Huawei P40 Pro: Diese Funktion macht es besser als das Galaxy S11

3 Minuten
Kein anderes Smartphone sorgt derzeit für mehr Spekulationen als das Huawei P40 Pro und das Samsung Galaxy S11. Es sieht ganz so aus, als würden sich beide Modelle zu Jahresbeginn 2020 ein Duell auf Augenhöhe liefern. Nun wird klar: Das Huawei P40 Pro könnte in einem Detail das Galaxy S11 um Längen schlagen.
Huawei P40 Pro: So könnte es aussehenBildquelle: Blasius Kawalkowski

Neueste Gerüchte besagen, dass das Huawei P40 Pro eine Kamera mit der bisher längsten Brennweite auf dem Smartphone-Markt haben wird. Das kommende High-End-Smartphone des chinesischen Unternehmens soll demnach Fotos mit verlustfreiem 10-fach Zoom garantieren. Damit soll die Fernrohr-Kamera, die wie ein Periskop aufgebaut ist, Motive näher heranholen als jene, die im Samsung Galaxy S11 zum Einsatz kommen soll. Hier geht man aktuell von einem verlustfreien 5-fach Zoom aus. Diesen besitzt bereits das Huawei P30 Pro.

Somit zeichnet sich bereits ein Trend für das kommende Jahr ab: Der Megapixel-Krieg wird als beendet erklärt. An seine Stelle rückt der Krieg um immer mehr Kameras und noch mehr Zoom. Der Vorteil für den Nutzer liegt auf der Hand: Das Motiv lässt sich nah heranholen, ohne dass man hingehen muss oder kann. Apropos immer mehr Kameras: Warum Hersteller statt Megapixel nun auf Objektive setzen, erklären wir euch im folgenden Video:

Huawei P40 Pro: Hier ist das Samsung Galaxy S11 besser

Der Zoom einer Kameraausstattung ist aber nur ein kleines Detail. Es ist vielmehr das Gesamtpaket, dass ein Smartphone ausmacht. Zwar soll das Huawei P40 Pro ein Akku-Biest sein und bietet auch sonst eine technische Ausstattung vom allerfeinsten. Doch auch das Galaxy S11 wird Technik der Spitzenklasse an Bord haben.

Zudem könnte das Samsung-Flaggschiff einen Vorteil haben: die volle Google-Unterstützung. Denn so wie es momentan aussieht, wird das Huawei P40 Pro – wie auch schon das Mate 30 Pro – ohne Google-Dienste auf den Markt kommen. Das bedeutet: kein Google Maps, weder Chrome-Browser noch YouTube. Kein GMail, keine Sicherung von Bildern und Videos über Google Fotos, kein kontakt- und bargeldloses Bezahlen mehr via Google Pay. Zudem – und das dürfte der GAU für jeden Nutzer eines Android-Smartphones sein – fehlt der Play Store, das Eingangstor zur Welt der Apps. In einem Sonderartikel haben wir zusammengefasst, was ohne Google-Dienste sonst noch unmöglich ist:

Huawei P40 Pro: Das Design

Vor wenigen Tagen wurden Bilder auf Twitter veröffentlicht, die das P40 Pro zeigen sollen. Es handelt sich dabei um sogenannte Render, die in einem CAD-Programm auf dem Computer entstanden sind und mit hoher Sicherheit auf Dateien basieren, die unerlaubt das Huawei-Werk verlassen haben. Ungewöhnlich erscheint dabei vor allem der an den Ecken ins Display hineinragende Metallrahmen. Übrigens: So soll das Galaxy S11 aussehen.

Huawei P40 Pro

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL