ANZEIGE

Nuri Banking: Jetzt Konto eröffnen und 50 Euro Guthaben sowie Visa-Cashback sichern

3 Minuten
Bei der Neobank Nuri – ein Kurzwort für New Reality (Banking) – gibt es jetzt einige starke Neukunden-Aktionen. Wenn du jetzt ein Konto bei der Bank eröffnest, kannst du dir 50 Euro Startguthaben sichern.
Nuri Bank Headerbild
Bildquelle: Nuri

Nuri startet mit einem ganz großen Versprechen. So heißt es auf der Seite der sogenannten Neobank: „Wir bieten das Bankkonto, mit dem sich Vermögen ganz von allein vermehrt.“ Nuri als solches gibt es erst seit 2021 und es ist im Grunde die entstandene Plattform aus einem abstrakten Krypto-Portal – Bitwala. Hier gab es schon 2018 nach eigenen Angaben das erste Krypto-Bankkonto der Welt.

In dieser Tradition versteht sich das Fintech als Bindeglied zwischen Krypto und Bankkonto und verbindet die verwandten Welten. Selbst sieht Nuri sich als „Einstieg zu Bitcoin und mehr“. Das Kaufen und Handeln mit Kryptowährungen soll deutlich vereinfacht werden – wird aber auch von Beginn an begleitet. Klingt dennoch irgendwie wild und unseriös? Die Referenzen entkräften das vermeintlich Unbekannte. Mit im Boot sitzt die Solarisbank – sie ist faktisch die ausführende Bank im Hintergrund – und unterstützt wurde Nuri insbesondere durch das „Horizon 2020 Programme“ der Europäischen Union.

Nuri: 50 Euro Startguthaben bei Kontoeröffnung

Bevor sich dein Geld auf einem Nuri-Konto vermehrt, gibt es erst einmal einen Vorschuss. Eröffnest du jetzt ein Konto bei Nuri, aktivierst es und überweist in den ersten drei Monaten je mindestens 50 Euro auf das neue Konto, werden dir weitere 50 Euro Startguthaben gutgeschrieben. Insgesamt gilt die Startguthaben-Aktion noch bis zum 20. November 2021. Die Debitkarte muss in dem Zeitraum bis dahin allerdings auch mindestens einmal für Zahlungen genutzt werden – online oder offline.

Nuri Kreditkarte mit Kunst-Muster
Die Nuri Visa-Karte ist ein Blickfang.

Die Voraussetzungen für den 50-Euro-Bonus in Kürze: Karte bestellen, Konto benutzen (Geld hin überweisen) und Karte nutzen (online oder offline damit bezahlen).

Nicht das vorrangige Kaufargument, aber immerhin bemerkenswert: Die Nuri Debitkarte ist ein echter Hingucker. Kein schwarzes/silbernes/unifarbenes Kärtchen, sondern ein schrill gemustertes und farbenfrohes Accessoire, das das Kunstwerk vollbringt schrill und schlicht zugleich zu sein.

Kontoeröffnung schnell und leicht – und kostenlos

Für viele in aktuellen Zeiten das wichtigste: Dein Nuri-Konto kommt ohne Gebühren aus. Absolut. Weder für die Debitkarte, noch für die Kontoführung oder Überweisungen fallen Gebühren an. Dazu ist das Bankkonto von der IBAN bis zum Service in Deutschland verortet und beinhaltet eine Einlagensicherung bis 100.000 Euro.

Die Eröffnung des Kontos erfolgt online, Schritt für Schritt gut erklärt und mit allen nötigen und wichtigen Sicherheits-Schritten. Dem Zeitgeist folgend ist das Konto komplett digital nutzbar, über die App ist alles von der schnellen Umsatz-Übersicht bis zur Kartensperrung in Windeseile erledigt.

Nuri-Konto hier kostenfrei eröffnen

Visa Cashback-Aktion

Die enthaltene Visa-Debitkarte kannst du nach Abschluss des Kontos und nach Erhalt der Karte auch noch für eine weitere Vorteils-Aktion anmelden. Bei der aktuellen „Visa Geld-zurück-Aktion“ gibt es für Online-Käufe, die du mit der entsprechenden Karte bezahlst, einen Cashback von 2, 5 oder 10 Euro – je nachdem, wie viele Einkäufe du im Aktionszeitraum (bis 15. Oktober) tätigst.

Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Affiliate- beziehungsweise Werbe-Links. Wenn du einen so gekennzeichneten Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Keine Sorge: Auf den Preis des Produkts hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos und ohne Bezahlschranke anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • Nuri Kreditkarte: Nuri
  • Nuri Bank Titelbild: Nuri
Eingang der DKB-Zentrale in Berlin
DKB: Kostenlose Visa-Kreditkarte & Girocard vor dem Aus
Die DKB plant, im kommenden Jahr die bisher kostenlosen Visa-Kreditkarten für alle Kunden kostenpflichtig zu machen. Gleichzeitig führt sie die Visa-Debitcard ein. Auch bei der Girocard gibt es Änderungen. Was bedeutet das für dich als Kunden?

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein