Bombe geplatzt: Verschwendung von GEZ-Gebühren hat ein Ende

2 Minuten
Ob man GEZ-Gebühren zahlen möchte, steht nicht zur Debatte. Jeder muss alle drei Monate gut 55 Euro abgeben. Geht es nach den Öffentlich-Rechtlichen, soll der Rundfunkbeitag bald um jährlich 80 Euro steigen. Gleichzeitig werden GEZ-Gebühren verschwendet, wie nie zuvor. Doch damit ist nun Schluss.
GEZ: Jetzt will die ARD noch mehr Geld vom Beitragszahler
GEZ: Jetzt will die ARD noch mehr Geld vom BeitragszahlerBildquelle: Blasius Kawalkowski / inside digital mit Material von Thibault Penin / Unsplash

Während sich die Bosse der Öffentlich-Rechtlichen die Taschen vollmachen und teils über 400.000 Euro im Jahr verdienen, werden auch an anderen Stellen Millionen verprasst. So berichteten wir vor Kurzem, dass zur Aufarbeitung des rbb-Skandals bereits 2 Millionen Euro an Anwälte und Co. geflossen sind. Der Grund: die Ex-Intendantin Patricia Schlesinger. Nicht nur, dass Schlesinger wohl mehr Geld verdient hat, als ihr zustand. Sie verlangt auch noch nach ihrem Ausscheiden als Intendantin ein Ruhegeld in Höhe von 18.400 Euro pro Monat. Die Öffentlich-Rechtlichen wollten aufräumen. Doch die Aktion war ein Fass ohne Boden. Millionen gezahlte GEZ-Gebühren landeten bei einer Anwaltskanzlei, bei der Anwälte offenbar 500 Euro pro Stunde kassierten. Ein Ergebnis? Bisher immer noch Fehlanzeige. Jetzt zieht man die Reißleine.

GEZ-Gebühren zum Fenster rausgeschmissen

Über ein Jahr haben die Anwälte der Kanzlei Lutz Abel beim rbb und damit auch bei den Beitragszahlern der GEZ-Gebühren abkassiert. Sie sichteten angeblich 17.000 Dokumente zu Abendessen bei der gefeuerten Senderchefin, ihren Reisen, Dienstwagen und Bonuszahlungen. Doch nun ist Schluss damit, wie der Business Insider berichtet. „Angesichts der parallelen Untersuchungen von Landesrechnungshöfen, Staatsanwaltschaft und interner Revision und der enormen Kosten, halten wir eine Fortsetzung der Untersuchung für nicht vertretbar“, sagte Benjamin Ehlers, der neue Chef des Kontrollgremiums.

→ GEZ-Überraschung! Rundfunkbeitrag verstößt gegen das Gesetz

Nach insgesamt mehr als 2 Millionen Euro an GEZ-Gebühren, die der Fall bisher gekostet hat, ist derzeit unklar, wie es weitergeht. Fest steht jedoch: Die Summe, die die Aufarbeitung bis heute verschlungen hat, ist erheblich höher als der Schaden, den Schlesinger verursacht haben soll. Da es von der Kanzlei aber nur Zwischenergebnisse gab und kein endgültiges Resultat, dürften die Millionen, die über den Rundfunkbeitrag eingenommen und dafür ausgegeben wurden, wohl nichts weiter als eine Verschwendung von GEZ-Gebühren gewesen sein.

Es droht der Untergang

Doch statt demütig zu sein und die Öffentlich-Rechtlich zu reformieren, was viele Experten, Politiker und Zuschauer schon seit Jahren fordern, droht der ARD-Chef und will noch mehr Geld sehen. Dass das nicht mehr lange gut gehen wird, weiß eine ARD-Mitarbeiterin. Sie sagt: „Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist nicht reformierbar.“ Es sei nur eine Frage der Zeit, bis ARD, ZDF und Co. untergehen.

Deine Technik. Deine Meinung.

35 KOMMENTARE

  1. Claudia Hauke

    weg mit der Mafia…..Wer es zahlen will bitte der kann auch monatlich 50€…..Ich gehöre nicht dazu.keinem Cent mehr….

    Antwort
  2. Helmut Walther

    GEZ werden wir immer und ewig zahlen da können die saus und braus leben für so einen Schrott den die zeigen und kaum noch einer ansieht.

    Antwort
  3. Helmut Walther

    Für so einen Schrott soll man bezahlen wann ist endlich Schluss damit.

    Antwort
  4. Thomas Schmidhuber

    Hallo,
    vielleicht sollte man mal dazuschreiben das den Stein die AFD ins Rollen brachte…

    Antwort
  5. Dirk

    Du hörst ja immer mehr von den Leuten hir in Deutschland die sich monat für Monat die Taschen Vollmachen ist den keiner in der Lage die v…..brech.. das Handwerk zu legen genau wie Berlin Tegel das Ende vom Lied milliarden gekostet spricht heute doch keiner mehr von wurde alles unter dem Teppich gekärt das ist schon schlimmer als in Italien sprichwörtlich wenn ich in die Tasche greifen kann mache ich es auch

    Antwort
  6. Ich

    Es gibt seit Jahren keine GEZ Gebühren mehr. Das heißt Rundfunkbeitrag.

    Antwort
    • Karsten Frei

      Du kannst Scheiße grün anmalen oder eine Perücke darauf machen, es bleibt trotzdem Scheiße, weil es stinkt.

      GEZ = GebührenEinzugsZentrale der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.
      Der Rundfunkbeitrag = ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice.

      Nur weil ein paar Bürokraten eine undemokratische und verfassungswidrige Abgabe umbenennen, wird die mehr demokratisch.

      Eine Kasseler Wirtschaftsjuristin kritisiert das Bundesverfassungsgericht: Die zwangsweise erhobene Haushaltsabgabe, sagt Michelle Michel in ihrer Doktorarbeit, verstoße gegen das Grundgesetz.

      https://www.inside-digital.de/news/gez-ueberraschung-rundfunkbeitrag-verstoesst-gegen-das-gesetz

      Antwort
  7. Karlheinz

    Hab keinen Vertrag mit denen, sie bringen weder Rechnung, Leistungsnachweis oder meinen Auftrag. Es ist ein illegaler Anhangsvertrag seitens der Meldebehörde ohne meine Zustimmung entstanden. Reine Willkür. Zahle seit Jahren nicht. Sie schicken Schreiben, ohne Unterschrift. Diese sind rechtlich unzulässig und reine Entwürfe. Ohne Unterschrift geht nichts, wegen der Haftung. Auch Titel von Gerichtsvollzieher. Nur mit Unterschrift.

    Antwort
  8. Reinhold

    Ich finde von einer Reform der öffentlichen Rechtlichen ist unumgänglich.

    Ein Hollywood in Deutschland wird ehh nicht mehr. Aber man könnte andere Dinge in den Fokus stellen.

    Kern bleibt die Nachrichtenerstattung. Dann Bildungsprogramme dann Spielfilme oder Serien. kaum zu glauben das viele der Serien auf ARD und co. so öde sind wenn schon der Chef 400k im Jahr macht.

    Der Rundfunkbeitrag soll sich dann an Mittwettbewerben orientieren aber trotzdem günstiger sein etwa 50%. Mehr als 5-10€ im Monat darf es aber nicht kosten.

    Antwort
  9. Anton

    Weg mit der GEZ sofort und jetzt.

    Antwort
  10. MrT

    Ganz einfach = GEZ TV wird nur noch als PayTV angeboten!

    Antwort
  11. Rundfunk Hasser

    Schluss mit dieser Terror zwangsmitgluedschaft dieser twangsgebühr
    Ich hab nie einen Vertrag mit diesem Verbrecher Verein abgeschlossen
    Zwangsmitgluedschaft zwangsgebühren laut Grundgesetz verboten
    Ich rufe das ganze voll auf nicht mehr zu zahlen notfalls alle Einrichtungen stürmen und räumen
    Nur so können wir diese Drecks kriminelle Bande stürzen

    Antwort
    • Logan5

      Au weia, nicht mal der deutschen Sprache mächtig, aber was fordern.
      Geh doch bitte nochmal zur Schule.

      Antwort
  12. Steffi

    GEZ muss weg. ich habe für den Mist nichts unterschrieben. und muss trotzdem zahlen. Das ist doch Mafia massig.

    Antwort
  13. Hildegard Neufang

    ich finde, das Programm entspricht nicht dem Zwangsbeitrag: zu viele Sender, die nur zeitversetzt dasselbe Programm zeigen; ganz zu schweigen von dem Sommer- bzw. Urlaubsprogramm: fast nur Wiederholungen von alten „Schinken“, keine Politsendungen mit ausgewogenen Gästen,sondern nur von linksgrünen ARD- und ZDFTreuen (GEZ),nicht neutral in der Berichterstattung und Meinungsbildung. Dafür will ich nicht auch noch zwangszahlen müssen. Zudem habe ich mal nachgerechnet, wie oft eine A.Will im Jahr sonntags auf Sendung war: 8 mal. Dafür ein stolzes Jahresgehalt! Das ist eine undemokratische Institution, wie zu sehen bei Schlesiger,…
    Ich will mir meine Meinung selbst bilden können.
    Ich finde unsere Sprache auch als kulturelles Gut zu wertvoll, es gibt mir eine bestimmte Identität. Als Lehrerin habe ich sie unter die Leute gebracht und sehe nun, dass sie von vielen mit Füssen getreten wird. (GENDERN). Die Mehrheit der Deutschen, Sprachwissenschaftler, Lehrer …lehnen Sie ab. Nur, das ist alles nichts wert, bestimmte Sender oder Moderatoren drehe ich deshalb ab. Die Ampel – Besitzer von ARD, ZDF, …- hat nur unnütze Sachen im Hauruckverfahren durchgesetzt, und das im stillen Kämmerlein oder im Koalitionsvertrag schon vorgesehen. Ich könnte noch vieles aufzählen.
    Schaut endlich mal auf den Willen des Volkes und setzt den um, dazu gehören die Abschaffung der GEZ nach jetzigem Muster.
    Eine Zwangszahlerin
    Hildegard Neufang

    Antwort
  14. Wondi

    Hallo zusammen, So nun zu GEZ Also Ich bin der Meinung das GEZ das so machen sollte wie,Netflix da kann jeder für sich entscheiden ob er das will . Das Problem is nur das Sie dann uns nicht mehr abzocken können Also weg mit den scheiß das schaut doch nur die Senioren, aber immer aus die Arbeitnehmer die sind ja je immer die leittragen. LG Wondi

    Antwort
  15. Ein aufgebrachter Rentner

    GeZ muss genau so abgeschafft werden wie die sogenannte Ampelregierung!!Nur noch ungebildete Nichtskönner am Werk!Armes Deutschland!!!

    Antwort
  16. Marc

    habe seit ich lebe und dieser Schrott eingeführt wurde nicht ein Cent bezahlt damals noch Deutsche Mark, der Euro wurde auch einfach eingeführt ohne zu fragen und mit Unterschriften sammeln durchgebracht (Schulkinder Unterschriften) habe das damals nicht unterschrieben

    Antwort
  17. Holger

    Einfach anmelden! Auf die Seite Rundfunkbeitrag gehen,auf Abmelden klicken und als Grund Übersiedlung ins Ausland angeben.

    Antwort
  18. GEZ Traumatisierte

    Abschaffen den Blutsauger GEZ umgehend!

    Antwort
  19. Ki

    seit 5 Jahren schaue ich kein Fernsehen mehr und auch kein Radio…soll alles Privatisieren gut fuer uns und auch fuer diese ….
    ich brauch kein Feensehen

    Antwort
  20. ChrisW

    Warum eigentlich berichtet neimand darüber, dass Laschet als eine der letzten Amtshandlungen den WDR zur Vollstreckungsbehörde gemacht hat!!!??? Während andere Länder dies strikt abgelehnt haben, musste er noch Posten verteilen an seine Mitarbeiter! Scheint niemanden zu interessieren, soviel zur heutigen Demokratie und auch zum Journalismus und seinen Recherchen, die es nicht mehr zu geben scheint. Die Frechheit in seinem Schreiben an alle Kommunen: Er eine Rückabwicklung des ganzen rechtlich bereits ausgeschlossen!

    Antwort
  21. R. Rubensfrau

    Ich weiß jetzt nicht was dieser Bericht soll, es ändert sich gar nichts und wir müssen die Gebühren weiter zahlen.

    Antwort
  22. Zoltan Csatlos

    Des hat mit Demokratie nichts zutun.
    Ferordnet von der Politiker .
    Wie damals in Ostblock.
    Das ganze System abschaffen.

    Antwort
  23. MarleK

    Von wegen die AfD.
    Die Abschaffung der GEZ wurde schon diskutiert und gefordert , da gab es die AfD noch gar nicht.

    Antwort
  24. A.Wagner

    Weg,weg,weg. Geld wird raus geworfen weil morgen neues da ist. Wer einen Sendersuchlauf macht dem wird übel bei dem was er da zu sehen bekommt. Warum braucht ARD und ZDF so viele Sender?? Für diesen Schrott würde ein einziger vollkommen ausreichen. Sendezeit von 17 bis 23 Uhr
    Decodieren wie sky dann sind sie in ein paar wochen pleite und das zu recht.

    Antwort
  25. Eckhard Trautman

    sofort abschaffen die Ampel und die Zwangsgebühren

    Antwort
  26. Logi

    Früher nannte man sie „Aktuellen Kamera“
    heute „öffentlich rechtliche“.
    Sie müssen mit Zwangsgebühren am Leben gehalten werden sonst kann man keine Propaganda betreiben.

    Antwort
  27. Logi

    Früher nannte man sie „Aktuelle Kamera“ heute „öffentlich rechtliche“ . Sie müssen mit Zwangsgebühren am Leben erhalten werden sonst kann man keine Propaganda machen.

    Antwort
  28. R. Ernst

    Sofort abschaffen, die sollen sich selbst finanzieren, wie alle privaten Sendern.

    Antwort
  29. Inga

    Natürlich wird das Geld verschwendet
    Wir brauchen keine ewige Wiederholungen
    und einseitige Politisch korrekte Berichterstattungen
    Und diese Weltfremde Werbung mit dunkelhäutigen Schauspielers oder Models ständig über den Bildschirm flimmern zu lassen
    Ihre kranken ideologischen Vorstellungen von eine Multi-Kulti Welt können Sie für sich behalten, dafür zahle ich keine Gebühren
    Ich bin eine Aussiedlerin
    und um das mir hier anzusehen
    und lassen ,von Innen,
    mein Gehirn zu waschen ,bin ich nicht
    in meine Heimat zurückgekehrt
    Meine Vorfahren drehen sich im Grabe um,

    Antwort
  30. F. F.

    Der Rundfunkbeitrag wird bleiben. Er wird erst entfallen, wenn die AfD Regierungsverantwortung bekommt. Dann wäre auch endlich Schluss mit der massenweisen Einwanderung in unsere Sozialsysteme. Das Boot Deutschland ist bereits am Sinken, aber von den Ampelparteien hat das noch keine bemerkt! Wenn die so weitermachen, wird man das Wort Deutschland demnächst nur noch in Geschichtsbüchern anderer Länder finden.

    Antwort
    • Logan5

      Wenn die AfD an der Macht ist, ist die Rundfunkgebühr dein kleinstes Problem.
      1. Du verlierst deine Arbeit? Dann wirst du zur Zwangsarbeit verdonnert, stell ich mir sehr lustig vor.
      2. AfD will aus der EU aussteigen. So wie die UK. Die kämpfen gerade, nicht bankrott zu gehen. 50% der Autofirmen hat dich gemacht oder Ausbau der Produktion gestoppt. Die Regierung besticht derzeit die Firmen mit viel Geld, doch zu bleiben. BMW hat z.B. 400 Mill. Pfund zugesagt bekommen, wenn sie in Oxford bleiben.
      Also: wähle AfD, dann wählst du gleichzeitig unseren Wohlstand ab.

      Antwort
  31. Julio

    JAAAAAAAAAAA, ich freue mich, so etwas bei Inside-Digital zu sehen, und nächstes Jahr wäre es gut, sich aufzulösen, wir können ein halbes Jahr durchhalten. Und das ab dem 1 Januar 2024 bringen wir die Toten in die Graben und beten, dass der böse Satan niemals zurückkehren wird. Bey Bey

    Antwort
  32. Ralf Linge

    Was nicht existiert, kann weder abgeschafft noch reformiert werden. Alle zahlen freiwillig ohne Vertag. Schickt diese Angebote dieser Firma und Inkassobude einfach zurück. Empfänger unbekannt oder verzogen oder verstorben. Sie belügen und betrügen Euch.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein