. Das klingt zunächst nicht nach viel, man sollte jedoch bedenken, dass ein normales Hörbuch oftmals nur halb so groß ist – somit kann es durchaus vorkommen, dass man bei Audible deutlich weniger Hörstunden pro Monat erhält. Wenn es dennoch etwas mehr sein soll, gibt es auch einen „Tarif“ mit 100 Hörstunden pro Monat – für 14,99 Euro.

Für Vielhörer existiert zudem ein Premium-Profil, mit dem man unbegrenzt viel Zeit in fremden Welten und Leben verbringen kann. Allerdings kostet dieses monatlich satte 19,90 Euro. Sinn ergibt das Premium-Modell darum meist nur, wenn weitere Personen dasselbe Profil mitbenutzen. Diese müssen pro Person nämlich nur 4,90 Euro dazuzahlen. Aufgeteilt erhält jeder den Premium-Zugang zu Hörbüchern und Hörspielen somit je nach Anzahl der Nutzer deutlich günstiger.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Ansonsten können die Hörbücher sowohl auf das Smartphone gestreamt als auch heruntergeladen werden; und das Abo ist auch wieder jederzeit kündbar. Bevor du und weitere Familienmitglieder das ziemlich gut klingende Premium-Angebot wahrnehmen, solltest du jedoch bedenken, dass es auch einen sehr großen Nachteil gibt: Während die Hörbücher bei BookBeat lediglich „geliehen“ werden, gehören gekaufte Bücher bei Audible und bei Audioteka (je nach Abonnement) für immer dir. Sprich: Sie können jederzeit erneut angehört werden – auch nach Kündigung des Abos. Bei BookBeat ist dies nicht möglich.

BookBeat - Hörbuch-Flatrate
BookBeat - Hörbuch-Flatrate
Entwickler: BookBeat
Preis: Kostenlos
‎BookBeat - Hörbuch-Flatrate
‎BookBeat - Hörbuch-Flatrate
Entwickler: BookBeat AB
Preis: Kostenlos

Kostenlose Hörbücher-Apps

Abseits der kostenpflichtigen Angebote existieren im digitalen Raum auch zahlreiche kostenlose Hörbücher – man muss lediglich wissen, bei welchen Anbietern die Gratis-Hörbücher zu finden sind. Allerdings darf man hier nicht mit einem ähnlich guten Angebot wie bei den oben aufgeführten Diensten rechnen. Insbesondere kürzlich veröffentlichte Hörbücher und Hörspiele sind hier Mangelware.

4. Spotify – Der kostenloser Chaot unter den Hörbuch-Apps

Eine Möglichkeit sich Hörbücher kostenlos anzuhören, stellt die hierzulande wohl beliebteste Musik-App Spotify dar. Diese bietet, wie du sicherlich schon vermutet hast, nicht nur Musik, sondern auch diverse Hörspiele, Hörbücher und auch Podcasts. Allerdings ist die Auswahl an Büchern bei Spotify deutlich geringer als bei der Konkurrenz – und dennoch scheint das Angebot recht umfangreich zu sein. Eine konkrete Anzahl nennt Spotify zwar nicht, laut unterschiedlichen Berichten beläuft sich ihre Anzahl jedoch auf einige hundert bis 5.000 Titel.

Noch ein weiterer Unterschied zu den üblichen Hörbücher-Apps: Das passende Hörspiel zu finden, stellt bei Spotify eine Tortur dar. Zwar existiert eine Spotify-Übersichtsseite mit Alben zu unterschiedlichen Hörbuch- und Hörspiel-Genres wie Krimi oder Science-Fiction, allerdings ist diese ihrem Namen zum Trotz sehr unübersichtlich. Die einzelnen Genre-Alben beinhalten jeweils nur das erste Kapitel eines Hörbuchs. Wer das ganze Hörbuch anhören möchte, muss zunächst das dazugehörige Album heraussuchen und öffnen.

Spotify
Spotify Hörbücher

Obwohl die Titel-Suche von ihrem Wesen her eher an eine Ostereierjagd erinnert, hat sich Spotify seinen Platz in dieser Liste redlich verdient. Denn Nutzer können hier nicht nur ein Hörbuch pro Monat heraussuchen, sondern haben Zugriff auf das gesamte Sortiment – jederzeit und überall. Zudem lassen sich die Hörbücher auch mit einem Gratis-Account abspielen. In diesem Fall muss man jedoch mit regelmäßigen Werbeeinblendungen rechnen. Alternativ lässt sich ein Spotify-Abo ab 9,99 Euro pro Monat abschließen. Für Studenten kostet Spotify sogar „nur“ 4,99 Euro pro Monat.

‎Spotify - Musik und Playlists
‎Spotify - Musik und Playlists
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos+

5. LibriVox – Die kostenlose alternative Hörbuch-App

Die Betreiber von LibriVox haben einen komplett anderen Weg gewählt. Der Schutz des Urheberrechts bleibt 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers bestehen. Danach gelten die Werke als gemeinfrei. Urheberrechtlich geschützt ist dann lediglich die Vertonung des Hörbuchs – so zumindest bei anderen Hörbuch-Anbietern. Auf LibriVox finden sich derweil zahlreiche kostenlose Hörbücher, denn der dazugehörige Ton wird von Freiwilligen aufgezeichnet und bereitgestellt. Darum ist ein großer Teil der vorhandenen Hörbücher gratis erhältlich. Lediglich neuere Werke müssen gekauft werden.

Grundsätzlich bietet die Hörbuch-App LibriVox mehr als 24.000 Bücher in verschiedenen Sprachen. Wer kein großer Fan von Werbung ist, kann zudem eine werbefreie Version der App ergattern – für lediglich 1,99 Euro. Die Anwendung selbst dürfte zwar keine gestalterischen Preise gewinnen, bietet jedoch eine Reihe von nützlichen Funktionen wie beispielsweise die Möglichkeit, anstößiges Material auszublenden (zum Schutz von Kindern) und einen Sleep-Timer. Zudem lassen sich die Gratis-Hörbücher je nach Wunsch sowohl herunterladen als auch streamen.

LibriVox-App
LibriVox Hörbücher

Weniger praktisch, dafür interessant, ist die Möglichkeit, sich die Hörbücher als E-Books anzeigen zu lassen. Dazu muss zunächst eine weitere Anwendung (GuteBooks-App für Android) heruntergeladen werden, die jedoch nur einen Bruchteil der verfügbaren Titel als E-Books anbietet. Interessant ist diese Funktion dennoch, denn die Werke wurden nicht abgetippt, sondern eingescannt. So erfährt man, wie die Originale oder zumindest alte Auflagen optisch aussahen.

LibriVox Hörbücher
LibriVox Hörbücher
Entwickler: BookDesign
Preis: Kostenlos+
‎Hörbücher LibriVox
‎Hörbücher LibriVox
Entwickler: BookDesign LLC
Preis: Kostenlos+

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Deine Technik. Deine Meinung.

6 KOMMENTARE

  1. Avatar JonDoe

    Hier werden keine Player vorgestellt sondern Abodienste. Kotz

    Antwort
    • Artem Sandler Artem Sandler inside digital Team

      Hallo JonDoe, was genau meinst du mit „Player“? Der Artikel behandelt Anbieter von Hörbüchern.

      Antwort
      • Avatar Ater1949

        Ein Player ist z.B. Smart AudioBook Player mit dem ich mp3-Hörbücher (gerippt/kopiert, z.B. von CDs aus der Stadtbücherei) auf dem Smartphone mit spezifischen Steuerungselementen hören kann.

        Antwort
  2. Avatar elena

    Ich kann hier die App Spooks Hörbücher empfehlen, die man einfach mit seinem Spotify, Deezer, Napster oder Apple Konto verbinden kann. Ist echt übersichtlich und umsonst.

    Antwort
    • Avatar Protonstar

      Stimme ich zu, ich habe z.B. Deezer, die haben für die Hörbucher eine separate Adiobooks App.

      Antwort
  3. Avatar Heinz Multhaup

    Alles klar.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen