Auto smart machen: 4 Tipps fürs Nach- oder Umrüsten

5 Minuten
Autos werden immer smarter, heute sind sie kein Gebrauchsgegenstand mehr. Durch die großen Fortschritte in der Tech- und Automobilindustrie können sie schnell in die Jahre kommen. Jedoch kannst du mit ein paar einfach Handgriffen dein Auto auf Vordermann bringen.
Der Innenraum eines älteren Autos.
Auto smart machen: Diese Gadgets können dir helfenBildquelle: Anton Murygin / Unsplash

Autos werden immer luxuriöser, vor allem seit dem E-Autos und zunehmende Vernetzung ein großes Thema auf dem Markt spielen. Doch die High-End-Fahrzeuge sind für die meisten Menschen immer noch viel zu teuer. Android-Auto oder AppleCarPlay sind jedoch schon hilfreich, besonders wenn du im Stau stehst und dir wünschst, du hättest dich für eine andere Route entschieden oder wenn du mal etwas anderes hören willst als die herkömmliche Radiomusik über UKW. Doch die heutigen Entertainment-Systeme können weitaus mehr als nur Navigieren oder Musik spielen. Wir stellen dir hilfreiche Gadgets zum Nachrüsten vor, denn beispielsweise ein Touchmonitor ist auch als Billigangebot vom Elektro-Discounter zu finden.

Tipp 1: Bluetooth kann jeder, aber was ist mit Streaming?

Eines findet sich in fast jedem Auto fast immer gemeinsam: der Radio-DIN-Schacht. Dieser ist der Schlüssel zu einem smarten Entertainment-System mit Android-Anbindung, Musik und Video-Streaming. Der Radio-DIN-Schacht bildet eine Einheit, die du als Ganzes entnehmen kannst. Falls auf deiner Mittelkonsole stattdessen Knöpfe, Anzeigen, Drehregler und einen CD-Schlitz sind, wird die Umrüstung schwierig und teuer. In diesem Fall solltest du auf eine Umrüstung verzichten und dir eine andere Option suchen, wie beispielsweise ein Bluetooth-Dongle. Es gibt eine riesengroße Auswahl an Bluetooth-Adaptern, die du hinter der Verkleidung verstecken und somit über den AUX-Eingang mit dem Smartphone über das Radio deinen Lieblings-Song oder Podcast hören kannst. Doch es ist auch möglich, dein altes Auto sparsam aufzumöbeln. Mit einem ganz einfachen DIN-Schacht hast du eine riesige Auswahl an verschiedenen Autoradios mit Androidb Auto. Diese bieten meist schon ein kleines Display, Telefonfunktion und Streaming. Solche preisgünstigen Autoradios sind auf eBay bereits für unter 100 Euro zu ergattern.

Tipp 2: Mehr Bildschirm für wenig oder viel

Wer kennt das nicht: Du bist auf dem Heimweg von der Arbeit und plötzlich stehst du im Stau. Du warst der festen Überzeugung, dass du um genau diese Uhrzeit nicht im Stau stehen wirst oder du kennst einfach keinen anderen Weg nach Hause. Nun wünschst du dir, dass du mehr als nur ein kleines Display hättest, am liebsten eins mit einem Navi. Nur ein kleines Display, eine Telefonfunktion und eine Streaming-Funktion reichen dir nicht aus? – Dann kannst du deinen DIN-Schacht ausbauen und einen richtigen Touchmonitor einbauen, mit allem Drum und Dran. Auch hier gibt es eine enorm große Auswahl, die du einbauen kannst.

Das Essgoo 2 DIN Autoradio verfügt über eine Bluetooth-Funktion mit einer Freisprech-Funktion, DAB Plus, Musikwiedergabe und ein Multimedia-System. Zudem ist in der Lieferung eine kostenlose Rückfahrkamera einbegriffen, die für zusätzliche Sicherheit beim Fahren sorgt. Es ist auf eBay für unter 60 Euro zu bekommen. Falls du mehr Funktionen haben willst, gibt es auch Touchmonitore im höheren Preissegment. Die edlere Alternative: Das Pumpkin Autoradio hat eine Navigations-, Bluetooth-, Wifi-Funktion und eine Rückfahrkamera und dazu noch hat es DAB Plus. Der Nachteil an diesem Touchmonitor ist, dass er ganze 235,50 Euro auf eBay kostet.

Noch mehr zum Thema Radios im Auto findest du hier

Tipp 3: Routenplanung vor der Fahrt

Der Radioeinbau bedeutet leider nicht immer, einfach Kabel in Buchsen zu stecken, das Handy einzuschalten und direkt loszulegen. Es ist wichtig, dass Handy und Infotainmentsystem synchronisiert und kompatibel miteinander sind. Außerdem darfst du nicht vergessen, dass bei der Nutzung von Google Maps oder anderen Online-Navigations-Apps Daten fließen. Somit verbraucht dein Smartphone das kostbare Datenvolumen aus deinem Handyvertrag. Wenn du genau das vermeiden möchtest, solltest du deine Routensuche vor Beginn der Fahrt in einem WLAN-Netz durchführen. Denn dann kannst du die Karte vorladen und mobile Daten unterwegs sogar deaktivieren.

Doch während des Offline-Fahrens werden fehlende Echtzeitinformationen nicht übertragen. Also wenn du nicht auf aktuelle Staumeldungen verzichten möchtest, musst du bei Google Maps auf deinem Android-Handy pro Minute mit bis zu drei MB Datenverbrauch rechnen. Deswegen ist es empfehlenswert auf die Satellitenansicht zu verzichten, auch wenn sie optisch besser aussieht als herkömmliche Karte. Ganz normales Navigieren verbraucht rund zwei MB pro Minute. Hast du ohnehin einen Vertrag mit satt Datenvolumen oder gar unlimitierten Daten, ist das Thema jedoch halb so wild.

Tipp 4: Immer wissen, wo dein Auto gerade ist

Vergisst du auch gerne mal, wo du dein Auto geparkt hast? – Dann kannst du es mit einem GPS-Tracker ausrüsten. AirTags sind nicht nur in solchen Fällen hilfreich, auch bei Diebstahl kann ein Tracker helfen, dein Fahrzeug aufzufinden. Der GPS-Tracker von Tkmars ist auf eBay für rund 70 Euro zu kaufen. Er bietet Echtzeit-Tracking, Alarm bei Verlassen einer Sicherheitszone und kann zudem noch über die App gesteuert werden. Dank eines starken Magneten kann das staub- und wasserdichte Gerät angebracht werden. Die Rückmeldungen des Trackers erfolgen nur per SMS, da er das 2G-Netz nutzt, welches nur reine Telefonie und SMS-Dienste zuständig ist. Im Falle einer Rückmeldung musst du einfach anrufen und du erhältst sofort eine Antwort mit der Position. Dafür ist allerdings der Betrieb einer SIM-Karte erforderlich. Der 5.000-mAh-Akku soll dem Tracker bis 90 Tage Standby-Zeit verleihen. Sind dir 70 Euro zu viel für einen Tracker, ist eine kostengünstigere Alternative ein Apple AirTag für etwa 35 Euro. Dieses kann leider nur mit einem Apple-Gerät genutzt werden. Aber der kleine Apple-Tracker benötigt keinen extra Stromanschluss oder Mobilfunkvertrag. Die Batterie hält bis zu einem Jahr. Du kannst ihn überall im Fahrzeug verstecken und er kann dir egal wann und wo anzeigen, wo sich dein Fahrzeug gerade befindet.

Noch viel mehr Zubehör, passgenau für dein Auto, findest du bei eBay im Bereich „My Garage“. Wie du dich dort zurechtfindest, erklären wir unter anderem in diesem Ratgeber-Artikel.

Über diesen Artikel

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Dieser Artikel ist Teil einer Kooperation mit eBay. Der Partner nimmt keinen Einfluss auf den Inhalt des Artikels.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein