O2 jetzt im Vodafone-Kabel - mit dieser Einschränkung

2 Minuten
Mehr als eineinhalb Jahre nach der Vereinbarung ist es endlich soweit: O2 kann auf das Kabelnetz von Vodafone zugreifen und die eigenen Tarife dort vermarkten. Doch es gibt Einschränkungen bei der Buchung.
O2-Logo an einer Ladenfront
O2-Logo an einem Shop.Bildquelle: EKH-Pictures / Adobe Stock

Erstmals kann damit ein fremder Anbieter in Deutschland auf die Kabel-Infrastruktur eines Wettbewerbers zugreifen. Jahrelang hatten die Kabelanbieter in Deutschland behauptet, dass das technisch gar nicht möglich sei. Die Übernahme von Unitymedia durch Vodafone machte nun aber offenbar doch das unmögliche möglich – auch wenn es 18 Monate gedauert hat, die Technik zu realisieren.

Überall dort, wo Vodafone einen Kabelanschluss liegen hat, der internetfähig ist, kannst du nun auch einen Internetanschluss von O2 per Kabel buchen. Dabei gelten die bereits vor einem Monat vorgestellten Konditionen von O2. Das Besondere: O2 unterscheidet bei seinen Festnetztarifen nicht mehr danach, ob du deinen Anschluss per Mobilfunk, VDSL, Glasfaser oder jetzt eben per Kabel bekommst. Der Preis ist immer gleich.

Nach Angaben des Anbieters empfiehlt dir das System die für dich beste Technologie in deiner Wohnung. Du sollst aber die Möglichkeit haben, die Anschlussart zu ändern, wenn du besonders Wert darauf legst, über einen bestimmten Weg versorgt zu werden.

Kein Gigabit per O2 Kabel

Die Kabelanschlüsse bei O2 unterliegen derzeit allerdings zwei Einschränkungen. Die eine ist die Geschwindigkeit. Während du bei Vodafone in fast allen Haushalten inzwischen Datenraten von 1 Gbit/s buchen kannst, sind bei O2 nur 250 Mbit/s drin. Das liegt an dem Vertrag, den O2 mit Vodafone geschlossen hat. Er limitiert die Bandbreite auf 300 Mbit/s. Im Zuge der vereinheitlichten Tarife hat sich O2 entschieden, das VDSL-Maximum 250 Mbit/s zu vermarkten.

 o2 my Home So2 my Home Mo2 my Home Lo2 my Home XLo2 my Home XXL
ZielgruppeWenignutzerNormalnutzerVielnutzerPowernutzerAnspruchsvolle
Datenrate (bis zu)10 Mbit/s50 Mbit/s100 Mbit/s250 MBit/s1.000 Mbit/s
Upload DSL/Glasfaser/LTE
(bis zu)
2 Mbit/s10 Mbit/s40 Mbit/s40 Mbit/s200 Mbit/s
Upload Kabel
(bis zu)
-4 Mbit/s6 Mbit/s25 Mbit/s-
Datenvolumen100 GBFlatrateFlatrateFlatrateFlatrate
monatliche Kosten24,99 Euro29,99 Euro34,99 Euro44,99 Euro59,99 Euro
Neukundenrabatt10 Euro/Monat im ersten Jahr10 Euro/Monat im ersten Jahr10 Euro/Monat im ersten Jahr10 Euro/Monat im ersten Jahr10 Euro/Monat im ersten Jahr
Kombi-Vorteil bei Mobilfunk-Buchung10 Euro Rabatt10 Euro Rabatt10 Euro Rabatt10 Euro Rabatt10 Euro Rabatt
Young-Vorteil5 Euro Rabatt5 Euro Rabatt5 Euro Rabatt5 Euro Rabatt5 Euro Rabatt
Mögliche Anschluss-TechnologienVDSL, Glasfaser, LTE/5GVDSL, Kabel, Glasfaser, LTE/5GVDSL, Kabel, Glasfaser, LTE/5GVDSL, Kabel, GlasfaserGlasfaser
Laufzeit1 oder 24 Monate1 oder 24 Monate1 oder 24 Monate1 oder 24 Monate1 oder 24 Monate
mehr erfahren & buchenmehr erfahren & buchenmehr erfahren & buchenmehr erfahren & buchenmehr erfahren & buchen

Buchung derzeit eingeschränkt

Die zweite Einschränkung beim neuen O2 Kabel ist die Buchungsmöglichkeit. Denn buchen kannst du die Anschlüsse ab heute ausschließlich im O2 Shop. Es handele sich dabei um „ausgewählte“ O2 Shops. Mehr Details machte O2 nicht. Die Web-Oberfläche von O2 zeigt dir noch nicht einmal die Verfügbarkeit an. Erst „ab dem 1. Quartal“ sollen die Anschlüsse dann über alle Vertriebswege buchbar sein.

Nach Angaben von O2 wird dein Anschluss über die Leitungen von Vodafone transportiert. Es kommt aber der Backbone von Telefónica/O2 zum Einsatz. Das bedeutet, dass die Kapazität der Leitung zwar identisch ist zu Vodafone. Solltest du aber bei Vodafone Probleme haben mit bestimmten Servern und deren Erreichbarkeit, so sollten diese Probleme bei O2 nicht auftreten.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL