Kassenschlager von morgen: Neue Handys sorgen für Aufsehen

6 Minuten
Zahlreiche attraktive Smartphones haben das Licht der Welt erblickt. Und dieses Mal handelt es sich um einige Modelle, die das Zeug haben, in den Verkaufscharts der kommenden Monate eine gehörige Rolle zu spielen.
Zwei Frauen und ein Mann nutzen das Motorola Edge 40 neo in verschiedenen Farben.
Neue Smartphones angekündigt: zum Beispiel das Motorola Edge 40 neo.Bildquelle: Motorola

Fast schon traditionell ist das vierte Quartal eines jeden Jahres hinsichtlich neuer Smartphones besonders relevant; das Weihnachtsgeschäft lässt grüßen. Da verwundert es wenig, dass es neue Pixel-Smartphones von Google zu bestaunen gibt (Pixel 8 & Pixel 8 Pro), Xiaomi in den kommenden Monaten mit den neuen Modellen 13T und 13T pro punkten möchte und auch Fairphone mit dem Fairphone 5 auf Kundenfang geht. Selbst Samsung hat jüngst ein neues Smartphone vorgestellt. Das Samsung Galaxy S23 FE kommt hierzulande aber (ziemlich überraschend) voraussichtlich erst im Frühjahr kommenden Jahres auf den Markt. Es gibt aber noch andere Handy-Neuvorstellungen, die wir dir nicht vorenthalten möchten.

Motorola Edge 40 Neo: AMOLED-Display + 256 GB Speicher

So hat zum Beispiel Motorola einige neue Smartphones vorgestellt. Du wünschst dir bei deinem neuen Handy ein Display mit kräftigen Farben? Dann solltest du dich für ein Mobiltelefon mit AMOLED-Display entscheiden. Unter anderem das auf Android 13 basierende und ab knapp 400 Euro erhältliche Motorola Edge 40 neo ist mit einem solchen Panel ausgestattet; und bietet zudem 12 GB RAM und 256 GB internen Speicherplatz. Als Prozessor kommt bei diesem neuen Smartphone der 5G-fähige MediaTek Dimensity 7030 zum Einsatz, auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera (50 + 13 Megapixel) verbaut. Die Energieversorgung sämtlicher Komponenten stellt ein 5.000 mAh großer Akku sicher.

Motorola Moto G84 5G: Die Mittelklasse lässt grüßen

Ebenfalls mit 5G und 256 GB internem Speicher möchte das Motorola Moto G84 5G überzeugen. Ausgestattet mit dem Qualcomm Snapdragon 695 5G als Prozessor und stattlichen 12 GB Arbeitsspeicher bietet es für knapp 300 Euro eine grundsolide Ausstattung. Auf der Rückseite sind zwei Kameras zu finden (50 + 8 Megapixel), der Akku bietet eine Kapazität von 5.000 mAh. Beim Display hat man sich für ein P-OLED-Display entschieden, das 6,5 Zoll groß ist. Als Betriebssystem ist auch hier Android 13 vorinstalliert.

Motorola Moto G54 5G: 200-Euro-Handy

Eine etwas schwächere Ausstattung, dafür aber auch einen niedrigeren Preis, bietet das ebenfalls auf Android 13 basierende Motorola Moto G54 5G. Es kostet aktuell knapp 200 Euro und setzt beim Prozessor auf den MediaTek Dimensity 7020. Dazu gesellen sich zwar ebenfalls 256 GB interner Speicher, aber nur 8 GB RAM. Vorsicht: Auch eine 128-GB-Variante mit nur 4 GB RAM ist hierzulande verfügbar. Neben einer Hauptkamera mit einer Auflösung von bis zu 50 Megapixeln kannst du eine sekundäre Kamera mit 2 Megapixeln nutzen. Der Bildschirm ist auch bei diesem Smartphone 6,5 Zoll groß – mit einer Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixeln.

Realme C51: Neues Einsteiger-Smartphone

Noch deutlich schwächer ausgestattet, dafür aber für weniger anspruchsvolle Nutzer umso interessanter: das Realme C51. Es bietet 4 GB RAM, wahlweise 64 oder 128 GB internen Speicherplatz und einen Achtkern-Prozessor mit bis zu 1,82 GHz Taktfrequenz (Unisoc Tiger 612). Das Display ist 6,74 Zoll groß, auf der Rückseite gesellt sich zu einer 50-Megapixel-Kamera noch eine 0,3-Megapixel-Kamera. Vorne ist eine 5-Megapixel-Kamera nutzbar. Der Akku ist 5.000 mAh groß, 5G wird nicht unterstützt. Kaufen kannst du das Realme C51 derzeit ab knapp 157 Euro.

Realme C51 Front und Rückseite
Realme C51

Samsung Galaxy A05 / Galaxy A05s: Malaysia lässt grüßen

Gleich drei weitere neue Smartphones kündigen sich unterdessen von Samsung an. Speziell für Smartphone-Einsteiger und Personen mit einem kleinen Geldbeutel gedacht: das mit einem 5.000 mAh großen Akku ausgestattete Samsung Galaxy A05. Es ist jetzt auf der malaiischen Homepage von Samsung aufgetaucht und könnte demnächst auch in Deutschland in den Handel kommen. Es bietet 128 GB internen Speicher (erweiterbar), 6 GB Arbeitsspeicher und ein 6,7 Zoll großes Display (720 x 1.600 Pixel). Rückseitig sind zwei Kameras zu finden (50 + 2 Megapixel), vorn eine 8-Megapixel-Kamera. Drei Farben (Schwarz, Silber und Grün) stehen zur Auswahl, als Prozessor ist MediaTeks Helio G85 verbaut. Der Preis liegt bei umgerechnet rund 115 Euro.

Front und Rückseite des Samsung Galaxy A05.
Samsung Galaxy A05

Ein gleich großes Display mit einer besseren Auflösung (1.080 x 2.400 Pixel) bietet das ebenfalls jetzt in Malaysia erhältliche Samsung Galaxy A05s. Hier kommt auf der Rückseite bei einem Preis von umgerechnet etwa 150 Euro zudem eine dritte Kamera mit einer Auflösung von 2 Megapixeln zum Einsatz und die Frontkamera löst mit bis zu 12 Megapixeln auf. Zudem ist in diesem Smartphone der Qualcomm Snapdragon 680 verbaut. 5G unterstützt aber keines der beiden neuen Samsung-Smartphones.

Samsung Galaxy A05s Front und Rückseite.
Samsung Galaxy A05s

Samsung Galaxy M34 5G: Obere Einsteiger-Klasse

Ebenfalls noch nicht für Deutschland vorgestellt, sehr wohl aber schon unter anderem für den indischen und brasilianischen Markt: das Samsung Galaxy M34 5G. Hier ist nicht nur eine besonders große Batterie an Bord (6.000 mAh), sondern auch ein Super-AMOLED-Bildschirm (1.080 x 2.340 Pixel). Zur weiteren Ausstattung zählen eine Triple-Kamera hinten (50 + 8 + 2 Megapixel) und eine 13-Megapixel-Frontkamera. Außerdem 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz. Und anders als die oben genannten A-Serien-Modelle ist dieses M-Klasse-Modell auf Basis des Exynos 1280 Prozessors mit 5G-Unterstützung auch in der Lage über NFC für mobile Bezahlvorgänge eingesetzt zu werden. Der Preis liegt umgerechnet bei knapp 200 Euro.

Front und Rückseite des Samsung Galaxy M34 5G
Samsung Galaxy M34 5G

Nio Phone: E-Auto-Bauer bietet eigenes Smartphone an

Bisher nur für den chinesischen Markt angekündigt: das Nio Phone. Dabei handelt es sich um ein Smartphone, das der chinesische Hersteller von E-Autos speziell für seine Pkw-Kunden anbietet. Es ist vergleichsweise groß und bietet unter anderem ein OLED-Display mit einer diagonalen Abmessung von 6,81 Zoll. Beim Prozessor bedient man sich ganz oben im Regal von Qualcomm und implementiert den Snapdragon 8 Gen 2, auf der Rückseite sind drei 50-Megapixel-Linsen verbaut. Besonderheit ist das Betriebssystem: SkyUI basiert auf Android 13 und wie im Nio ET5 (Test) oder im Nio ET7 (Test) ist der Sprachassistent Nomi integriert. Und natürlich ist es möglich, das Smartphone als digitalen Schlüssel zu nutzen, um nach einer entsprechenden Aktivierung das persönliche Elektroauto von Nio mit dem Handy öffnen zu können. Auch eine Spiegelung des Smartphone-Displays auf das Infotainment-Display eines Nio-Pkw soll möglich sein.

Nio Phone liegend auf einem Handtuch.
Nio Phone

HMD Global baut Smartphones jetzt (auch) in Europa

Von HMD Global, auf dem Smartphone-Markt als Lizenznehmer der Marke Nokia aktiv, gibt es zwar kein neues Endgerät, dafür aber die Erkenntnis, dass der Hersteller seine Smartphones künftig auch in Europa produziert. Erstes Smartphone aus europäischer Fertigung ist eine Europa-Edition des Nokia XR21. Die Fertigung ist zunächst auf ein Werk in Ungarn beschränkt, weitere Standorte in Europa sind aber schon in Planung.

glyph-sponsored-shopping-venture glyph-sponsored-eye Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Motorola Edge 40 neo vorgestellt: Motorola
  • Motorola Moto G84 5G vorgestellt: Motorola
  • Realme C51 vorgestellt: Realme
  • Samsung Galaxy A05 vorgestellt in Malaysia.: Samsung
  • Samsung Galaxy A05s in Malaysia vorgestellt: Samsung
  • Samsung Galaxy M34 5G vorgestellt.: Samsung
  • Nio Phone vorgestellt: Nio
  • Die besten Smartphones unter 300 Euro – Bestenliste: inside digital
  • Kassenschlager von morgen: Neue Handys sorgen für Aufsehen: Motorola

Jetzt weiterlesen

Casa Casi zu Gast bei überMORGEN: Tech-WG, Apple Vision Pro und eine neue Art Wearable
Die Tech-WG Casa Casi ist heute bei überMorgen, dem Podcast von inside digital, zu Gast und bringt spannende Einblicke in ihr Wohnzimmer mit. Doch es geht nicht nur um die neusten Entwicklungen im smarten Zuhause, sondern um viel mehr.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

  1. Nutzerbild DK

    Honor magic 5 pro gehört auch dazu, Top Kamera, Speed, Speicher zu einem anständigen Preis!

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein