Smartphones dieses einst beliebten Herstellers sind bald nur noch billige China-Ware

3 Minuten
Ist das der Anfang vom Ende? Ob HTC, Motorola oder LG: Wenn es um Android-Handys geht, gehören diese drei Smartphone-Hersteller zu den Pionieren. Mittlerweile spielen sie aber keine große Rolle mehr auf dem Markt.
Smartphones von LG sind bald nur noch billige China-Handys
Smartphones von LG sind bald nur noch billige China-Handys Bildquelle: Blasius Kawalkowski

Rückblick: Vor sieben Jahren, im ersten Quartal 2013, hat LG weltweit mehr Smartphones verkauft als Huawei. Die Koreaner lagen hinter Samsung und Apple auf Platz drei. Seitdem geht es für den Konzern aber kontinuierlich bergab. Seit mehr als sieben Jahren macht der Smartphone-Hersteller in jedem Quartal Verluste. Nun zieht LG die Reißleine.

Offenbar will LG sich neu erfinden. Einem Bericht von Reuters zufolge plant der koreanische Hersteller Smartphones der Einsteiger- und Mittelklasse auszulagern und nicht mehr selbst zu fertigen. Wer demnächst also ein günstiges LG-Smartphone kauft, bekommt ein Gerät, das lediglich den Namen des Herstellers trägt. Einen ähnlichen Weg geht auch Blackberry. Die Kanadier, einst Top-Hersteller von Handys, machen heute nur noch Software. Bis Mitte 2020 kamen neue Modelle mit dem Namen „Blackberry“ aber von dem chinesischen Unternehmen TCL.

Ist der neue Plan jetzt schon zum Scheitern verurteilt?

LG indes will sich künftig nur noch auf Smartphone-Modelle der Spitzenklasse fokussieren. Ob die Koreaner so zu alter Stärke zurückfinden können? Zur Erinnerung: Auch HTC ging diesen Schritt. Vor einigen Jahren gab der Hersteller bekannt, dass man nur noch Top-Modelle produzieren will. Man lizenzierte den Markennamen. Heute lassen sich zwar noch günstige HTC-Smartphones in Russland oder Vietnam kaufen. Allerdings hat HTC kaum noch etwas mit dem finalen Produkt zu tun. Und von neuen Oberklasse-Modellen fehlt nach dem einst vollmundigem Versprechen jede Spur.

Ob günstige Smartphones mit LG-Logo aus China künftig mit Geräten von Xiaomi, Oppo oder Realme mithalten können? Diese Frage bleibt offen. Ebenso jene, ob LG es schafft, ein Top-Modell in den Handel zu bringen, dass mit den aktuellen Aushängeschildern von Samsung, Xiaomi und Co. in Konkurrenz treten kann.

Kaum jemand will ein Smartphone von LG

Schaut man sich LGs Oberklasse-Smartphones der vergangenen Jahre an, stellt man fest: Technisch haben die Geräte der Koreaner Potenzial. Und auch beim Preis kann LG mitmischen. So ist das LG Velvet – mit Hochleistungsprozessor, hochauflösendem OLED-Display und Triple-Kamera – schon ab rund 350 Euro erhältlich. Das ist sogar deutlich günstiger, als das aktuelle Top-Modell von Xiaomi. Warum aber will kaum jemand ein Smartphone von LG?

Hier dürfte die Update-Politik eine große Rolle spielen. LG ist dafür bekannt, seinen Smartphones kaum Updates zur Verfügung zu stellen. Die Software – auch auf Spitzenmodellen – ist somit schnell veraltet. Vor allem in Bezug auf die Sicherheit spielt das eine große Rolle.

Deine Technik. Deine Meinung.

15 KOMMENTARE

  1. Avatar Carsten

    Für mich haben mehrere Faktoren zur Abkehr von LG geführt:

    1.) Das quasi Alleinstellungsmerkmal des wechselbaren Akkus wurde fallen gelassen

    2.) Schlechte Verarbeitungsqualität. Displays mit Nachleuchteneffekt, defektes GPS, miese Akkus. Reperaturaufträge dauern im Vergleich zur Konkurrenz zu lange.

    3.) Endgültig der Ofen aus war bei mir, als man versuchte in Europa abgespeckte Smartphonemodelle der US Versionen zum Vollpreis zu verkaufen. Vertrauen verspielt

    Antwort
  2. Avatar Manfred Schuermann alias Key B. Hacker

    So ist die Welt nun mal:
    Die Reputationen, von Herstellern bewegen sich wie die Säulen in Termometern: Mal auf, mal ab, dann wieder auf oder auch ganz tief nach unten.
    Schicksal. Manager-„Erfolge“…
    Nehmen Sie etwa CUBOT: Sensationell gut und günstig.
    Jetzt kommt es nur darauf an, wie Manager und Markt damit umgehen.

    Beispiel: Ich habe mir als „Risiken aussetze“-Smartphone ein CUBOT NOTE 20 Pro für EUR 150.00 zugelegt, auf das keine internen Daten kommen, wie ich sie auf einem HUAWEI-Pro habe. – Einziges wirkliches Manko: Keine Bildstabilisierung bei Video. Ansonsten: Spitze.
    Mit freundlichen Grüßen

    Antwort
  3. Avatar Max.M

    Das LG Velvet was oben als Beispiel genannt wird hat kein Highend Prozessor die Snapdragon 7xx sind Mittelklasse, Highend wären 8xx oder ähnliche Modelle anderer Hersteller ich hab Meiner Mutter z.B vor wenigen Monaten das Xiaomi Redmi note 8 Pro vorgeschlagen für weniger als 160€ es hat ein besseren Prozessor und auch in jeder anderen Beziehung bessere oder ähnlich gute Hardware und das obwohl es sogar älter ist und länger auf dem Markt glaube schon fast 2 Jahre für 350€ Ovp 599€ dieses Jahres, bekommt man echte Highend Smartphones wie z.B das neue Pocophone mit Snapdragon 8xx Prozessor, besserer ladetechnik und Kamera, solche Beispiele gibt es viele. Der Grund ist einfach das die gebotene Leistung nicht Konkurrenzfähig ist aber das hat schon vor 5 Jahren damals mit den Le eco le Pro 3 angefangen für 100€ ein snapdragon 820, den andere Hersteller für 800€ verkauft haben danach sind erst Huawei und danach Xiaomi nachgezogen, aber dafür haben die Koreaner halt schöne Spaltmaße sieht schön aus Interessiert aber niemanden der wirklich ein Smartphone kauft ausser selbsternannte Presse Experten, das ist genauso wie bei Autos ich z.B fahre ein Audi e8 und hasse die scheiß engen Spaltmaße mir ist ein Hase vor das Auto gelaufen und deswegen ist jetzt die Komplette Stoßstange verbogen und die Lüftungsgitter zerbrochen weil man ja kein Spiel an den Spalmaßen lassen kann nein es gilt ja als schick alles bis auf ein Millimeter genau zu machen, aber die Realität ist halt bei mein Suzuki Swift darmals ist mir etwas ähnliches auch passiert darmals war es ne Katze aber darmal ist nicht die Gesamte Stoßstange danach kaputt gewesen, der Wagen ist doppelt so groß wie darmals der Suzuki und trotzdem kann man nichtmal die Scheibenwischermotoren ausbauen ohne den halben Motorraum freizumachen weil alles so behindert eng zusammen geschraubt ist, Spaltmaße ist für mich das Unwort des Jahrzehnts.

    Antwort
    • Blasius Kawalkowski Blasius Kawalkowski inside digital Team

      Das LG Velvet hat einen Snapdragon 845.

      Antwort
      • Avatar Shino

        Trotzdem Unterirdisch. Da Spar ich lieber noch auf 499€ und bekomm das Mi 10. LG wird lange brauchen um aus diesem Loch wieder herauszukommen. Legendär waren die Optimus-Zeiten aber lange schon vorbei :'(.

        Antwort
      • Avatar LiinK10

        Nein laut mehreren Datenblättern, und diversen Youtube Videos hat das LG Velvet einen Snapdragon 765. Mittelklasse Prozessor.

        Antwort
        • Blasius Kawalkowski Blasius Kawalkowski inside digital Team

          Es geht nicht um die 5G-Version, sondern die ohne 5G. Mit 5G ist das Gerät auch noch einmal etwas teurer, als der Preis, der im Artikel steht.

          Antwort
    • Avatar Michael P.

      Ohne Punkt und Komma, dazu eine völlig willkürliche Groß- und Kleinschreibung – das ist einfach eine nervige Missachtung des Lesers! Es sei denn, Sie wären Legastheniker, dann ist das natürlich so in Ordnung…

      Antwort
    • Avatar Premiumbernd

      Bitte, bitte, Orthographie, Grammatik und ganz, ganz besonders die Interpunktion beachten oder erlernen. Der Text lässt sich wirklich nur schwer lesen.

      Antwort
  4. Avatar Stefan J

    ich kann mich zur Zeit mit Lg8s nicht beklagen. Auch die Security Patch Politik klappt zur Zeit für das ehemalige Spitzenmodell von LG in regelmäßigen Abständen. Das ist für mich bisher so ok.

    Antwort
  5. Avatar Besserwisser

    Der Verfasser dieses Artikels sollte mal schleunigst einen Grammatikkurs belegen, wenn im Internet Artikel veröffentlicht werden. 🙂

    https://www.das-dass.de/

    Antwort
    • Blasius Kawalkowski Blasius Kawalkowski inside digital Team

      Besserwisser gibt es aber auch überall im Internet. 😄 Danke für das scharfe Auge, das mich in diesem Fall verlassen hat.

      Antwort
    • Avatar davids

      Ich meine…nach solchen Kommentaren wie von Max M.
      spielt das auch keine Rolle mehr…

      Antwort
  6. Avatar David Meder

    Ist ein schönes Gerät, aber der Preis von 600€ war halt beim Erscheinungszeitpunkt zu teuer für die gebotene Hardware. Zu der Zeit gab es z B. Ein Galaxy S20 für kaum mehr Geld zu kaufen. Ich schätze für 399€ hätte man eine Chance gehabt. Die angesprochene Software Politik spielt sicher auch eine Rolle. Aber LG hat in der Vergangenheit einfach immer wieder totalen Quatsch gemacht. Es wurden Kunststoff-Gehäuse als Metall beworben und blödsinige Ansteckmodule gebaut. Die Optik von der Softwareoberfläche ist auch ein Krampf. Richtig gut war eigentlich nur das G2 …… Danach wurde es von Jahr zu Jahr schlechter.

    Antwort
  7. Avatar Chris W

    Keine Ahnung was alle gegen LG haben…für mich seit dem G6 und V30 super Smartphones mit Konkurrenzpotenzial. Für mich ist LG die eierlegende Wollmilchsau. Welcher anderer Hersteller hat OLED mit einem der besten Always on Displays, Klinke, Micro SD Karte, Wireless Charge, IP Zertifikat, Militär Standard Zertifikat, super Lautsprecher, teilweise Quad DAC, Knock on und off Display, super Haptik, Verarbeitung Top, und das alles in einem extrem dünnen Gehäuse!! Alleinstellungsmerkmal ist auch die Videoaufnahme was LG hat!! Cinema Modus u.v.m…… natürlich kann man über die Akku Leistung mancher LG Modelle streiten, aber Samsung macht’s noch schlechter mit dem *…* Exynos und alle fliegen auf den Müll!! Updates bei Samsung auch nicht der Renner…und bei vielen anderen muss man auf viele andere Sachen und Features verzichten..sowie entweder keine Klinke, oder kein SD Slot..oder keine IP Zertifizierung…. Wenn’s jemand nicht braucht ist es ja ok, aber dann sollte man bei jedem Hersteller Kritik ausüben! Man kritisiert dass es keinen wechselbaren Akku mehr gibt?? Den gibt’s aber bei keinem Hersteller!! Dann wird oft die Optik kritisiert…beim Eierphone kritisiert niemand den fetten Rahmen oder auch die fehlende SD Karte!! Also man sollte schon sachlich bleiben, und natürlich ist nicht alles bei LG Spitzenleistung, aber es hat alles, man muss auf nichts verzichten. Das G8s hatte alles, und dennoch wurde es von einigen schlauen „Testern“ niedergemacht wegen der Handgesten Steuerung!! Da ist LG mal innovativ, und dennoch Kritik ohne Ende!! Aber man muss ja nicht diese Steuerung nutzen, denn man hat ja noch den Fingerabruck Scanner!! Kann ja jeder selbst entscheiden ob er es nutzt! Und viele kritisieren die langsame Akkuladung, aber vergessen das optimierte Laden zu deaktivieren, also dass sich die Software das Ladeverhalten mit Uhrzeit merkt und nur in der Zeit den Akku auf 100% ladet wo es üblicherweise in dieser Zeitspanne an- und abgesteckt wird.. (Wie bei Sony) Also ein super Feature um den Akku zu schonen und diesen langlebiger zu machen da genau zum absteckzeitpunkt diese 100% erreicht werden! Wie blöd muss man als Tester sein um dann zu behaupten dass LG am längsten zum Laden braucht! Auch kritisieren viele Die Kamera’s von LG’s… Kann man natürlich auch streiten, aber es gibt schlechtere…Ich habe seit 6 Jahren LG und hatte schon alles dazwischen, von Alcatel bis Xiaomi…alles, und bin jetzt wieder beim Velvet! Es hat zwar NUR den 845 bzw. den 765, aber ich möchte es mit keinem anderen Gerät tauschen..weil ich auf nichts verzichten möchte!!! ich hoffe dass LG wirklich bei der Spitzenklasse bleibt und endlich wieder Käufer findet, denn so ein All in One Paket bietet sonst kein Hersteller!!

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL