Balkonkraftwerk befestigen: Diese Optionen stehen dir zur Verfügung

5 Minuten
Auch wenn das Balkonkraftwerk „Balkon“ bereits im Namen trägt, sind die tatsächlichen Montageoptionen zahlreicher. Damit du deine Mini-PV-Anlage bedenkenlos nutzen kannst, gilt es dein Balkonkraftwerk sicher zu befestigen. Der Winkel sowie die Himmelsrichtung bestimmen dabei deinen Ertrag.
Balkonkraftwerk befestigen - diese Optionen stehen dir zur Verfügung
Balkonkraftwerk befestigen - diese Optionen stehen dir zur VerfügungBildquelle: Foto von yue chan auf Unsplash

Balkonkraftwerke sind eine unkomplizierte und schnelle Lösung, wenn du mit eigenproduziertem Strom deine Stromkosten senken möchtest. Nach dem Preissturz der Mini-PV-Anlagen kannst du häufig bereits nach wenigen Jahren die Kosten für deine Erstanschaffung ausgleichen. Je nach Winkel und Himmelsrichtung generieren Mini-PV-Anlagen unterschiedlichen Ertrag. Egal für welche Anbringungsart du dich entscheidest, du solltest dein Balkonkraftwerk sicher befestigen.

Balkonkraftwerk befestigen: Assistenz vom Fachpersonal notwendig?

Tatsächlich bist du nicht dazu verpflichtet, dein Balkonkraftwerk über einen Fachmann installieren zu lassen. Die steckerfertigen Anlagen sind bereits so hergerichtet, dass auch Laien Montage und Anschluss gelingen soll. Dabei ist jedoch entscheidend, dass du dich stets exakt an die Montagehinweise aus der Anleitung des Herstellers hältst. So kannst du Sicherheitsrisiken durch dein Balkonkraftwerk ausschließen. Sollten für deine gewünschte Montageart keine zusätzlichen Sicherheitshinweise in der Montageanleitung gelistet sein, kannst du dich an einigen Faktoren orientieren.

Balkonkraftwerk mit Solar-Panelen im Angebot
Balkonkraftwerk mit Solar-Panelen

Je höher dein Balkonkraftwerk beispielsweise auf deinem Balkon hängt, desto größer ist die Gefahr, die bei Stürmen davon für andere ausgehen könnte. Einige Hersteller stellen daher für hohe Balkonhöhen separate Module zur Verfügung, die als Leichtbau sicherer befestigt werden können. Hast du dein Balkonkraftwerk hingegen mit einer Halterung aufgestellt, etwa auf einem Flachdach, solltest du in jedem Fall für eine ausreichende Ballastierung des Gestells sorgen. Wie viel Gewicht sich für deine Region empfiehlt, hängt dabei stark von den Wetterbedingungen in deiner Umgebung, sowie dem Eigengewicht der Anlage ab. Je stärker die Winde und Stürme ausfallen, desto mehr Gewicht solltest du auf die Halterung laden. Gehwegplatten eignen sich perfekt für diesen Zweck, da du sie in unterschiedlichen Größenordnungen und Gewichtsklassen erhalten kannst. Dazu lassen sie sich bequem übereinander auf den Halterungen stapeln.

Unter diesen Umständen benötigst du eine Erlaubnis für dein Balkonkraftwerk

Auch wenn die Montage nicht durch ein Fachpersonal erfolgen muss und sich Balkonkraftwerke recht unkompliziert bei Netzbetreibern anmelden lassen – nicht immer bedeutet das, du benötigst niemandes Einverständnis. Bist du Mieter, kann das Einverständnis deines Vermieters aus zwei Gründen erforderlich sein. Erstens, wenn du einen Eingriff in die Bausubstanz vornimmst, etwa durch eine Montage an der Hausfassade oder zum Einbau einer Wieland-Steckdose durch Fachpersonal. Dabei werden permanente Änderungen am Haus vorgenommen, sodass der Vermieter diesen zustimmen muss. Befestigst du dein Balkonkraftwerk mit Halterungen am Balkon, kannst du diese zwar im Nachhinein restlos entfernen, sodass keine permanente Änderung eintritt, du veränderst jedoch die äußere Erscheinung des Gebäudes. Auch das kann Anlass zum Streit zwischen Mieter und Eigentümer sein. Die meisten Vermieter zeigen sich jedoch kulant aufgrund der derzeitigen Energiepreise – insbesondere, wenn du dich für eine Montageart entscheidest, die sich später vollständig zurückbauen lässt.

Balkonkraftwerk befestigen – die Qual der Wahl?

Du kannst dein Balkonkraftwerk nicht nur auf einem Balkon anbringen, sondern weitere Aufstellorte wählen. Dazu gehört eine Montage an der Fassade, eine direkte Anbringung auf deinem Dach sowie das Aufstellen des Balkonkraftwerks mithilfe einer Aufständerung. Letztere Option lässt sich theoretisch auf jeden Ort anwenden, an dem ausreichend Platz für deine Mini-PV-Anlage ist. Vorausgesetzt, dass ausreichend Sonnenstunden dort ankommen. Die meisten Balkonkraftwerke werden bereits mit einer Halterung für den Balkon oder eine Wandfassade geliefert. Die Suche gestaltet sich daher einfach, möchtest du jedoch dein Balkonkraftwerk aufstellen oder am Dach befestigen, solltest du gezielt Modelle auswählen, die bereits mit dem notwendigen Zubehör geliefert werden. Dadurch kannst du dir sicher sein, dass die gekaufte Halterung oder Aufständerung exakt zu deinen Modellen passt. Theoretisch kannst du jedoch auch Module und Zubehör separat erwerben. Balkonkraftwerke werden dabei auf dem Dach nicht anders befestigt als die Module großer PV-Anlagen.  

Das Balkonkraftwerk priBalcony Duo von PriWatt ist im Angebot.
So kannst du ein Balkonkraftwerk befestigen.

Unter allen möglichen Orten, an denen du dein Balkonkraftwerk aufstellst, solltest du vor allem Himmelsrichtung und den möglichen Winkel berücksichtigen. Viele Balkonhalterungen ermöglichen dir eine senkrechte Montage am Balkon. Dadurch wirken die Module zugleich zwar als Sichtschutz, sie liefern dir jedoch weniger Ertrag als in einem geringeren Winkel. Laut der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz kann dies einen um 30 bis 50 Prozent geringeren Ertrag für dich bedeuten. Ausnahmen bieten Modelle, die nicht über eine schlichte Befestigung verfügen, sondern über einen sogenannten Befestigungsrahmen. Diese lassen sich in unterschiedlichen Winkeln ausrichten, sodass du von besseren Bedingungen profitierst. Welche Optionen dir dabei zur Verfügung stehen, kannst du in den Informationen des Herstellers vor Kauf einsehen.

Nicht nur Ertrag, sondern auch Nutzungszeit solltest du berücksichtigen

Mithilfe eines Online-Ertragsrechners, wie etwa dem der Firma Priwatt, kannst du dir einen Eindruck davon verschaffen, wie viel Strom dein Balkonkraftwerk unter welchen Bedingungen erzeugen kann. Für die Wahl des endgültigen Aufstellortes solltest du jedoch nicht nur den reinen Ertrag berücksichtigen, sondern ebenso, zu welchen Zeiten du ihn nutzt. Benötigst du den meisten Strom etwa am Morgen oder Abend und bist tagsüber auf der Arbeit, ist eine reine Südausrichtung vielleicht nicht die effektivste. Ein Modul, das gen Südosten ausgerichtet ist, bringt dir am Morgen mehr Ertrag, wohingegen ein nach Südwesten ausgerichtetes dir am Abend zusätzlichen Strom liefert.

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Peter Kupilas

    Wie nachhaltig sind E-Autos wirklich? Bei der Herstellung einer Autobatterie wird enorm viel Wasser benötigt. Die seltenen Erden welche notwendig sind, woher kommen die? Meist wohl aus Entwicklungs oder Schwellenländer, als Resultat von Kinderarbeit. Aber das interessiert unsere Regierung nicht, Hauptsache Deutschland rettet die Welt während um uns herum weiter so wie früher gehandelt wird.
    Meine Meinung, was Zukunft hat, ist Wasserstoff! Darauf sollten die Augenmerke gerichtet sein und nicht auf Batteriebetriebene (!) Autos.

    Antwort
  2. Iris Kahmann

    gute Idee. jedoch muss Wasserstoff auch erzeugt werden. mit Energie.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein