Update-Alarm: Smartphones erhalten neue Firmwares

5 Minuten
Es darf aktualisiert werden: Diverse Smartphones haben in den zurückliegenden zwei Wochen eine neue Firmware erhalten. Wir zeigen dir die Highlights und in diesem Zusammenhang auch, auf welche Änderungen du dich freuen kannst.
Android Update
Bildquelle: Google

Rund zwei Wochen ist es her, seit wir dich zuletzt umfangreich über neue Smartphone-Updates informiert haben. Seitdem hat sich natürlich einmal mehr richtig viel getan. Und so können wir dir heute eine umfangreiche Übersicht zu neuen Handy-Firmwares präsentieren, die verschiedene namhafte Hersteller auf den Weg gebracht haben.

Samsung

Die wohl wichtigste Update-Meldung zu Samsung haben wir dir schon in einer separaten Meldung mit auf den Weg geben können: Flaggschiff-Modelle wie das aktuelle Galaxy S20, das Galaxy Note 20 oder auch die Foldable-Serien (Galaxy Z / Galaxy Fold) erhalten in Zukunft nicht mehr nur zwei Jahre lang ein Betriebssystem-Update, sondern ganze drei Jahre. Auch einige A-Klasse-Modelle (zum Beispiel das Galaxy A90, Galaxy A71 und das Galaxy A51) werden länger mit Updates versorgt. Der neue Update-Fahrplan gilt natürlich auch für viele neue, noch nicht vorgestellte Samsung-Handys.

Losgelöst davon hat Samsung in den zurückliegenden Tagen natürlich auch wieder zahlreiche Smartphones mit neuen Sicherheitsupdates bestückt. Der August-Patch von Google steht neuerdings zum Beispiel für das Galaxy A51, Galaxy S9 und Galaxy S9+ bereit.

Ferner hat der südkoreanische Hersteller damit begonnen, eine Aktualisierung der angepassten Nutzeroberfläche One UI auszurollen. Zum Beispiel die Galaxy S20 und Note 20 Reihe sowie das Galaxy Z Flip LTE lassen sich in Zukunft mit One UI 2.5 nutzen. Aber auch Smartphones, die schon 2018 vorgestellt wurden (Galaxy S9 / Note 9), sollen das Update in den kommenden Tagen erhalten.

Die aktuellen S20-Modelle sind mit One UI 2.5 beispielsweise in der Lage, einen Pro-Videomodus zu nutzen. Mit unzähligen manuellen Einstellungsmöglichkeiten, die man auch schon von den Foto-Funktionen auf Samsung-Handys kennt. Möglich sind auf Basis von One UI 2.5 zum Beispiel Videos im 21:9-Format. Zudem kannst du einstellen, welche Mikrofone am Smartphone den Ton aufnehmen sollen. Außerdem ist Teil von One UI 2.5 eine neue Notizen-App, der du auch Audioaufnahmen zufügen kannst.

OnePlus

Wenn du zu den ersten Nutzern des neuen OnePlus Nord gehörst, kannst du ebenfalls schon ein Update durchführen. Es aktualisiert deine OxygenOS-Firmware auf Version 10.5.5 und beseitigt einige Fehler. Etwa ein Problem, dass Notizen (OnePlus Notes) immer im Hintergrund ausgeführt wurden. Außerdem bessert OnePlus die Frontkamera nach – in Form einer verbesserten Bildschärfe bei schlechten Lichtverhältnissen. Und auch die Makro-Kamera bekommt mit dem Software-Update mehr Schärfe verabreicht. Zudem hat OnePlus nach eigenen Angaben Verbesserungen am allgemeinen Stromverbrauch des OnePlus Nord vollzogen.

Software Android 10
Prozessor Snapdragon 765G
Display 6,44 Zoll, 1.080 x 2.400 Pixel
Arbeitsspeicher 12 GB, 8 GB
interner Speicher 128 GB
Hauptkamera 8000x6000 (48,0 Megapixel)
Akku 4.115 mAh
induktives Laden
USB-Port 3.0 Typ A
IP-Zertifizierung (Schutz gegen Spritzwasser (Regen))
Gewicht 184 g
Farbe Schwarz, Blau
Einführungspreis Nord 256 GB: 499 €, Nord 128 GB: 399 €
Marktstart 04. August 2020

Für das schon etwas ältere OnePlus 8 steht unterdessen neuerdings OxygenOS 10.5.10 zur Verfügung. Mit an Bord ist unter anderem der Android-Patch für August. Doch nicht nur das. OnePlus hat auch einen Fehler beim Always-On-Display (Ambient Display) behoben. Dort waren zum Teil überlappende Buchstaben zu sehen. Außerdem neu: Eine Aktualisierung für die Frontkamera.

Ein nahezu identisches Update steht darüber hinaus in Form von OxygenOS 10.5.11 für das OnePlus 8 Pro zur Verfügung.

Realme

Verschiedene neue Updates sind auch von der OnePlus-Schwester Realme zu haben. Etwa für das Realme 6i. Es bringt den August-Patch für das Android-System, sorgt dafür, dass während des Ladevorgangs der Fortschritt mit Dezimalkomma-Stellen angezeigt wird und gestattet die Deinstallation von Apps durch langes Drücken.

Ebenfalls neu verfügbar: ein Update für das Realme 6 Pro. Den August-Patch gibt es zwar noch nicht, dafür aber einen verbesserten Energiesparmodus. Zudem wurde das Gesamterlebnis bei Smartphone-Spielen verbessert, indem die Empfindlichkeit des Displays eine Optimierung erfahren hat.

Huawei / Honor

Ebenfalls überaus eifrig in Sachen Firmware-Updates: Huawei und die Tochtermarke Honor. Verschiedene Smartphones haben in den zurückliegenden Tagen ein Update auf das Android-Patchlevel des Monats Juli erhalten. Zum Beispiel das Huawei P30, das Huawei P30 Pro New Edition, das Huawei Mate 20X oder auch das Huawei P20 und Huawei P20 Pro.

Für andere Huawei-Smartphones stehen vor allem in Asien schon weitreichendere Updates zur Verfügung. So wurde dem Huawei P40 zum Beispiel ein SuperNight Portrait-Modus spendiert. Für das Honor Play ist ebenfalls ein größeres Update verfügbar, das unter anderem die Kamera verbessern soll.

Regional rollt Huawei zudem inzwischen auch den August-Patch für erste Smartphones aus eigenem Hause aus. Zum Beispiel für die neue P40-Serie, das Mate 20 (Pro) oder das Honor 8X – teilweise auch inklusive Update auf EMUI 10.1 wie beim Huawei Mate 30 (Pro).

Xiaomi

Schon länger angekündigt ist für verschiedene Smartphones von Xiaomi eine Aktualisierung auf MIUI 12. Sie bringt unter anderem einen Ultra-Energiesparmodus für eine längere Akkulaufzeit mit und lässt sich ab sofort unter anderem auch auf dem Xiaomi Mi Note 10 und Xiaomi Mi Mix 3 installieren. Mit an Bord ist auch ein neuer App-Drawer, der installierte Apps automatisch in Kategorien einsortiert, für das Auge sind dynamische Wallpaper dabei – zum Beispiel eine sich drehende Erdkugel. Ergänzend dazu wird auch der August-Patch von Google mit ausgerollt.

Apple

Auch von Apple hat es vor einigen Tagen ein neues Update für iPhones gegeben. Seitdem kannst du iOS 13.6.1 installieren und von einigen wichtigen Verbesserungen profitieren.

Allgemeine Hinweise

Zu allen hier genannten Updates musst du abschließend noch zwei Dinge wissen. Zum einen: Nicht alle Firmware-Aktualisierungen stehen zeitgleich auf allen Smartphones zur Verfügung. Auch wenn es sich um baugleiche Modelle handelt, kann die Verfügbarkeit von Region zu Region unterschiedlich ausfallen. Habe also noch ein wenig Geduld, wenn ein angekündigtes Update auf deinem Smartphone noch nicht zur Verfügung steht.

Außerdem ist wichtig zu wissen, dass du mit einem Hinweis auf deinem Smartphone-Display auf ein bereitliegendes Update hingewiesen wirst. Du kannst den Update-Prozess aber möglicherweise beschleunigen. Sieh einfach manuell in den Einstellungen deines Smartphones nach, ob du schon ein neues Update installieren kannst. Oft funktioniert das auf diesem Wege nämlich deutlich vor der offiziellen Push-Benachrichtigung.

Deine Technik. Deine Meinung.

9 KOMMENTARE

  1. Wusste gar nicht dass Xiaomi auf EMUI „updatet“. Die chinesischen Unternehmen arbeiten wohl seit neuestem bei der Bedienoberfläche zusammen… 😉

    Schade dass in dem Artikel lediglich die neuen Funktionen und Apps aufgelistet sind, was ja an für sich sehr hilfreich ist und ganz gut beschrieben wurde. Allerdings hätte ich mir bei der Überschrift etwas mehr Info zu der neuen Firmware gewünscht 🙂

  2. @Alexander Wohlers, 🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣 was stimmt mit dir denn nicht? 🤔

    🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL