Update-Zeit bei Apple: Diese Geräte erhalten neue Firmware

2 Minuten
Gleich drei Gerätegruppen hat Apple in der Nacht zu Donnerstag mit wichtigen Updates versorgt: neuere iPhones und iPads sowie Mac-Rechner. Wir verraten dir, welche wichtigen Änderungen mit den Updates auf den Geräten landen.
Apple iPhone SE 2020
Apple iPhone SE 2020 Bildquelle: Apple

Die Update-Welle rollt. Nicht nur auf vielen Android-Handys stehen in diesen Tagen neue Firmwares zur Verfügung, sondern auch auf Apples iPhone. Auf neueren Generationen des Smartphones ist es jetzt möglich, ein Update auf iOS 13.6.1 durchzuführen. Auf Handys, die schon mit dem seit Mitte Juli verfügbaren iOS 13.6 ausgestattet sind, ist die neue Firmware immerhin rund 100 MB groß.

Was sich mit iOS 13.6.1 ändert? Mehr als man denken könnte. Denn Apple schließt unter der Haube mutmaßlich nicht nur neu entdeckte Sicherheitslücken und behebt kleinere, nicht im Detail kommunizierte Fehler. Vielmehr hebt der US-Konzern in seinen Release-Notes auch drei Fehlerbeseitigungen besonders hervor. Behoben hat Apple etwa ein Problem, bei dem nicht benötigte Dateien mit Systemdaten nicht automatisch gelöscht werden, wenn der verfügbare Speicherplatz knapp wird. Auch bei der Temperatursteuerung hat Apple ein Problem identifiziert und behoben. Es sorgte auf einigen Displays für eine merkwürdige Grünfärbung.

Apple behebt Fehler in Covid-19-Begegnungsmitteilungen

Die in diesen Zeiten aber mitunter interessanteste Fehlerbehebung, betrifft die seit wenigen Wochen in das iPhone verankerten Covid-19-Begegnungsaufzeichnungen in Verbindung mit Corona-Warn-Apps. Apple hat nämlich auch ein Problem aus der Welt schaffen müssen, bei dem Begegnungsmitteilungen für einige Nutzer nicht aktivierbar waren. Betroffene Nutzer konnten dadurch keine Nachrichten zu Begegnungen mit möglichen Corona-Risiko-Kontakten erhalten, wenn sie eine Corona-Warn-App installiert hatten. Auch in der Beta-Version von iOS 14 hatte Apple mit den Begegnungsmitteilungen zuletzt schon Probleme. Die finale Version von iOS 14 soll im Herbst erscheinen.

Eine Installation von iOS 13.6.1 ist am einfachsten über die Einstellungen deines iPhones möglich. Bei einer bestehenden WLAN-Verbindung startest du das Update unter Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate. Das gilt übrigens auch für neuere iPad-Modelle. Denn auch für den Tablet PC von Apple steht jetzt eine neue Firmware zur Verfügung: iPadOS 13.6.1.  Die Liste der Änderungen ist hier identisch zu jenen von iOS 13.6.1.

macOS Catalina: Update auf Version 10.15.6 möglich

Darüber hinaus hat Apple ein Update für sein Computer-Betriebssystem macOS veröffentlicht. Ab sofort kannst du für macOS Catalina die Version 10.15.6 installieren. Hier hebt Apple zwei behobene Probleme hervor. Einerseits einen Fehler bei Virtualisierungs-Apps, andererseits fehlerhafte Display-Grundeinstellungen. iMac-Displays konnten ungewohnt blass ausfallen, wenn sie aus dem Ruhezustand geholt wurden.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL