TCLs neue AR-Brille übertrifft alle Erwartungen

2 Minuten
In den vergangenen Jahren haben vor allem VR-Brillen für Schlagzeilen gesorgt. Nun scheinen ihre Gegenspieler, die AR-Brillen auf dem Vormarsch zu sein. Den nächsten Schritt macht dabei TCL mit seiner Thunderbird Smart Glasses Pioneer Edition. Und dieser Schritt ist überaus beeindruckend.
TCL Thunderbird Smart Glasses Pioneer Edition
AR-Brille von TCLBildquelle: TCL

Anders als bei VR (virtuelle Realität) werden AR-Nutzer (augmented reality beziehungsweise erweiterte Realität) nicht in fremde Welten entführt. Stattdessen werden hier virtuelle Elemente in die echte Welt eingepflanzt. Ein Beispiel für eine AR-Anwendung stellt etwa das beliebte Spiel Pokémon Go dar. Doch das volle Potenzial der erweiterten Realität kann das Smartphone-basierte Game nicht ausschöpfen. Anders als TCLs neue Thunderbird Smart Glasses Pioneer Edition.

TCL Thunderbird Smart Glasses – AR ohne Einschränkungen?

Die neue AR-Brille aus dem Hause TCL, die der Elektronikhersteller in einem beeindruckenden Video angeteasert hat, verfügt über ein MicroLED-Display, das trotz seiner Transparenz ein Farbbild erzeugen kann. Damit ist die smarte Brille dem monochromen Konzept von Xiaomi überlegen. Doch bei einem Farbdisplay hören die Vorzüge nicht auf. Dank einer Touch-Fläche an der Seite können Nutzer zahlreiche Funktionen steuern. Dazu zählt etwa die Einblendung von Nachrichten, Wetter und der Uhrzeit, die Steuerung des Smart Home, die Tätigung von Telefonanrufen, die Einrichtung des Weckers sowie vieles mehr. Beispielsweise verfügen die neuen TCL Thunderbird Smart Glasses über eine integrierte Kamera sowie Lautsprecher in den Bügeln.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Dieser externe Inhalt von YouTube ergänzt den Artikel. Du hast die Wahl, ob du diesen Inhalt laden möchtest.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass externer Inhalt geladen wird. Personenbezogene Daten werden womöglich an Drittplattformen übermittelt. Nähere Informationen enthält die Datenschutzerklärung.

Konzept noch nicht ganz ausgereift

Die TCL Thunderbird Smart Glasses Pioneer Edition offenbart einen Einblick in die mögliche Zukunft, aktuell scheint das Gerät jedoch noch nicht ganz ausgereift zu sein. Zunächst einmal benötigt die Brille offenbar eine Verbindung zum Smartphone, um zahlreiche Funktionen nutzen zu können. Zudem wurde im Video mit der Navigation lediglich eine einzige, wahre AR-Anwendung präsentiert. Ansonsten scheinen die Gläser lediglich als eine Art Display-Ersatz für das Smartphone zu fungieren – wobei ein solcher Display-Ersatz ebenfalls durchaus seine Daseinsberechtigung hat und zur Vollständigkeit lediglich einige gute AR-Anwendungen benötigt.

Aktuell ist noch unklar, ob und wann die TCL Thunderbird Smart Glasses Pioneer Edition in den Handel kommt. Und auch der Kaufpreis ist noch ungewiss. Unterm Strich scheint es jedoch lediglich eine Frage der Zeit zu sein, bis die erste, vollwertige AR-Brille in den Läden erscheint.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL