Sony Xperia 1 Testbericht: Sonys volle Breitseite

7 Minuten
Mit dem Sony Xperia 1 beginnt Sony eine neue Zeitrechnung. Ohne X oder Z im Namen und mit einem neuen Format will Sony an alte Erfolge anknüpfen. Wohin die Reise gehen soll und was zum großen Wurf noch fehlt, verrät der Testbericht.
Sony Xperia 1 von hinten in der Hand

Sony Flaggschiffe sind immer einen Blick wert. Mit langer Vorlaufzeit ist jetzt auch das Sony Xperia 1 auf dem Markt. Das Smartphone wurde im Februar 2019 vorgestellt und feierte Anfang Juni sein Debüt auf dem Markt. Neben den harten Fakten aus dem Datenblatt geht es im Testbericht auch um die Einzelleistung und Alleinstellungsmerkmale.

Kann Sonys neue Triple-Kamera in allen Lagen begeistern? Und wird das langgezogene 21:9-Display den Hollywood-Ansprüchen des Herstellers wirklich gerecht?

tl;dr – Das Fazit zuerst

„Das Xperia 1 überragt mit einem tollen Display - nicht nur sprichwörtlich dank 21:9-Format. Sonst steht das Flaggschiff seltener heraus - trotz Potenzial.“ Kurzfazit zum Sony Xperia 1

Hardware-Bewertung: So gut ist das Sony Xperia 1 – auf dem Papier

Sony Xperia 1
Sony Xperia 1
Software Android 9.0 Pie
Prozessor Qualcomm Snapdragon 855
Display 6,5 Zoll, 1.644 x 3.840 Pixel
Arbeitsspeicher 6 GB
interner Speicher 128
Hauptkamera 4272x2848 (12,2 Megapixel)
Akku 3.330 mAh
induktives Laden
USB-Port 3.1 Typ C
IP-Zertifizierung IP68 (Schutz gegen Untertauchen)
Gewicht 178 g
Farbe Schwarz, Weiß, Grau, Violett
Einführungspreis 949 €
Marktstart Juni 2019

Aus dem Datenblatt (hier alle Daten zum Xperia 1 nachlesen) ergibt sich folgende Bewertung:

  • Design/Lieferumfang: 4,5 von 5 Sternen
  • Display: 5 von 5 Sternen
  • Ausstattung/Leistung: 4 von 5 Sternen
  • Kamera: 4,5 von 5 Sternen
  • Software: 4 von 5 Sternen
  • Akku: 4 von 5 Sternen

Gesamtbewertung Hardware: 4,5 von 5 Sternen
(~ 86 Prozent)

Benchmark- und Akku-Test

Fakten schaffen diverse Benchmark-Tests. Für die Darstellung der Prozessor- und Akkuleistung werden standardisierte Testverfahren zu Rate gezogen.

ModellBenchmark-Wert
AnTuTu
Benchmark-Wert
Geekbench
Akkutest GFX-Bench
(Displaytime-Minuten, hochgerechnet)
Sony Xperia 1355.076Multi-Core: 11.235
Single-Core: 3.508
373,4
Samsung Galaxy S10322.666Multi-Core: 10.437
Single-Core: 4.524
285,3
Referenz-Modelle
OnePlus 7 Pro373.849
Motorla Moto G7 Power258.397423,5

Das Sony Xperia 1 überzeugt im Test mit seiner Akkulaufzeit – das war in der Historie der Xperia-Smartphones nicht immer so. Trotz ähnlicher großer Nennladung (Xperia 1: 3.330 mAh; S10: 3.400 mAh) kann das Sony-Flaggschiff zum Beispiel das Samsung Galaxy S10 deutlich hinter sich lassen. Ein Schönheitsfleck des Xperia 1: Kabelloses Laden per Qi wird nicht unterstützt – da hat Samsung die Nase vorn.

Der inside handy Testbericht zum Sony Xperia 1

Nun folgt der fokussierte Testbericht zum Sony Xperia 1. Hier werden die Kamera, das Display und das grundsätzliche Potenzial des Smartphones unter die Lupe genommen.

Sony Xperia 1 neben Samsung Galaxy Note 9
Das Xperia 1 ist länger und schmaler als das Galaxy Note 9. Ansonsten gleichen sich die Handys sehr.

Die Triple-Kamera ist top – mit kleinen Schwächen

Sony probiert sich beim Xperia 1 an einer Triple-Kamera. Alle drei Sensoren bieten 12 Megapixel, linsen aber durch verschiedene Objektive.

  • Standard: 12 Megapixel, 26 mm Brennweite, 78° Weitwinkel, F/1.6-Blende, OIS, 960-FPS-SlowMotion
  • Weitwinkel: 12 Megapixel, 16 mm Brennweite, 130° Winkel, Fixfokus, F/2.4-Blende, 5-Achsen-Stabilisierung
  • Tele-Zoom: 12 Megapixel, 52 mm Brennweite, 45° Winkel, F/2.4-Blende, Foto-OIS,

Im Klartext heißt das: Die Hauptkamera schießt die Standard-Fotos und bietet Extras wie die große Offenblende für viel Lichteinfall im Dunkeln oder die Super-Slow-Motion mit 960 Bildern pro Sekunde. Die zweite Kamera wird vorrangig für Weitwinkel-Fotos zu Rate gezogen und lichtet somit eine breitere Szene ab. Kamera Nummer 3 ist hingegen für den Zoom ohne Qualitätsverlust verantwortlich. Das Xperia 1 bietet hier einen zweifach optischen Zoom. Der größtmögliche Mix aus optischem und digitalem Zoom ist ein 10-Fach-Zoom (zweifach optisch und fünffach digital).

Wie sind die Fotos?

Gut – nicht mehr und nicht weniger. Als Kamera-Experte weiß Sony, was zu tun ist, um starke Bilder für sich sprechen zu lassen. Im Extrembereich, bei sehr wenig Licht oder bei zu viel Licht, zeigt die Kamera erste Schwächen. An die KI-gestützte Leistung eines Huawei P30 Pro kommt das Xperia 1 nicht heran. Auch das Google Pixel 3 XL macht hier die besseren Fotos. Hinter dem Samsung Galaxy S10 braucht sich das Xperia 1 aber nicht verstecken.

Sony Xperia 1 Kamerabild mit Zoom
Detailverliebt auch bei großer Entfernung.

Video: Kinofeeling auf 6,5 Zoll und mit knapp 180 Gramm

Videos nimmt man mit dem Xperia 1 maximal in 4K-Qualität auf. Für ein flüssigeres Erlebnis ist aber Full HD zu empfehlen. Während in 4K nur mit 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen wird, sind es bei Full HD viermal so viel. Hier stellt sich Sony hinter der Konkurrenz an.

Videos machen insbesondere mit der Cinema-Pro-App Spaß. Hier lässt sich Sony von der hauseigenen Cinealta-Sparte inspirieren und bringt die Hollywood-Filmkamera auf das Smartphone. Damit heißt es: Ausprobieren und die eigene Film-Kreativität auf 6,5 Zoll entdecken. Besonders die verschiedenen Stile lassen Erinnerung an Hollywood-Streifen dank Filter-Effekten wahr werden – ganz ohne Kran und zentnerschweres Gerät.

CinemaPro-App des Sony Xperia 1
Der Blick in die Cinema Pro App.

Wie gut ist das 21:9-Display wirklich?

Sony schickt das Xperia 1 mit einem langgezogenen 4K-HDR-Display ins Rennen, bei der Display-Technologie heißt das Mittel der Wahl pOLED. Vorteil der länglichen Bauweise: Das Handy liegt gut in der Hand und das Smartphone wird zur unendlich wirkenden vertikale Spielewiese. Sonys Gedanke dahinter: Das Kino-Format in die Hosentasche bringen.

Sony Xperia 1 Display-Tipp

Extrem breit produzierte Filme oder Serien lassen sich auf dem Xperia 1 schauen, wie auf keinem anderen Smartphone. 4K-Auflösung (1.644 x 3.840 Pixel) und HDR-Unterstützung runden das hervorragende Seherlebnis ab. Wer aber nicht gerade stundenlang auf seinem Smartphone Kinofilme schaut, der kann das Display auch umdeuten. Durch das 21:9-Format erhält der Dual-Window-Modus in Android 9 eine ganz neue Bedeutung. Oben YouTube, unten WhatsApp – und selbst die Tastatur stört dann nicht wirklich.

Endlich ein PlayStation-Phone?

Die Hoffnung war da und wieder schwindet sie. Das Xperia 1 ist ein normales Android-Smartphone mit genügend Gaming-Power aber nur unzureichenden Möglichkeiten. Die Dualshock-4-Verbindung, tief in den Einstellungen vergraben, ergibt nur wenig Sinn und scheint Mittel zum Zweck zu sein. Viele Gaming-Apps – „Fortnite-Installer“, „Arena of Valor“ oder „Asphalt 9“ – sind vorinstalliert, machen aus dem Xperia 1 aber keinen Gaming-Spezialisten. Nicht falsch verstehen: Das ist kein Muss. Bei Sony dank der PlayStation aber durchaus eine Nische, in der man mit viel Expertise glänzen kann. Mehr Mut zur PlayStation will man Sony Xperia wünschen.

Wo Sony grundsätzlich Expertise beweist, ist bei der Software. Es handelt sich nicht um natives Android – ein Fakt, der zum Beispiel in der technischen Bewertung für leichte Abzüge gesorgt hat. Aber Sony versteht es, Android auf dem Xperia 1 so zu ergänzen, dass der Nutzer in jedem zusätzlichen Punkt und jeder Menüführung einen Sinn erkennt.

Fazit zum Sony Xperia 1

Mit dem Xperia 1 wirft Sony ein spätes, aber ausgereiftes Flaggschiff in den Ring. Trotz Oberklasse-Ausstattung ist das Xperia 1 kein Handy für Jedermann. Wer Wert auf ein überragendes Display legt und bei der technischen Ausstattung – exklusive 5G – noch über Jahre aktuell sein will, der greift zum Xperia 1.

Wer hofft, dass Sony seine Welten – Xperia und PlayStation – endlich konsequent und logisch zusammenführt, der wird enttäuscht. Für Zocker ist das Xperia 1 wenn überhaupt nur genau so gut, wie andere Flaggschiffe – austauschbar eben. Da hilft auch keine „Spieleoptimierer“-App im PlayStation-Design.Sony Xperia 1 Testsiegel

Für das Xperia 1 spricht

  • Super Display
  • Gute Kamera
  • IP68-Zertifizierung (staub- und wasserdicht)

Gegen das Xperia 1 spricht

  • Kein kabelloses Laden
  • Potenzial verschenkt
  • Bei Details hintenan

Leichte Abzüge in der B-Note also. Allerdings kann das Xperia am Ende in vielen Belangen mehr als nur gefallen. Das perfekte Smartphone für Jedermann gibt es ohnehin nicht.

Die subjektive Bewertung der Schlüssel-Features deckt sich mit der aus dem Hardware-Bereich.

Gesamtbewertung: 4,5 von 5 Sternen

Preise, Angebote und Alternativen zum Sony Xperia 1

Das Xperia 1 ist nicht billig. Zum Start kostet das Smartphone 949 Euro und ist somit in einer Preisliga mit dem Galaxy S10 oder dem Huawei P30.

Günstiger geht es zum Beispiel mit einem Blick in Richtung Xiaomi oder OnePlus. Ansonsten bleibt nur der tiefe Griff ins Portemonnaie, ein wenig Geduld oder die Option, das Xperia 1 mit Vertrag zu kaufen.

Sony Xperia 1 vs. Xiaomi Mi 9 vs. OnePlus 7 Pro

Bei Sparhandy gibt es das Smartphone ab 4,95 Euro. Dann liegt die monatliche Grundgebühr allerdings bei über 50 Euro. Auch der andere Weg ist möglich: Hohe Einmalzahlung für das Xperia 1 und eine moderate Grundgebühr von beispielsweise 20 oder 30 Euro.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

8 KOMMENTARE

  1. Ich bekomme Meins am Wochenende ♥ bin jetzt schon ganz angetan und vielen Dank für diesen Ehrlichen Bericht 👍

  2. Der Beitrag ist ziemlich neutral aber…
    Gerade das was Display betrifft, ist für mich eher zu wenig Daten erwähnt. Ob das IPS oder AMOLED Display ist.
    Wie man weißt, kein IPS Display wird besser als gute AMOLED-Display.
    Und gerade bei High-End Geräten sprich Flaggschiffe diese Merkmal ist sehr wichtig und auch preisgeben. Der Display mag sehr gut sein aber ob der mithalten kann mit Samsung Galaxy S10?…

  3. Hi Krysztof,
    danke für dein Feedback! Ja, der textliche Teil ist weniger datengetrieben, dafür orientiert sich der erste Teil an den harten Fakten mit Verweisen auf das Datenblatt, wo alle Daten angegeben sind. Dennoch: Die Displaytechnologie hätte ich im Text auch noch erwähnen können – in diesem Fall setzt Sony auf ein pOLED-Panel. Die Unterschiede zu AMOLED sind dabei marginal. Falls das Xperia 1 ein IPS-Display gehabt hätte, würde das in jedem Fall auch im Text stehen – man kann daraus, wie du sagst, ja ein Qualitätsmerkmal ableiten.

  4. Hm, ich habe mir das Xperia 1 mal angesehen, im Mediamerkt. Das ausgestellte und funktionsfähig Modell hatte trotz höchster Helligkeitstufe einen sehr dunklen Bildschirm, zu dunkel für ein OLED, ich weiß nicht, mir hats nicht gefallen. Der Rest ist gut, aber das 21:9 Format ist nicht meines.

  5. Fehler im Bench?
    oder nur verschrieben?
    Da steht was von Sony XZ3, nicht von Xperia 1.
    Benchmark falsch, oder nur Schreibfehler beim Namen?

    • Oha, ja da haben mir die Gedanken einen Streich gespielt. Gemeint ist natürlich das Xperia 1 (ist nun auch korrigiert) und die angegebenen Werte waren und sind auch die des Xperia 1.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen