Neue Handys: Beeindruckende Top-Modelle

6 Minuten
Das neue Jahr beginnt, wie das alte Jahr beendet wurde: mit vielen neuen Smartphones. Zahlreiche Hersteller haben die vergangenen Wochen genutzt, um neue Modelle zu präsentieren. Wir zeigen dir ausgewählte Highlights.
Nubia Z60 Ultra vorgestellt
Unter anderem das Nubia Z60 Ultra wurde als neues Spitzenmodell unter den Handy-Neuvorstellungen vorgestellt.Bildquelle: Nubia

Bereits ausführlich vorgestellt haben wir dir die neuen Galaxy-A-Modelle von Samsung. Gleich vier weitere Modelle haben den Sprung aus Asien nach Deutschland geschafft und sind hierzulande zum Teil auch schon verfügbar. Sie richten sich primär an Einsteiger, sind dafür aber auch vergleichsweise günstig zu bekommen. In ganz anderen Preisligen mischen Smartphones mit, die jüngst in Asien präsentiert wurden und ihren Weg ebenfalls schon bald nach Europa finden könnten.

OnePlus Ace 3 vorgestellt – Bald als OnePlus 12R in Europa?

Etwa das OnePlus Ace 3, das in Europa unter dem Namen OnePlus 12R in den Verkauf gehen könnte. Aufgrund von Patentstreitigkeiten zwar nicht in Deutschland, sehr wohl aber zum Beispiel in Österreich. Es basiert auf dem SoC Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 und kommt in drei Speichervarianten auf den Markt. Einerseits mit 12 GB Arbeitsspeicher (RAM) und 256 GB Speicherplatz, aber auch mit 16 GB RAM und wahlweise 512 GB oder 1 TB Speicherplatz. Das AMOLED-Display misst 6,78 Zoll in der diagonalen Abmessung, bietet eine Auflösung von 1.264 x 2.780 Pixeln und eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz.

OnePlus Ace 3 in Schwarz
OnePlus Ace 3

Beachtlich ist auch die Display-Helligkeit, die OnePlus mit maximal 4.500 Nits angibt. Den 5.500 mAh großen Akku kannst du mit bis zu 100 Watt aufladen, rückseitig sind drei Kameras (50 + 8 + 2 Megapixel) zu finden. Die Preise liegen in China je nach gewünschtem Modell bei rund 330, 380 und 450 Euro. In Europa müsste man für das Mittelklasse-Smartphone mit vorinstalliertem Android 14 aber unter anderem aufgrund von Logistikkosten und Zollgebühren mit Aufpreisen von mindestens rund 150 Euro rechnen.

Nubia Z60 Ultra: Premium-Smartphone jetzt verfügbar

Bereits verfügbar ist hierzulande das recht kantige Nubia Z60 Ultra. „In begrenzter Stückzahl“, wie es auf der Homepage des Herstellers offiziell heißt. Die Preise liegen bei 679 Euro (8/256 GB), 749 Euro (12/256 GB) oder 899 Euro (16/512 GB), was auf den ersten Blick recht teuer wirkt. Allerdings ist bei diesem neuen Smartphone auch der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3 an Bord und das Smartphone ist IP68-zertifiziert, also wasserdicht. Ferner lösen die Kameras auf der Rückseite höher auf: 50 Megapixel (Hauptkamera) + 50 Megapixel (Weitwinkelkamera) + 64 Megapixel (Telekamera).

Das AMOLED-Display ist 6,8 Zoll groß und liefert neben 1.116 x 2.480 Pixeln eine Aktualisierungsrate von 120 Hz. Zu beachten ist auch, dass die Frontkamera nicht sichtbar unter dem Bildschirm verbaut ist. Beim Akku hat sich Nubia für ein Modell mit einer Kapazität von 6.000 mAh entschieden. Bluetooth steht in Version 5.4 zur Verfügung und sogar Wi-Fi 7 ist abhängig von der örtlichen Verfügbarkeit nutzbar. Das Nubia Z60 Ultra ist also in vielfacher Hinsicht ein topaktuelles Smartphone.

Huawei Nova 12 in vier Versionen vorgestellt

Zunächst nur in China verfügbar, aber ebenfalls ein Kandidat für den europäischen Markt: die neue Huawei Nova 12-Serie. Sie wird angeführt vom Huawei Nova 12 Ultra mit wahlweise 512 GB oder 1 TB Speicherplatz und einem 6,76 Zoll großen OLED-Display (1.224 x 2.776 Pixel / 120 Hz). Der Hersteller hebt hervor, dass es mit dem Handy auch möglich sein soll, über Satellit zu kommunizieren, wenn mal kein Mobilfunknetz zur Verfügung steht.

Huawei Nova 12 Ultra Front und Rückseite
Huawei Nova 12 Ultra

Ebenfalls beachtlich: Vorn verfügt das Huawei Nova 12 Ultra über zwei Kameras (60 + 8 Megapixel). Auf der Rückseite gesellt sich zu einer 50-Megapixel-Kamera eine Ultraweitwinkel-Makrokamera mit einer Auflösung von 8 Megapixeln. Angaben zum Prozessor macht Huawei nicht. Man kann aber davon ausgehen, dass Huawei einen Kirin-Prozessor der eigenen Halbleiter-Tochter HiSilicon verbaut. Die Preise für das Ultra-Modell liegen bei umgerechnet 600 Euro (512 GB) respektive 700 Euro (1 TB).

Etwas preiswerter: das Huawei Nova 12 Pro mit wahlweise 256 GB (510 Euro) oder 512 GB (560 Euro) Speicherplatz. Weitere nennenswerte Unterschiede sind dem Datenblatt auf der chinesischen Huawei-Homepage nicht zu entnehmen. Möglicherweise kommt aber ein etwas schwächerer Prozessor zum Einsatz. Die Satellitenkommunikation unterstützt auch das Pro-Modell.

Ebenfalls mit 256 GB oder 512 GB Speicherplatz wird das Huawei Nova 12 angeboten – für umgerechnet 385 respektive 435 Euro. Hier ist das Display etwas kleiner (6,7 Zoll / 1.084 x 2.412 Pixel) und es wird auf die zweite 8-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite verzichtet. Das Huawei Nova 12 Lite wiederum basiert auf dem Qualcomm Snapdragon 778G 4G und bietet einen etwas kleineren Akku. Mit 256 GB Speicherplatz werden 320 Euro verlangt, mit 512 GB sind es 360 Euro.

Oppo Find X7 Ultra: Die Kamera ist der Star

Ein Smartphone mit Hasselblad-Kamera bringt unterdessen Oppo in Stellung. Die Hauptkamera des neuen Oppo Find X7 Ultra ist mit einem 1-Zoll-Sensor von Sony bestückt und bietet ebenso eine Auflösung von 50 Megapixeln wie die drei weiteren auf der Rückseite verbauten Kameras. Herzstück ist auch hier der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3, dem 12 GB RAM mit 256 GB Speicherplatz oder 16 GB RAM mit wahlweise 256 oder 512 GB Speicher zur Seite gestellt werden. Das AMOLED-LTPO-Display mit abgerundeten Seiten bietet neben einer Helligkeit von bis zu 4.500 Nits eine Auflösung von 1.440 x 3.168 Pixeln bei einer Größe von 3,82 Zoll. Die Preise liegen in China abhängig von der gewählten Variante zwischen umgerechnet 765 und 895 Euro.

Oppo Find X7 Ultra Front und Rückseite
Oppo Find X7 Ultra

Asus ROG Phone 8 (Pro): Gamer, aufgepasst!

Und dann wären da noch das Asus ROG Phone 8 und das ASUS ROG Phone 8 Pro. Diese beiden Smartphones sollen primär Menschen ansprechen, die mit ihrem Mobiltelefon gerne viele Games zocken möchten. Während das Asus ROG Phone 8 mit 12 GB RAM und 256 GB Speicherplatz für 1.099 Euro angeboten wird, steht das Asus ROG Phone 8 Pro mit 16 GB RAM und 512 GB Speicherplatz für 1.199 Euro zur Verfügung. Das Top-Modell mit satten 24 GB RAM und 1 TB Speicherplatz gibt’s für 1.499 Euro.

Beide Modelle sind mit Android 14 und dem Qualcomm Snapdragon 8 Gen 3 ausgestattet. Der AMOLED-Bildschirm von Samsung leuchtet mit bis zu 2.500 Nits, ist 6,78 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixeln. Für ein Gaming-Handy besonders wichtig: Die Bildwiederholfrequenz liegt bei bis zu 165 Hz. Rückseitig stehen zwei Kameras (50 + 13 Megapixel) zur Verfügung, vorn ist eine 32-Megapixel-Kamera verbaut. Der Akku beider Smartphones bietet eine Kapazität von 5.500 mAh. Wer sich für das Top-Modell mit 1 TB Speicherplatz entscheidet, darf sich zudem über das externe Kühlsystem AeroActive Cooler X freuen. Ansonsten ist zu beachten, dass das ROG Phone 8 über ein leuchtendes Aura-RGB-Logo auf der Rückseite verfügt. Beim Pro-Modell kommt hingegen eine dynamische weiße LED-Matrix (Anime) zum Einsatz.

Asus ROG Phone 8 und ASUS ROG Phone 8 Pro Front und Rückseite.
Asus ROG Phone 8 (rechts) und Asus ROG Phone 8 Pro

Übrigens: Das Asus ROG Phone 8 befindet sich bei uns bereits im Test. Den entsprechenden Testbericht werden wir voraussichtlich schon in der kommenden Woche hier bei inside digital veröffentlichen.

glyph-sponsored-shopping-venture glyph-sponsored-eye Über unsere Links

Mit diesen Symbolen kennzeichnen wir Partner-Links. Wenn du so einen Link oder Button anklickst oder darüber einkaufst, erhalten wir eine kleine Vergütung vom jeweiligen Website-Betreiber. Auf den Preis eines Kaufs hat das keine Auswirkung. Du hilfst uns aber, inside digital weiterhin kostenlos anbieten zu können. Vielen Dank!

Bildquellen

  • OnePlus Ace 3 in Schwarz: OnePlus
  • Nubia Z60 Ultra vorgestellt: Nubia
  • Huawei Nova 12 Ultra vorgestellt: Huawei
  • Oppo Find X7 Ultra vorgestellt: Oppo
  • Asus ROG Phone 8 und ASUS ROG Phone 8 Pro vorgestellt: Asus
  • Neue Handys: Samsung, OnePlus und Honor zeigen Neuheiten: OnePlus
  • Neue Handys: Beeindruckende Top-Modelle: Nubia

Jetzt weiterlesen

Beste Handys 2024 unter 100 Euro im Vergleich
Suchst du ein neues Handy, das vorwiegend preiswert ist? Wir zeigen dir die besten Smartphones unter 100 Euro. Mit dabei sind verschiedene bekannte Hersteller. Doch Vorsicht: Wer ein Handy für unter 100 Euro kauft, muss mit Einschränkungen bei der Ausstattung rechnen.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein