In der Ruhe liegt die Kraft: Sonys 5G-Handy kommt, wenn 5G fertig ist

2 Minuten
Auf dem diesjährigen MWC wurde eines deutlich: Die Branche beschäftigen momentan vor allem das Thema 5G und faltbare Smartphones. Hinter 5G steckt nicht nur der Netzausbau, sondern auch Geräte, die in dem neuen Standard funken können. Während viele Hersteller ihre 5G-Smartphones bewerben, lehnt sich Sony erst einmal zurück.
Sony Xperia 1 von hinten

5G ist in aller Mund. Seit Ende des vergangenen Jahres und vor der Messe in Barcelona wollten Hersteller ihre kommenden Smartphones vor allem durch eine Spezifikation bewerben: die Fähigkeit, den neuen Mobilfunkstandard zu untersützten. Samsung hat mit dem neuen Galaxy S10 5G passende Produkte im Sortiment, ebenso wie LG mit dem V50 ThinQ oder Huawei das faltbare Mate X.

Doch auch wenn die Möglichkeit, 5G zu empfangen, in den Smartphones schon besteht – sie funktioniert aktuell nur auf dem Papier. Denn das Netz hinkt bislang hinterher. In Deutschland beginnt erst noch die Auktion für 5G-Frequenzen, der entsprechende Ausbau steht danach an. Ehe man hierzulande also den neuen Mobilfunkstandard nutzen kann, wird noch einige Zeit ins Land ziehen – mindestens bis zum Sommer.

Tipp: 5G – Alles zum neuen Mobilfunkstandard

Abwarten und Tee trinken

Diesen Umstand macht Sony sich mehr oder minder zunutze und äußert gegenüber der Technikseite TechRadar auf dem MWC, dass man erst ein 5G-Smartphone auf den Markt bringen wolle, wenn das Netz soweit ist. Zur Mobilfunkmesse brachten die Japaner demnach kein funktionstüchtiges 5G-Smartphone mit, sondern lediglich einen Prototyp. Dieser entstand, wie bei vielen anderen Herstellern auch, in Zusammenarbeit mit Qualcomm.

Optisch wie auch technisch ähnelt der Prototyp dem neu vorgestellten Xperia 1. Das bedeutet, dass es über ein 21:9-Display verfügt, der recht lang gezogen wirkt. Unter der Haube wirkt der Qualcomm Snapdragon 855, der als erster Chipsatz 5G-Konnektivität durch das X50-Modem ermöglicht. Mehr Details sind nicht bekannt.

Da Sony halbjährlich ein Smartphone veröffentlicht, könnte es demnach sein, dass das 5G-fähige Smartphone auf der IFA vorgeführt wird. Wie Sony-Chef Kishida gegenüber TechRadar äußert, fahre man mit dieser Strategie gut. Gemunkelt wird, dass Sony möglicherweise auch deswegen mit der Veröffentlichung des 5G-Handys warte, da es optisch wie technisch vom Xperia 1 abgewandelt werden muss.

Deine Technik. Deine Meinung.

1 KOMMENTAR

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL