MMS: Vodafone schaltet SMS-Alternative ab

3 Minuten
Vodafone räumt im eigenen Netz weiter auf. Morgen stellt der Netzbetreiber einen Dienst, den du jahrelang nutzen konntest. Es gibt ihn dann nur noch bei Telekom und O2. Doch auch da sind die Tage gezählt.
Mann mit einem Smartphone in der Hand vor einem Vodafone-Shop.
Mann mit einem Smartphone in der Hand vor einem Vodafone-Shop.Bildquelle: viewimage / ShutterStock.com

Morgen ist Schluss. Am 17. Januar 2023 wird bei Vodafone der MMS-Dienst virtuell zu Grabe getragen, der Dienst abgeschaltet. Das gab der Netzbetreiber aus Düsseldorf schon Ende 2021 bekannt. Jetzt aber steht die Abschaltung des Multimedia Messaging Service – kurz MMS – tatsächlich kurz bevor. Der Grund für die Abschaltung: Der Dienst gilt als veraltet und wird kaum noch genutzt. Gleichzeitig muss Vodafone aber die erforderliche Technik dafür bereithalten und betreiben. Auch bei Telekom und O2 dürften die Tage der MMS gezählt sein. Bei der Telekom sollte eigentlich ebenfalls in diesen Tagen Schluss sein, doch die Abschaltung wurde noch einmal um ein Jahr auf Ende 2023 verschoben. O2 kommuniziert kein vergleichbares Datum.

MMS: Erstmals digitale Bildübertragung ohne E-Mail

Europapremiere feierte der MMS-Dienst im April 2002 im Vodafone-Netz. Mit dem Start der MMS entfiel auch die Beschränkung auf 160 Zeichen pro SMS. Auch farbige Fotos, Musik oder Töne ließen sich als Multimedia-Nachricht versenden. Ein Jahr später konnten Vodafone-Kunden sogar kurze Video-Clips verschicken. „Mit der Video-MMS sollen Handybilder ‚laufen lernen‘“, hieß es in der dazugehörigen Ankündigung von Vodafone auf der Cebit 2003. Voraussetzung für den Versand einer MMS war ein MMS-fähiges Handy.

Die MMS war, bevor es Messenger wie WhatsApp und Telegram gab, faktisch die einzige Möglichkeit neben einer E-Mail, Bilder digital und in Echtzeit von A nach B zu verschicken. Die MMS, praktisch eine SMS mit Bildern, war lange Zeit Standard in jedem Handy. Doch wirklich durchsetzen konnte sie sich nie – nicht zuletzt aufgrund ihres Preises. In der Regel kostete eine MMS innerhalb desselben Netzes 39 Cent, bei einer Nachricht in ein anderes Netz mehr als ein Euro.

Technisch erfolgt der Versand einer MMS wie bei einer SMS über das mobile Datennetz im 2G-, 4G oder 5G-Netz. Ein Datentarif ist nicht notwendig. Ein MMS-Bild wird zunächst auf dem Handy komprimiert, dann an das zentrale Multimedia Messaging Center weitergeleitet und von dort an den Empfänger gesendet. Nachteil: Während ein Smartphone-Foto heute mehrere Megabyte groß sein kann, beträgt die Maximalgröße eines MMS-Fotos in allen deutschen Netzen nur 300 Kilobyte, also 0,3 Megabyte. Fotos, die per MMS versendet werden, kommen somit aufgrund der Kompression in einer geringeren Auflösung beim Empfänger an. Und kosten dabei weitaus mehr als normale Datenübertragungen.

MMS erreichte 2012 ihren Zenit

Rückblickend wurden im Vodafone-Netz zu Hochzeiten der MMS die meisten MMS-Nachrichten jeweils im Monat Dezember verschickt. In vielen Nachrichten dürften sich wohl Weihnachtsbäume und Feuerwerk-Fotos befunden haben. Der Spitzenwert wurde im Vodafone-Netz mit rund 13 Millionen versendeten MMS im Dezember 2012 erreicht. Zum Vergleich: Im selben Zeitraum waren es im Vodafone-Netz 1,5 Milliarden SMS. Heute sind es gerade mal fünf Prozent des damaligen MMS-Wertes – also etwa 650.000 MMS-Nachrichten. Vodafone geht davon aus, dass die Zahl der monatlich versendeten MMS-Nachrichten in den kommenden Monaten weiter abnehmen wird. Die SMS, der Short Message Service, mit dem Textnachrichten verschickt werden, wird nicht abgeschaltet.

In diesen Tagen müssen wir noch von weiteren Dingen Abschied nehmen, die Jahrzehntelang allgegenwärtig waren. So schaltet die Telekom ihre Telefonzellen ab und die Deutsche Post hat das Telegramm abgeschafft.

Deine Technik. Deine Meinung.

3 KOMMENTARE

  1. Mike Westenberger

    Ich finde das doof was Vodafone mit der mms Nachricht Fotos es soll weiter ihn Alles Bleiben.

    Antwort
  2. Kurt Stark

    MSM oder SMS Nutzt man nur für kurze Info Bilder brauch man Nett zu senden . Dann ist sms gut genug so wie MSM. Soll so bleiben. Wie oben Steht ps ich mach meistens E mail und ab und zu mal 2 Bilder wegen EWR Strom u d gas das wars ps, Wünsche alle eine Mega Rutsch ins neu. Bleibt gesund. Mf. Mfg stark.

    Antwort
  3. Silverbird

    Wieso kann Vodafone e i n s e i t i g abge- schlossene Verträge so einfach ändern ❓❓
    Ich habe dem nicht zugestimmt.Habe eine
    Flatrate seit über 10 Jahre und jetzt m u s s
    ich einen neuen Vertrag abschließen❓
    Warum ❓
    Bis jetzt dachte ich immer, auch die Verbraucher haben Rechte.

    Antwort

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein