/News/Simone Warnke

Simone Warnke

Simone Warnke
223 BEITRÄGE 41 KOMMENTARE
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für analoge Technologien begeistern. Seit 2013 ist sie Teil des Teams und springt mal in jedem Bereich von inside digital ein. Daneben ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.
James Bond hat keine Zeit: Diese Entscheidung ist ein Schlag ins Gesicht
Soll man da weinen oder doch lachen? Die neue Entscheidung der James-Bond-Macher ist wenig überraschend. Für Fans des 007-Agenten ist es jedoch erneut ein Schlag ins Gesicht, denn sie müssen länger auf den neuen Film warten als gedacht. „Keine Zeit zu sterben“ ist schon wieder verschoben worden.
Huawei Smartphones: Jetzt verschwindet die nächste Google-Funktion
Huawei Mate 40 Pro
Donald Trump hat jüngst abgedankt – doch die Situation für Huawei ändert sich vorerst nicht. Im Gegenteil: Huawei-Nutzer müssen nun mit dem nächsten Schlag rechnen. Denn Google stellt zeitnah eine weitere Funktion für die chinesischen Handys ein.
Top 4 Smartwatches und Fitness-Tracker: Das sind unsere Testsieger
Garmin Fenix 6 Pro Solar
Draußen oder auch zuhause Sport zu machen, ist in der Pandemie und in Zeiten von Homeoffice noch einmal deutlich wichtiger geworden. Doch wie kannst du deine Trainingserfolge tracken? Wir haben verschiedene Smartwatches getestet und zeigen dir unsere Top 4.
Sport- und Fitness-Händler zocken ab: So stark sind die Preise gestiegen
Mann mit Hanteln
Die Sport- und Fitnessangebot ist durch die Pandemie schon seit vielen Monaten deutlich eingeschränkt. Vor Ort geht nichts. Deswegen greifen immer mehr Menschen zu Alternativen und schaffen sich eigene Sportgeräte für Zuhause an. Doch das hat Konsequenzen: die Preise steigen.
Neue WhatsApp Richtlinien: Jetzt meldet sich Facebook zu Wort
WhatsApp-Trick: Chats verstecken oder Messenger sperren
Die Aufregung um WhatsApp und die neuen Datenschutzbestimmungen reißt nicht ab. Viele Nutzer sind verunsichert, andere streuen weitere Gerüchte. Das sonst recht stille Unternehmen dahinter hat die Nase nun voll – und meldet sich selbst zu Wort.
Neue WhatsApp Richtlinien: Zeit, den Messenger zu wechseln
WhatsApp bekommt neues Design
WhatsApp sorgt derzeit für starken Wirbel: Regelmäßig zeigt der Messenger in der App selbst die neuen Nutzungsrechte an. Mit dem Update ändert sich so einiges. Warum die Situation schwer zu durchschauen ist und das Thema auch WhatsApp-Gegner betrifft. Ein Kommentar.
Stiftung Warentest: Erschreckend schlechtes Ergebnis für Online-Fitnessstudios
Frau beim Sport
Online-Fitnessstudios boomen - und das nicht erst seit Corona und dem Lockdown. Viele halten sich lieber bequem zuhause fit. Doch funktionierten die Studios wie lokale vor Ort? Die Stiftung Warentest hat Fitnessstudios unter die Lupe genommen und fällt ein kritisches Urteil.
Faltbares iPhone: Bringt Apple es noch dieses Jahr?
Apple-Logo des Apple iPhone 11 Pro
Der Falt-Trend ging bereits vor zwei Jahren los. Einige Hersteller haben entsprechende Smartphone bereits in petto, Apple gehört bislang nicht dazu. Doch das könnte sich zeitnah ändern – womöglich sogar noch dieses Jahr. Denn Tests zum faltbaren iPhone sollen abgeschlossen sein.
Gute Vorsätze für 2021: So klappt es mit dem digitalen ausmisten
Digitales Ausmisten
2020 ist endlich vorbei und 2021 schon ein paar Tage alt. Gute Vorsätze hin oder her – ohne Ballast in das neue Jahr zu starten befreit den Geist und schenkt neue Energie. Wie du digital ausmistest, dich von alten Gewohnheiten verabschiedest und dich dabei neu kennenlernen kannst, zeigen wir dir.
Dieser WhatsApp-Konkurrent wird kostenpflichtig: Das ist der Plan
Frau sitzt mit Smartphone und Notebook am Fenster
Neben WhatsApp ist vor allem Telegram ein beliebter Messenger-Dienst. Dieser ist seinem Facebook-Konkurrenten in vielen Dingen voraus – nun offenbar auch in puncto bezahlter Inhalte. Wie es heißt, soll Telegram ab kommenden Jahr Geld für bestimmte Inhalte verlangen.
12 3 4 5 6 7 8 9 10 +10 23
×1011 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21