Samsung Galaxy S21: Top oder Flop? Das sagt die Stiftung Warentest

3 Minuten
Wie gut ist die Galaxy-S21-Reihe von Samsung wirklich? Die Experten der Stiftung Warentest haben die drei neuen Spitzenmodelle unter die Lupe genommen. Während Display und Leistung hervorragend sind, erntet die Akkulaufzeit Kritik. Doch das ist nicht alles.
Samsung Galaxy S21 Ultra
Samsung Galaxy S21 UltraBildquelle: Blasius Kawalkowski

Das Galaxy S21 soll Samsung zufolge schneller, ausdauernder und vor allem besser sein, als jedes andere Smartphone zuvor. Unser Test hat gezeigt, dass die Ultra-Version des Galaxy S21 ein fantastisches Smartphone ist und nahezu alles bietet, was ein Handy derzeit bieten kann. Doch es muss auch Kritik einstecken. Abgesehen vom fehlenden Netzteil, was, insbesondere bei dem hohen Preis, ein massiver Kritikpunkt ist, ist das Galaxy S21 Ultra groß, schwer und liegt gewaltig in der Hand. Außerdem gibt es keine Möglichkeit mehr, den Speicher per microSD-Karte zu erweitern.

Das fehlt den neuen Top-Modellen von Samsung

Die fehlende Speichererweiterung kritisiert auch die Stiftung Warentest. So seien die neuen Samsung-Smartphones etwa 49 bis 119 Euro günstiger als die Vorjahres­modelle. Doch dafür müssen Käufer auch eine teils geringere Ausstattung in Kauf nehmen. Was die Akkulaufzeit angeht, weisen der Stiftung Warentest zufolge das Galaxy S21 und S21+ nur eine durchschnittliche und sogar kürzere Laufzeit auf, als die Modelle aus 2020. Die Ultra-Version hingegen ist im Vergleich zum Vorjahresmodell unverändert ausdauernd.

Fehlendes Ladegerät: Das sagt Samsung

Auch das fehlende Netzteil bemängeln die Tester. Wir sind der Meinung: Dass Samsung das Ladegerät weglässt, ist eher Greenwashing und Profitgier, denn Nutzerinteresse. Für die Südkoreaner sieht das jedoch vollkommen anders aus.

„Samsung nimmt das Thema Ressourcen- und Klimaschutz sehr ernst und optimiert daher seine Produkte konsequent über den Lebenszyklus hinweg“, sagt uns Sebastian Stiegler, Manager für Umweltschutz bei Samsung. Dazu gehöre auch die Entfernung des Ladesteckers und der Kopfhörer aus allen Geräteverpackungen der Galaxy-S21-Serie. „Wir sparen durch diese Entscheidung nicht nur wertvolle Ressourcen, sondern auch die CO2 Emissionen, die bei der Herstellung entstanden wären“ erklärt Stiegler.

Dass Samsung weiterhin Ladegeräte herstellt und verkauft, steht jedoch im Widerspruch dazu. Darüber hinaus verursacht ein einzeln verpacktes und verkauftes Ladegerät, dass ein Galaxy-S21-Käufer bestellt, wiederum Müll durch Verpackung und CO2-Emissionen, die durch den zusätzlichen Versand entstehen. Außer: Alle Käufer eines Galaxy S21, S21+ oder S21 Ultra verzichten auf den Kauf eines Ladegeräts.

Diese neue Android-Funktion ist genial und extrem hilfreich

Display und Leistung auf Spitzenniveau

Den Bildschirm der drei Samsung-Smartphones überhäufen die Tester mit Lob. „Die Displays aller drei Modelle gehören zu den besten ihrer Art. Sie beein­drucken insbesondere beim Scrollen“, so die Stiftung Warentest. „Da wirkt wohl die hohe Bild­wieder­holrate von bis zu 120 Hertz.“ Das leicht gekrümmte Display des S21 Ultra jedoch spiegelt den Testern zufolge zu sehr. Das sei bei den anderen beiden Modellen nicht der Fall.

Hinsichtlich der Kameraausstattung schneiden das Samsung Galaxy S21 und das S21+ genauso gut ab, wie ihre Vorgänger. Beeindruckt waren die Tester vom 10-fachen Telezoom des Galaxy S21 Ultra. Die Bilder seien bemerkenswert. Auch wir urteilen im Test des Ultra-Modells: „Mit den beiden Teleobjektiven lassen sich tolle Porträts schießen.“ Bei allen drei Modellen lobt die Stiftung Warentest den Autofokus sowie die Fotos, die im Nachtmodus entstehen. Diese seien sogar noch etwas besser als jene, die man mit der Galaxy-S20-Reihe machen könne.

Samsung Galaxy S21 Ultra: Wiederholt sich das Kamera-Drama?

Galaxy S21 im Falltest

Während das Samsung Galaxy S20+ und das S20 Ultra im vergangenen Jahr beim Falltest durchgefallen sind, über­standen alle drei neuen Samsung-Smartphones den Fall­test nahezu unbe­schädigt. Es blieben lediglich einige unauffäl­lige Kratzer und Dellen auf der Gehäuserückseite.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL