TV und Radio für Kinder: Die schönsten Sendungen, Podcasts und Geschichten

8 Minuten
Das öffentliche und gesellschaftliche Leben in Deutschland ist weitestgehend auf Eis gelegt. Gastronomien und Sportstätten sind geschlossen, ebenso wie Kindergärten, Schulen und Universitäten. Trotzdem gibt es für beinahe alle Bereiche eine alternative Lösung, so auch für Kinder. Denn nicht nur Lerninhalte sind online verfügbar. Auch TV-Sender und Radios bieten gesonderte Programme für die Kleinsten an.
Zwei Mädchen in einer Hängematte
Bildquelle: Unsplash

Ab sofort bis zu den Osterferien sind die Pforten von Schulen und Kindergärten geschlossen. In dringenden Fällen sind vor Ort zwar weiterhin Lehrer und Betreuer; Eltern sind jedoch dazu angehalten, ihre Kinder zuhause zu behalten.

Das Problem: Die Betreuungssituation gestaltet sich für Eltern schwierig, vor allem, da Großeltern wegfallen. Wer nicht spielen oder lesen will, muss anders zuhause beschäftigt werden. Damit sich die Kleinsten mit dem Home-Office vereinbaren lassen, stellen viele TV- und Radiosender ihr Programm um und strahlen Sondersendungen für Kinder aus.

  • Übrigens: Alle Inhalte gibt es nicht nur im TV beziehungsweise Radio, sondern auch online im Netz.

Eckdaten zu Schulschließungen im Überblick

BundeslandZeitraumBildungsstätten
Bayern16. März bis 18. AprilKitas, Schulen und Universitäten
Bremen16. März bis 18. AprilKitas, Schulen und Universitäten
Hamburg16. bis 29. März
20. April
Für Kitas und Schulen
Uni-Start verschoben
Hessen16. März bis 18. AprilKitas und Schulen
Mecklenburg-Vorpommern16. März bis 20. AprilKitas, Schulen und Universitäten
Niedersachsen16. März bis 18. AprilKitas, Schulen und Universitäten
NRW16. März bis 18. AprilKitas und Schulen
Rheinland-Pfalz16. März bis 18. AprilKitas und Schulen
Saarlandab 16. MärzKitas und Schulen
Sachsen16. März bis 17. AprilKitas und Schulen
Sachsen-Anhalt16. März bis 13. AprilKitas und Schulen
Schleswig-Holstein16. März bis 18. AprilKitas und Schulen
Baden-Württemberg17. März bis 19. AprilKitas und Schulen
Berlin17. März bis 17. AprilKitas und Schulen
Thüringen17. März bis 17. AprilKitas und Schulen
Brandenburg18. März bis 17. AprilKitas, Schulen und Universitäten

Fernsehen für Kinder: Diese TV-Sender bieten Sonderprogramme

KiKa: Gemeinsam zuhause

Der Kinderkanal bietet natürlich auch regulär ausschließlich Inhalte für Kinder an. In diesen besonderen Zeiten strukturiert der KiKa sein Programm unter dem Motto „Gemeinsam zuhause“ allerdings um. Kleine Zuschauer sollen nicht nur bespaßt, sondern auch ausreichend über die aktuelle Lage informiert werden.

So strahlt der Kinderkanal die Nachrichtensendung „logo!“ täglich zwei Mal aus: Um 11:05 Uhr sowie 19:50 Uhr. Nach den morgendlichen Nachrichten sollen Forschungsmagazine wie „Wissen macht Ah!“, „PUR+“, „Anna und die wilden Tiere“ oder auch „Löwenzahn“ den Wissenshunger der Kinder stillen. Ab dem frühen Nachmittag starten dann wieder altbekannte Serien wie „Schloss Einstein“. Morgens bietet der KiKA im Vorschulprogramm KiKANiNCHEN außerdem Serien wie „Yakari“und „Garfield“ für Vorschulkinder an.

Zusätzlich soll jeden Tag um 13:30 Uhr die Sendung „Die beste Klasse Deutschland – Spezial“ ausgestrahlt werden. Dort stellen sich die Schüler Quizfragen und müssen Experimente absolvieren. Allerdings gilt auch hier: Das Studio bleibt leer. Stattdessen sind die Kinder an den Bildschirmen gefragt: Die Moderatoren bieten ihren Zuschauern zuhause alle Quizfragen und Experimente zum Mitraten und mitmachen an.

ARD alpha: Schule daheim

Der Sender ARD alpha ändert sein Sendeprogramm in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunks. Hier wird vor allem das Lernen groß geschrieben und die neuen Fernsehinhalte unter der Prämisse „Schule daheim“ ausgewählt.

Die neuen Programme sind bereits gestartet und werden zwischen 9 und 12 Uhr morgens für Schüler ausgestrahlt. ARD alpha will vor allem das Lernangebot für Zuhause erhöhen und bietet so vor allem Lernformate in den klassischen Schulfächern Mathematik, Biologie, Geschichte oder Geographie. Die Formate stehen Schülern auch auf den jeweiligen Webseiten sowie in der ARD alpha Mediathek und der BR Mediathek zur Verfügung.

WDR: Wissen und Spaß in einem

Der WDR greift vor allem auf eine Kultfigur zurück: die Maus. Unterschiedliche Folgen von „Die Sendung mit der Maus“ wird fortan jeden Vormittag ausgestrahlt. Darüber hinaus beantwortet Moderator Ralph Kaspers Kinderfragen rund zum Thema im Fernsehen und Internet.

DerElefant
DerElefant
Preis: Kostenlos
‎DerElefant
‎DerElefant
Entwickler: WDR
Preis: Kostenlos

Für musikalische Klänge und musikpädagogische Inhalte für Grundschüler gibt es Konzerte des WDR-Rundfunkorchesters unter mauskonzerte.de und dacklkonzerte.wdr.de. Speziell für Kindergartenkinder gibt es außerdem das Konzert mit dem Elefanten bereit.

Ab sofort wollen auch die WDR-Moderatoren André Gatzke und Pamela Fobbe Schüler, vor allem aus der Grundschule, zu Mitmach-Aktionen und Nachdenken anregen. Somit steht neben der Maus nun auch das „Schulprogramm“ „Der etwas Andrè Unterricht“ zur Verfügung.

MDR und SWR

Auch der SWR nimmt sich bekannter Formate an und bietet ab 8 Uhr morgens den „Tigerenten Club Spezial“ sowie Wissensmagazine wie “Planet Schule“ und „Planet Wissen“ an.

Wer lieber süße Tiere anschauen möchte, kann das ab sofort jeden Tag auf dem MDR. Um 10:30 Uhr startet die Zoosendung „Elefant, Tiger und Co – Geschichten aus dem Leipziger Zoo“, in der Tierpfleger den ganzen Tag begleitet werden. Wer sich für Märchen begeistert, findet außerdem ein großes Angebot in der ARD Mediathek.

DieMaus
DieMaus
Preis: Kostenlos
‎DieMaus
‎DieMaus
Entwickler: WDR
Preis: Kostenlos

RTL: Super RTL für ältere Kinder

Der Privatsender RTL ändert sein Programm nicht, sondern lässt die neue Situation über den Kindersender Super RTL laufen. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Unterhaltung, vor allem für ältere Kinder.

Täglich sollen zwischen 8:55 Uhr und 12:20 Uhr unterschiedliche Toggo-Serien ausgestrahlt werden. Das Programm soll dahingehend jeden Tag wechseln. Zu sehen sind unter anderem „Alvinnn!!! und die Chipmunks“, „Die Tom und Jerry Show“ und „Bugs Bunny & Looney Tunes“. Zu sehen sind alle Inhalt auch bei Toggo Plus.

Radiosendungen für Kinder: Geht ins Ohr, bleibt im Kopf

Deutschlandfunk Kultur: Podcast „Kakadu“ für Kinder

Anstatt Fernsehen zu schauen kann man sich auch einfach schlau hören. Deutschlandfunk Kultur bietet dafür einen eigenen Podcast für Kinder an: Kakadu. Hier finden Wissbegierige unterschiedlichste Themen aus verschiedensten Bereichen: Natur, Politik, Handys und sogar Kicheritis. Der Podcast klärt Kinder außerdem über den Coronavirus und die Lage in Deutschland auf. Wer einfach nur abschalten und träumen möchte, kann auch auf eine Auswahl von Hörspielen sowie Hörbüchern zurückgreifen.

Kakadu ist im Netz unter kakadu.de hörbar sowie über Spotify und Apple Podcasts.

Ohrenbär: Geschichten für kleine Leute

Ein ähnliches Programm bietet der „Ohrenbär“ an, der Kinderadiosender des rbb und NDR. Unter dem Slogan „Radiogeschichten für kleine Leute“ wird jeden Abend von 19:05 Uhr bis 19:15 Uhr auf dem rbb eine Geschichte für Kinder von Kindern erzählt. Den Radiosender des rbb empfängst du über die Frequenz 88.8.

Im Netz unter ohrenbaer.de finden sich weitere Angebote wie Lesungen, Workshops, Spiele und ein Podcast. Letzteren kannst du auch über die ARD Audiothek anhören. Die Inhalte drehen sich einerseits um Wissensfragen, andererseits aber auch um schöne Radiogeschichten.

Mikado: Das Kinderradio von NDR Info

Der Kinderradiosender Mikado richtet sich vor allem an Kinder von sieben bis dreizehn Jahre. Normalerweise laufen auf NDR Info immer sonntags und an Feiertagen je zwei Sendungen. Da Schulkinder derzeit aber zuhause bleiben müssen, gibt es die Sendung nun täglich live von 9 bis 11 Uhr im Radio. Im Anschluss gibt es die Extra-Sendung auch ab 13 Uhr als Wiederholung auf NDR Info Spezial. Alle Sendungen kann man außerdem über die ARD Audiothek nachhören.

Mikado bietet Kindern neben wissenschaftlichen Lernangeboten auch Hörspaß mit Lesungen und Hörspielen. Spannend wird es vor allem vom 16. bis 20. März mit der Geschichte „Gespensterjäger“ von Cornelia Funke. Außerdem sollen Kirsten Boies „Detektiv und Gentleman“ und „Herr Bello und das blaue Wunder“ von Paul Maar ins Radio kommen.

Teddy: Radio für Kinder und Familien

Auch der Radiosender Teddy passt sein Programm an und informiert Kinder vor allem über den Virus sowie die Situation in Deutschland. Das Radio wählt und bereitet die Inhalte vor allem nach den Standards der Bundeszentrale für Bildung auf. ´Hörbar ist Teddy online unter radioteddy.de, über die eigene App sowie im Radio. Die entsprechenden Frequenzen je nach Bundesland gibt es hier.

‎Radio TEDDY
‎Radio TEDDY
Entwickler: IR MediaAd GmbH
Preis: Kostenlos

Dementsprechend verlängert Teddy die Morgenshow von 5:30 Uhr bis 14 anstatt 10 Uhr. Ist das Programm am Vormittag vor allem von für Kinder gestaltet, weitet der Radiosender am Nachmittag die Zeit für Hörspiele weiter aus. Generell bietet Teddy jede Stunde neue Mitmach-Aktionen an, gibt Tipps für Kinder und bietet Kindern die Chance, Gleichaltrigen Tipps für noch mehr Spaß live im Radio zu geben.

Radio TEDDY
Radio TEDDY
Entwickler: IR MediaAd GmbH
Preis: Kostenlos

MDR: Krümelradio und Podcast

Der MDR bietet gleich verschiedene Inhalte für Kinder an. Der Unterschied liegt im Alter. Das Krümelradio ist für die Kleinsten. Es gibt Quizze zum Mitmachen, Geschichten und jede Menge Krümel-Musik. Wenn ein Kind gerne seine Meinung zu einem Thema oder einer Sendung loswerden oder einfach etwas zeichnen möchte, kann es seine Gedanken an den Sender schicken. Zu hören ist Krümelradio auf der Webseite des MDR.

MDR Kultur bietet darüber hinaus einen Hörspiel-Podcast „Figarino“. Die Geschichten behandeln alle unterschiedliche Themen, in denen Figarino die Hauptrolle spielt. Der Podcast steht online auf mdr.de zur Verfügung sowie bei Apple Podcasts. Online stehen bereits mehr als 100 abenteuerliche Folgen zum Anhören bereit.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen