Karneval 2021: So holst du dir Fasching und Fastelovend nach Hause

5 Minuten
Schunkeln, bützen, singen. Das geht an Karneval dieses Jahr nicht – zumindest nicht auf den Straßen und Sitzungshallen. Du kannst dir den Karneval trotzdem zu dir nach Hause holen und die fünfte Jahreszeit gebührend feiern. Wir zeigen dir, wie.
Viele verkleidete Menschen feiern Karneval unter freiem Himmel
Karneval 2021: Veranstaltungstipps im Netz und TVBildquelle: Festkomitee Kölner Karneval

Wenn man denkt, die Närrinnen und Narren würden ihren Karneval einfach so absagen und vorüberziehen, der irrt sich. Die Jecken aus Köln, Mainz, Düsseldorf und Co. haben sich im vergangenen Jahr etwas einfallen lassen und verlegen den Fasteleer schlicht und ergreifend ins Netz. Wo es was zu sehen und auf die Ohren gibt, zeigen wir dir.

Diese Lieferdienste bringen dir das richtige Karnevalsessen nach Hause

Karnevalsmusik zum Singen und Schunkeln

Wer nicht gerade die alten Karnevalslieder auf CD oder Platte hat, schmeißt einfach Spotify an. In der Datenbank des schwedischen Streaming-Dienstes finden sich zahlreiche Karnevals-Playlisten. Gespickt sind sie nicht nur mit bekannten Karnevalsbands, sondern für wilde Partygänger auch mit der traditionellen Mallorca-Musik.

Auf WDR 4 läuft an Rosenmontag außerdem den gesamten Tag Karnevalsmusik. Unter dem Motto „Karneval hoch 4 – Jeck 111“ können Hörerinnern und Hörer noch bis Karnevalssonntag ihre Lieblingslieder einreichen.

Karneval 2021: Kölsche Fastelovend im Netz

Der Kölsche Fasteleer bietet auch 2021 eine Menge Alternativen. Ganz vorn mit dabei, vor allem mit einem wichtigen Hintergrund: die Aktion „Mer looße üch nit allein“. Dabei handelt es sich um einen Spendenmarathon an Weiberfastnacht, wo nicht nur die Künstler, sondern auch die in der Veranstaltungsbranche Mitwirkenden, Gastronomie sowie der Karneval im Allgemeinen in der Coronakrise unterstützt werden sollen. In der Kölner Lanxess Arena leiten Guido Cantz und Mirja Boes durch den Tag, wo jede Menge Bands, Sänger und Büttenredner auftreten.

Eine weitere Initiative, um Karneval auch 2021 stattfinden zu lassen, ist der „Jeckstream“. Das Besondere: Du kannst dir hier deine eigene Karnevalssitzung zusammenstellen. Insgesamt 25 Bands und Redner haben für den Jeckstream extra ein Programm aufgenommen, aus dem du auswählen kannst. Darunter etwa die Bläck Fööss, Höhner und Brings. Der Jeckstream gestaltet sich dabei wie eine normale Sitzung: Du musst vorab eine Karte sowie ein Paket kaufen:

  • Option 1: Sitzung Jeck, sechs Künstler und ein Moderator, 130 Minuten, 9,99 Euro
  • Option 2: Sitzung Xtra-Jeck, acht Künstler und ein Moderator, 170 Minuten, 12,99 Euro

Hast du ein Ticket ergattert, bekommst du einen einmaligen Zugangscode, mit dem du deine individuell gestaltete Sitzung anschauen kannst. Die Tickets sind noch bis zum Veilchendienstag, den 16. Februar, einlösbar.

Weitere digitale Karnevalsalternativen

Määnzer Fassenacht im Internet und TV

Die Fastnachts-Hochburg Mainz will ebenfalls nicht mit leeren Händen durch die fünfte Jahreszeit gehen. Der Karneval ist in der Stadt am Rhein ebenfalls ganz abgesagt – aber nur im echten Leben. Virtuell ist hingegen eine Menge los: Die Vereine haben ihre Veranstaltungen kurzerhand ins Internet verlegt, sodass alle Närrinnen und Narrren von zu Hause aus mitmachen können. Am Weiberfastnacht veranstaltet die Prinzengarde und MCC eine Altweiberparty. Nicht nur jede Menge Musik, sondern auch Büttenreden bringen den Karneval direkt nach Hause. Zu sehen ist die Altweiberparty auf Facebook oder über YouTube.

Am Fastnachtssamstag ist das Motto vor allem eines: Alkoholverkostung. Verschiedene Vereine veranstalten im Live-Stream eine Weinprobe, zum Beispiel:

Fastnachtssitzungen aus Mainz und Umgebung

Wer sich lieber mit Sitzungen die jecke Zeit vertreiben will, dem steht sowohl im Internet als auch im Fernsehen eine Auswahl zur Verfügung. Die bekannte Sitzung „Mainz bleibt Mainz“ findet auch in diesem Jahr statt – eben ohne Singen, aber mit Lachen. Der SWR hat die Produktion unter den Corona-Schutzmaßnahmen und ohne Publikum aufgenommen. In der Bütt sind unter anderem Andreas Schmitt als Obermessdiener oder auch Erhard Grom zu sehen.

  • Mainz bleibt Mainz, am 12. Februar um 20:15 Uhr im Ersten

Am Karnevalssonntag, den 14. Februar, findet außerdem die Mainzer Stadionsitzung von der Mainzer Prinzengarde, Mainz 05, GCV und MCC statt. Der Mainzer Carneval-Verein sendet hingegen den 2. Teil der MVC-Fastnachts-Show. An Rosenmontag (15.2., 19:11 Uhr) lädt die Mainzer Fastnacht eG zur Sitzung „Vierfarbbund mit Bütt und Byte“ ein. Kostenpunkt: 11 Euro.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen