Paukenschlag: Apple beerdigt eines seiner erfolgreichsten Produkte

3 Minuten
Ein iPhone ohne Telefonfunktion. So kann man in wenigen Worten das Innenleben des iPod Touch zusammenfassen. Aber allzu lange wird es den iPod nicht mehr geben. Apple hat offiziell das Ende eines seiner erfolgreichsten Hardware-Produkte verkündet.
iPod Touch (7. Generation)
Die siebte Generation des iPod Touch wird gleichzeitig das letzte aller iPod-Modelle sein.Bildquelle: Apple

„Die Musik lebt weiter.“ Mit diesen Worten leitet Apple in einer Konzernmitteilung das offizielle Ende des Musikspielers iPod ein. Der in drei Speichergrößen (32, 128 und 256 GB) erhältliche iPod Touch der 7. Generation wird nach Angaben des US-Herstellers nicht länger produziert. Noch verfügbare Modelle sollen noch abverkauft werden, einen Nachfolger wird es aber nicht mehr geben.

Musik-Streaming sorgt für den iPod-Todesstoß

So überraschend das Ende des iPod Touch zum jetzigen Zeitpunkt für einige Fans vielleicht kommen mag, so nachvollziehbar ist der Schritt bei genauerer Betrachtungsweise. Immer weniger Menschen benötigen eine für die digitale Musikwiedergabe optimierte Hardware. Denn während es früher en vogue war, Musik in Form von Downloads zu besitzen, ist inzwischen das Musik-Streaming mit verfügbaren Offline-Playlisten weitaus populärer.

Und sowohl das Streaming als auch die Nutzung von Offline-Musik lässt sich perfekt mit Apps auf dem Smartphone nutzen. Einen zusätzlichen Musikplayer benötigt da kaum noch jemand. Und genau das dürfte Apple in den vergangenen Jahren auch bei den Verkaufszahlen des iPod Touch registriert haben, um jetzt die Reißleine zu ziehen. Eine kontinuierlich rückläufige Nachfrage dürfte das Ende des einst extrem beliebten Wiedergabegeräts von Musikdateien besiegelt haben.

iPod Touch (7. Generation) ab sofort im Ausverkauf

Erhältlich ist das Restangebot an noch verfügbaren iPod Touch derzeit in sechs Farben. Das 32-GB-Modell steht bei Apple für 229 Euro zur Verfügung, die 128-GB-Variante für 339 Euro und das Modell mit 256 GB großem Speicher ist für 449 Euro zu haben. Der nachfolgende Preisvergleich zeigt dir, wo du hinsichtlich der insgesamt 18 noch verfügbaren Varianten günstiger zuschlagen kannst.

Apple selbst argumentiert übrigens, dass das Erlebnis, die persönliche Musikbibliothek in die Welt hinauszutragen, inzwischen in der gesamten Apple-Produktlinie integriert sei. Vom iPhone und der Apple Watch bis hin zum iPad und Mac. In diesem Zusammenhang verweist das US-Unternehmen auch auf seinen Streamingdienst Apple Music, der den Zugriff auf mehr als 90 Millionen Songs und 30.000 Playlists erlaubt.

iPod: Ein Hit seit dem Jahr 2001

Mit dem Aus des iPod Touch stirbt eines der erfolgreichsten Produkte, das Apple je herausgebracht hat. Eines, das Schätzungen zufolge fast eine halbe Milliarde Mal verkauft wurde. Der erste iPod wurde im Oktober 2001 eingeführt. Er war der erste MP3-Player, der mit einem zehn Stunden nutzbaren Akku das Abspeichern von 1.000 Songs ermöglichte. Die erste Generation des iPod Touch wurde im September 2007 eingeführt und nutzte erstmals das Design damaliger iPhone-Modelle. Die aktuelle Generation des iPod Touch steht schon seit Ende 2019 zur Verfügung. Sie wird der letzte iPod sein, der jemals in den Handel kam.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein