Sky Q bekommt ein Update – mit lang vermissten Features

3 Minuten
Sky Q mit Netflix auf einem Fernseher vor einem blauen Hintergrund
Bildquelle: Sky Deutschland
Im vergangenen Jahr hat Sky viele der Kunden-Receiver mit einem Update zu Sky-Q-Receivern gemacht. Das kam nicht bei allen Kunden gut an, viele Funktionen fielen weg. Jetzt kommen einige Features mit einem Update zurück.

Sky hat damit begonnen, dem Sky Q ein Update zu spendieren. Nach Angaben von Sky kommen damit einige neue Funktionen auf die Empfangsbox. Langjährige Sky-Kunden wissen aber: Einige der vermeintlich neuen Funktionen gab es schon einmal, bevor sie durch Sky Q entfielen. Nach Angaben von Sky bekommen 1,5 Millionen Sky-Q-Kunden das Update in den kommenden Wochen. Bei ersten Kunden soll es schon installiert sein.

YouTube- und Arte-App neu dabei

Neu an Bord ist eine offizielle YouTube-App. Während der beliebte Streaming-Dienst auf Fire-TV von Amazon nur noch über den Umweg eines Browsers verfügbar ist, packt Sky die offizielle App auf die Receiver. Die Kunden können mit der App auch direkt auf Sky-YouTube-Channels wie Sky Sport HD, Sky Cinema und Sky Service zugreifen. YouTube Inhalte in Ultra HD seien mit Sky Q ebenfalls abspielbar. Ebenfalls neu: die ARTE App. Sie bietet kostenlos alle Programme des deutsch-französischen Kultursenders in HD, im Livestream oder in der Mediathek – bis zu 90 Tage nach der TV-Ausstrahlung.

Kids Mode für Kunden mit Kindern

Eltern werden sich vermutlich auch über den neuen Kids Mode freuen. Mit aktiviertem Kids Mode können Kunden ausschließlich auf lineare Sender, On-Demand-Inhalte und Aufnahmen aus der Kids Sektion zugreifen. Der Kids Mode bleibt auch nach dem Ausschalten der Sky-Q-Box eingeschaltet und wird erst durch die Eingabe des Jugendschutz-PIN deaktiviert. Mit der Home-Taste gelangt man im Kids Mode direkt in den Kids-Bereich und die Suche-, Voice- und Dreipunktetaste sind nicht aktiv. Mit Betätigen der Sky Taste werden nur Kids-Aufnahmen angezeigt.

Energiesparmodus Eco Plus

Sky Q verfügte bislang nicht über einen wirklichen Stromspar-Modus. Er fiel mit dem Update auf Sky Q weg.  Mit der Einführung des Eco Plus Mode ändert sich das. Ist „Eco Plus“ im Energiesparmenü gewählt, fährt die Box fünf Minuten nach dem Ausschalten in den Deep Standbymodus. Abhängig von der Nutzung lässt sich der Stromverbrauch mit Eco Plus auf bis zu 0,5 Watt reduzieren. Nachts aktiviert sich das Gerät für eine Stunde, um Updates zu empfangen und geht danach wieder in den Deep Standbymodus. Programmierte Aufnahmen werden auch mit Eco Plus durchgeführt.

Trailer zu Filmen kommen zurück

Ebenfalls zurück sind die Trailer. Zu vielen auf Abruf verfügbaren Inhalten werden künftig wieder Trailer angeboten, die über die Funktion „Trailer ansehen“ abgerufen werden können. In der Sektion Filme>Empfehlungen werden Kunden künftig mehr persönliche Vorschläge basierend auf ihren bisher angesehenen Filmen angezeigt. Das erfolgt nach dem Amazon-Empfehlungs-Prinzip: Beispielsweise „Weil Du ‚Ocean’s 8‘ gesehen hast…“. Kunden mit Entertainment Plus Paket respektive Netflix-Account finden in den Kategorien Film und Serien nun auch persönliche Empfehlungen aus dem Netflix-Programm.

Es lohnt sich übrigens ein Blick nach Österreich, um zu sehen, was auf den deutschen Markt zukommen könnte. In Österreich hat Sky gerade Sky X eingeführt.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL