Besser als Bose, Huawei und Razer? Diese Brille überflügelt alle

2 Minuten
Die Entwicklung digitaler Brillen kommt in den vergangenen Jahren nur schleppend in Gang. Verschiedene Hersteller wie Google haben es mit AR-Brillen versucht, andere wie Huawei, Anker, Bose und Razer mit reinen Audio-Brillen. Doch jetzt kommt TCL und seine neue High-Tech-Brille.
TCL NXTWEAR Air
TCL NXTWEAR AirBildquelle:

Auf der CES 2022 gibt es einige interessante Tech-Konzepte, massenweise neue Produkte und noch mehr Kram, der schon bei der Vorstellung dem Untergang am Markt geweiht ist. Doch TCL, bekannt vor allem durch seine TVs, sticht hervor. Denn die neue Digitalbrille TCL NXTWEAR Air will die bisher klobigen AR-Brillen beerben und kommt viel schlanker und wohl auch alltagstauglich daher. Sie ist die Umsetzung der angekündigten Thunderbird Smart Glasses Pioneer Edition.

Der Anfang echter digitaler Brillen?

Bisher hatten AR-Brillen vor allem einen Nachteil: Sie waren schwer, groß und nur in bestimmten Situationen tauglich. Die TCL NXTWEAR Air will das alles besser machen. Sie wiegt 75 Gramm und hat einen an eine dicke Hornbrille erinnernden Formfaktor. Das macht sie schon einmal alltagstauglicher als andere AR-Gestelle. Ob sie das jedoch auch in die reale Welt transportieren kann, bleibt noch zu ergründen. 

Die technischen Daten der neuen TCL-Brille sind jedenfalls beeindruckend. Denn das Display baut auf Micro OLED und löst auf beiden Seiten mit jeweils 1.080p auf. Die Bildwiederholrate liegt bei 60 Hz, was locker für flackerfreies Streamen genügt. Zwei Lautsprecher sind ebenfalls in die Brille integriert, damit es eine out-of-the-box-Sounduntermalung geben kann.  

Bei den Sensoren gibt TCL einen Beschleunigungssensor, einen Lagesensor und einen P-Sensor an. Dazu verbauen die Chinesen einen USB-Typ-C-Anschluss über den auch die Energie und die Informationen an die Displays fließen.

TCL NXTWEAR Air
TCL NXTWEAR Air

TCL stellt Tablets und Laptop vor

Auf der CES 2022 gibt es von TCL aber nicht nur die Brille zu sehen. Eine ganze Armada an neuen Geräten haben die Chinesen mit im Gepäck. Neben den Kinder-Tablets TKEE MID NEW und TEEKA MAX NEW, gibt es mit dem Book 14 Go auch ein neues Notebook. Das wird mit dem Snapdragon 7c und Windows 11 auf den Markt kommen. Mit der Speicherausstattung 4/128 GB wird es wohl im Budget-Bereich wildern. Wie viel es kosten wird, ist bisher nicht bekannt. Mit dem Tab 8 und dem Tab 10L wird es dann wieder etwas alltäglicher bei den Neuvorstellungen. 

Interessant ist jedoch das TCL-Tablet NXTPAPER 10S mit der Nummer 9081X. Es will in die Kerbe von papiersimulierenden Tablets schlagen. Es erkennt also deine handschriftlichen Notizen und überführt sie in Maschinenschrift. Dabei soll es sich mit dem Stift so anfühlen, als ob du auf einem Notizblock schreibst. 

Deine Technik. Deine Meinung.

2 KOMMENTARE

  1. Frei

    Ich kenne den Unterschied zwischen AR und VR-Brille.
    Habe auch beide auf Messen getestet.

    Aber das Non+Ultra dürfte PIMAX-8K sein:
    https://www.google.com/search?q=PIMAX+8

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL